eBook-Reader mit Blättertasten

Nicht jeder mag es, beim Blättern auf dem eReader immer auf den Bildschirm zu tippen. Ein Taste, auf der der Daumen ruht, ist zudem leichter zu drücken, als eine Wischgeste oder das Tippen auf dem Bildschirm auszuführen. Obwohl fast alle Geräte mittlerweile mit berphrungsempfindlichen Bildschirm ausgestattet sind, haben einige Modelle zusätzliche Blättertasten eingebaut.

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 10. September 2017

Amazon Kindle Voyage

Abbildung des Amazon Kindle Voyage

  • Bildschirm: 6" (300 ppi)
  • Gewicht: 180 g
  • Speicherplatz: 4 GB (davon 3 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz
  • Onleihe möglich: Nein
  • Preis: 190 €

Durch die flache Front erinnert der Voyage sehr an ein Tablet. Mit dem hochauflösenden und sehr kontrastreichen Bildschirm lassen sich eBooks einwandfrei lesen. Ein Lichtsensor kann die Beleuchtungshelligkeit regeln und mit seitliche Sensortasten sehr angenehm umgeblättert werden. Der Voyage hat sehr gute Wörterbücher, einen Vokabeltrainer, die Familienbibliothek und die perfekte Einbindung ins Amazon-Ökosystem. Beim Lesen lassen sich verschiedene Schriften auswählen, weitere können allerdings nicht nachinstalliert werden.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


Bookeen Cybook Muse Frontlight

Abbildung des Bookeen Cybook Muse Frontlight

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 179 g
  • Speicherplatz: 4 GB (davon 2.6 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz
  • Onleihe möglich: Nein
  • Preis: 110 €

Der eckige und von der Form her an eine Speicherkarte erinnernde Muse FrontLight des französischen Herstellers Bookeen erinnert durch eine plane Front ein wenig an ein Tablet. Sein Mittelklassebildschirm mit einer Auflösung von 212 ppi stellt Text sehr gut dar. Leider trübt ein heller Lichtstreifen am unteren Bildschirmrand etwas die Ausleuchtung. Die Bibliothek bietet rudimentäre Sortier- und Filtermöglichkeiten, eBooks lassen sich aber in Sammlungen sortieren. Alternativ stellt der Reader auch die Ordnerstruktur dar. eBooks können auch im Querformat gelesen werden. Ein Nachmodus invertiert die Seite und stellt den Hintergrund schwarz und den Text weiß dar. Weitere Schriften lassen sich nachinstallieren und der Speicherplatz um 32 GB erweitern. Die Eingabe der Die Adobe-ID (für die Onleihe notwendig) ist etwas umständlich, da sie nur eingegeben werden kann, wenn man sich am französischen Bookeen-Store anmeldet. Alternativ lässt sich der Reader aber auch über Adobe Digital Editions authorisieren.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


Bookeen Cybook Muse Frontlight HD

Abbildung des Bookeen Cybook Muse Frontlight HD

  • Bildschirm: 6" (300 ppi)
  • Gewicht: 180 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.2 GB nutzbar)
  • Farbe(n): grau
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 130 €

Der Muse FrontLight HD erinnert durch eine plane Front ein wenig an ein Tablet. Sein kontrastreicher 300-ppi-Bildschirm stellt Text sehr glatt dar. Leider trübt ein heller Lichtstreifen am unteren Bildschirmrand die Ausleuchtung. Die Bibliothek bietet rudimentäre Sortier- und Filtermöglichkeiten, unterstützt allerdings eigene Sammlungen und eBooks in Ordnern. Die Textdarstellung beim Lesen ist durch optional abschaltebare Kopf- und Fußzeilen eine der Schönsten. Weitere Schriften lassen sich nachinstallieren und der Speicherplatz durch eine Micro-SD-Karte erweitern. Die Adobe-ID (für die Onleihe notwendig) kann auf dem Gerät nur eingegeben werden, wenn man sich am französischen Bookeen-Store anmeldet.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


Energy Sistem eReader Pro HD

Abbildung des Energy Sistem eReader Pro HD

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 200 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 5.6 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz
  • Onleihe möglich: Nein
  • Preis: 149 €

Der eckige eReader Pro des spanischen Herstellers Energy Sistem wirkt durch seine plane Front ein wenig wie ein Tablet mit E-Ink-Bildschirm. Sein mit 212 ppi auflösender Bildschirm ist relativ gleichmäßig beleuchtet, hell und bietet einen guten Kontrast. Bibliothek und die eingebaute Leseapp sind nur sehr einfach ausgeführt, eigen Schriften lassen sich nachinstallieren. Durch das offene Androidsystem lassen sich aber weitere Leseapps installieren. Seitliche Blättertasten erlauben das Weiterblättern ohne auf den Bildschirm greifen zu müssen. Der rund 6 GB große interne Speicher des eReader Pro HD lässt sich per Micro-SD-Karte um weitere 32 GB erweitern.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


ArtaTech InkBook Classic 2

Abbildung des ArtaTech InkBook Classic 2

  • Bildschirm: 6" (167 ppi)
  • Gewicht: 153 g
  • Speicherplatz: 4 GB (davon 1.8 GB nutzbar)
  • Farbe(n): grau
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 79 €

Das InkBook Classic 2 markiert die Einsteigerklasse des polnischen Herstellers ArtaTech. Der unbeleuchtete Bildschirm hat — wie andere Einsteigergeräte — mit 167 ppi eine recht geringe Auflösung, die sich dennoch gut ablesen lässt. Die Bibliothek und die eingebaute Leseapp sind nur sehr rudimentär ausgeführt. Durch das offene Androidsystem lassen sich aber alternative Apps installieren. Seitliche Blättertasten erlauben das Weiterblättern ohne auf den Bildschirm greifen zu müssen. Der Speicher des Classic 2 lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


ArtaTech Inkbook Prime

Abbildung des ArtaTech Inkbook Prime

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 170 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 5.6 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 139 €

Der InkBook Prime hat einen mit 212 ppi auflösenden Bildschirm eingebaut. Dieser ist gut ausgeleuchtet bietet auch einen guten Kontrast. Bibliothek und die eingebaute Leseapp sind nur sehr einfach ausgeführt, weitere Schriften lassen sich in der vorinstallierten Leseanwendung leider nicht nachinstallieren. Wie bei allen eReadern mit offenem Android lassen sich die Mankos in Bibliothek und Leseapp aber durch Alternativen aus dem Playstore ausbügeln. Der InkBook Prime hat zwar keinen Klinkenstecker für den Anschluss einen Kopfhörers, per Bluetooth kann er aber trotzdem Hörspiele oder Musik an entsprechende Lautsprecher oder Kopfhörer ausgeben. Sein rund 6 GB großer Speicher lässt sich zudem per Micro-SD-Karte um weitere 32 GB erweitern.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


PocketBook Aqua 2

Abbildung des PocketBook Aqua 2

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 180 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.9 GB nutzbar)
  • Farbe(n): azurblau
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 129 €

Der PocketBook Aqua 2 ist ein solides, wasserdichtes Gerät mit Standardkomponenten, die nicht herausragend sind, aber ihre Sache gut machen. Er basiert technisch auf dem Touch Lux 3 und bringt neben dem Wasserschutz noch eine Audiounterstützung mit, die nicht nur Musik wiedergeben, sondern auch eBooks vorlesen kann. Wer keine 180 € für einen wasserdichten Reader ausgeben möchte, macht mit dem Aqua 2 nichts verkehrt und kann damt sehr angenehm im Hellen, Dunklen und im Feuchten lesen.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


PocketBook Basic 3

Abbildung des PocketBook Basic 3

  • Bildschirm: 6" (167 ppi)
  • Gewicht: 153 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.9 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz, weiß
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 75 €

Mit dem Basic 3 erfolgt der preiswerte Einstieg in die Welt der eReader bei PocketBook. Der unbeleuchtete Bildschirm des Gerätes zählt zur Carta-Serie und löst mit 167 ppi auf. Weil der Bildschirm nicht auf Berühungen reagiert, wird der Basic 3 über Blättertasten und ein Steuerkreuz bedient, das sich im Ring unterhalb des Bildschirms befindet. Der große interne Speicher (~ 7 GB) kann per SD-Karte um 32 GB erweitert werden. eBooks lassen sich in der Bibliothek nach allerlei Kriterien filtern und sortieren. Der Basic 3 unterstützt zahlreiche eBookformate (auch eBooks aus der Onleihe). Die Bücher landen üblicherweise per USB-Kabel auf dem Reader, sie lassen sich aber auch via Dropbox laden.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


PocketBook Basic Lux

Abbildung des PocketBook Basic Lux

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 173 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.9 GB nutzbar)
  • Farbe(n): braun
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 85 €

Der Basic Lux markiert den beleuchteten Einstieg in die Welt der eReader bei PocketBook. Der beleuchtete Bildschirm des Gerätes zählt zur Carta-Serie und löst mit 212 ppi auf. Der Einstiegsreader wird per Steuerkreuz bedient, weil der Bildschirm nicht auf Berührungen reagiert. Mit knapp 7 GB ist der interne Speicher für ein Einstiegsmodell ungewöhnlich hoch, wer mehr braucht, kann eine Micro-SD-Karte mit max. 32 GB einschieben. eBooks lassen sich in der Bibliothek nach allerlei Kriterien filtern und sortieren. Der Basic Lux unterstützt zahlreiche eBookformate (auch eBooks aus der Onleihe). Die Bücher landen üblicherweise per USB-Kabel auf dem Reader, sie lassen sich aber auch via Dropbox laden.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


PocketBook Touch HD

Abbildung des PocketBook Touch HD

  • Bildschirm: 6" (300 ppi)
  • Gewicht: 180 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.8 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz, rot
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 149 €

Mit dem Touch HD stößt auch PocketBook ins Terrain der hochauflösenden 6-Zoll-Bildschirme vor. Das Gerät bleibt dabei seinen Wurzeln treu und bietet konfigurierbare Blättertasten unterhalb des sehr gut ausgeleuchteten 300-ppi-Bildschirms. Die eBook-Bibliothek des Gerätes kommt mit vielen Büchern klar, die auf dem großen internen und/oder der optionalen Micro-SD-Speicherkarte abgelegt werden können. Die eBooks lassen sich dabei nach vielen Kriterien sortieren und filtern. Als eines der wenigen Geräte kann der Touch HD in der Bibliothek auch Klappentexte anzeigen. Das Gerät bringt einige Schriften mit, weitere lassen sich aber wie auf allen PocketBook-Readern nachinstallieren. Das Gerät, dass es in schwarz oder rot gibt, unterstützt die Onleihe und kann alternativ auch via Dropbox mit neuem Lesestoff versorgt werden.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


PocketBook Touch Lux 3

Abbildung des PocketBook Touch Lux 3

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 215 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.9 GB nutzbar)
  • Farbe(n): schwarz, weiß, rot, gold
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 111 €

Das Erfolgsmodell von PocketBook bietet ein gutes Standarddisplay, Blättertasten unterhalb des Bildschirms und eine große Funktionsvielfalt. Besonders durch die durchdachte Software eignet sich der Touch Lux 3 (wie übrigens die meisten eReader von PocketBook) für große eBooksammlungen, die problemlos auf dem Gerät verwaltet werden können. Das Gerät bringt eine Vielzahl an Schriften mit, die durch weitere ergänzt werden können. Der interne Speicher kann durch eine externe Micro-SD-Speicherkarte erweitert werden. eBooks mit Adobe-DRM und damit auch eBooks aus der Onleihe können auf dem Touch Lux 3 gelesen werden. Neben der PocketBookeigenen Cloudlösung kann der Touch Lux 3 auch eBooks via Dropbox laden.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


Weitere Übersichten

Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch