Bücher im ePub-Format auch auf dem Kindle lesen

  • 11. Juni 2012 - Aktualsiert am 14. April 2017
  • von Michael
  • 138 Antworten

Wer sich mit der Frage beschäftigt, ob der neue eBookreader ein Kindle sein soll, wird hie und da schon gelesen haben, dass der Kindle kein EPUB-Format darstellen kann und damit nur auf Amazon angewiesen ist, um an neue Bücher zu kommen. Diese Aussage ist nur teilweise richtig.

Es stimmt, dass der Kindle von Haus aus keine Bücher im EPUB-Format lesen kann. Mit dem passenden Programm ist es allerdings trotzdem möglich, EPUB-Dateien in ein vom Kindle lesbares Format zu wandeln. Wie das geht, zeige ich heute.

Doch zunächst ein wenig Theorie

EPUB (electronic Publication = elektronische Veröffentlichung) ist ein offener Standard für elektronische Bücher. Ein EPUB besteht im Grunde aus einer Handvoll HTML-, CSS-, XML-Befehlen und ein paar anderen Dingen. Das Format definiert, die das Dokument technisch aufgebaut ist, nicht jedoch die Darstellung selbst. Die übernimmt in jedem Fall das Lesegerät. Das ist auch der Grund, was ein Buch auf verschiedenen Geräten teilweise recht unterschiedlich dargestellt wird.

KF8 ist das Buchformat der Kindles, das die Dateiendung AZW bzw. AZW3 hat. Im Grunde baut Amazon um das EPUB-Format einen eigenen Container drumrum, der auch den amazoneigenen Kopierschutz enthalten kann. Kann deshalb, weil er nicht zwingend nötig ist, weswegen es das Format der Wahl ist, um von EPUBs auf auf den Kindles lesbar zu machen.

Calibre zum Umwandeln

Das wohl bekannteste Programm, das die Umwandlung von EPUB nach AZW3 vornehmen kann, heißt Calibre und es ist weit mehr als nur ein reiner Konverter. Das kostenlose, deutschsprachige Programm, das es nicht nur für Windows, sondern auch für Linux und OSX gibt, verwaltet die eigene Buchsammlung und ist in der Lage, regelmäßig den Inhalt von vielen Nachrichtenseiten herunter- und auf den eBook-Reader hinaufzuladen.

Nachdem Calibre installiert ist, zeigt es sich nach dem ersten Start so:

calibre-leeres-programmfenster

Um ein Buch zu konvertieren, muss es zunächst in Calibre geladen werden. Dazu einmal auf das erste Symbol (rotes Buch) in der Symbolleiste klicken und aus dem Menü „Bücher aus einem einzelnen Verzeichnis hinzufügen“ auswählen.

calibre-neues-ebook-hinzufuegen

Nun das Buch hinzufügen. Im Auswahldialog rechts unten stehen die Formate, die geladen werden können.

Nachdem das Buch in Calibre angekommen ist, wird es in der Mitte aufgelistet. Rechts werden — soweit vorhanden — Cover, Autor und eine Beschreibung angezeigt.

calibre-importierte-ebooks-erscheinen-in-der-liste

Nun ist es an der Zeit, den Kindle an den Rechner anzuschließen. Calibre erkennt das Gerät und zeigt es in der Symbolleiste ungefähr in der Mitte als eigenes Symbol an.

calibre-zugriff-auf-den-kindle

Ein Klick aufs Symbol zeigt alle Bücher auf dem Gerät an, die von dort aus heruntergeladen werden können. Aber darum gehts ja hier nicht, wir wollen das Buch ja auf dem Kindle lesen. Also ggf. mit einem Klick auf das Calibresymbol links neben dem Kindlesymbol um zurück zur Bibliothek zu gelangen. Zusätzlich dazu zeigt die Statuszeile an, welches Gerät genau mit Calibre verbunden ist.

Um das Buch nun auf den Kindle zu übertragen, muss auf die Schaltfläche „An Reader senden„, geklickt werden, die sich links neben dem Calibresymbol befindet.

calibre-ebooks-an-geraet-senden

Jetzt erkennt Calibre, welches Buchformat vorliegt, wandelt es in das KF8-Format um und kopiert es auf den Kindle. Das wars.

Das ist im Wesentlichen der Vorgang, um Bücher im EPUB-Format auch für den den Kindle fit zu machen. Viel Spaß beim Konvertieren.

Noch ein Hinweis am Schluss: Mit eBooks, die mit hartem DRM geschützt sind, funktioniert diese Vorgehensweise leider nicht.

Buchtipp – das im Screenshot gezeigte Buch ist dieses:

Ausgewählte Science-Fiction-Kurzgeschichten von Andreas Eschbach, die er im Laufe der Jahre in verschiedenen Magazinen veröffentlicht hat. Zu jeder Geschichte gibts ein Vorwort, in dem Andreas Eschbach erklärt, woher er seine Ideen bekommt und wie die Entstehungsgeschichte der einzelnen Stories ist. Für Fans von Eschbach ein Muss, für alle anderen ein schöner Einblick in seine …
Eine unberührte Welt (Science-Fiction) von Andreas Eschbach - 0,99 €

Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Anzeige

138 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. H. Udo Reichstadt sagt:

    Sehr geehrter Herr Sonntag,

    als Mac-Benutzer habe ich auf meinem Mac KindleforMac installiert. Um die Bücher auf einem anderen Rechner – bspw. auf einem MacBook Pro im WLAN – lesen zu können, würde ich die gern aufrufen können, kann aber die gespeicherten Titel nirgends finden. Wo (in welcjem Directory) werden dies gespeichert?

    Gruß
    Udo

  2. Anja Müller sagt:

    Guten Tag Herr Sonntag,

    ich habe vor, mir einen ebook reader zuzulegen, stehe aber wie Tausende andere vor der Frage kindle oder nicht. Da ich häufiger Bücher in der Bücherei ausleihe als mir welche zu kaufen, ging meine Tendenz zunächst in die Richtung Sony oder ähnliches. Habe ich richtig verstanden: Mit o.g. Programm könnte ich mir ein ebook in der Bücherei runterladen und konvertieren für den kindle, mit Umweg über den PC allerdings?! Ist das legal? Ich könnte das dann aber am z.B. Urlaubsort, wenn ich keinen PC habe, nicht direkt auf den kindle aufspielen, oder?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Anja Müller

    • kuni-r sagt:

      Hallo,

      Antwort könnte einige Tage dauern, da der Autor in den nächsten Tagen wegen fehlendem Internetzugang eventuell nicht verfügbar sein wird.

    • Michael sagt:

      Die per Onleihe verliehenen Bücher können aus kopierschutzgründen über obigen Weg nicht ins Kindleformat gewandelt werden. Prinzipiell ist es technisch machbar, allerdings bewegt man sich rechtlich damit auf sehr dünnem Eis. Ich werde daher hier nicht schreiben, dass man dazu ein spezielles Plugin für Calibre braucht. ;)

  3. Alexander Henn sagt:

    Vielen Dank für den Tipp! Habe ewig lang gesucht meine alten Epub Dateien auf meinen Kindle zu übertragen. Mit Calibre klappt das sogar automatisch via Email (jeder Kindle hat eine eigene Email Adresse) nachdem ich Epub zu mobi konvertiert habe. Einfach genial :-)

  4. Bastian Schulte sagt:

    Hallo, danke für die guten Tipps, wirklich eine zuverlässige Seite :)
    Gut im Vergleich zu anderen Seiten mit dem gleichen Thema: Sehr anschaulich erklärt, nicht zu viel, nicht zu wenig , PERFEKT !
    Über die Verlosung freue ich mich übrigens auch :)

    mit freundlichen Grüßen,
    Bastian Schulte ;)

  5. Vera sagt:

    Vielen lieben Dank, Herr Sonntag,

    für diesen (und die anderen) guten und praktischen Artikel zum Kindle Touch 4. Die Wahl für den geeigneten eBookreader fällt in der Tat schwer – die fehlende Unterstützung des Amazon Kindle für EPUB-Formate war für mich bisher der Hindernisgrund, mich spontan für den Kindle zu entscheiden. Ihr klar verständlicher und vor allem nachvollziehbarer Artikel zu der Umwandlung mittels Calibre hat mich nun überzeugt. :-)

    Mit freundlichen Grüße aus Düsseldorf

    Vera O.

  6. Markus W. sagt:

    Hallo Herr Sonntag,
    sehr gute Anleitung, vielen Dank !
    Nur, was mache ich denn mit eBooks, die nur im pdf-format vorliegen ? Wenn ich genau so vorgehe wie in Ihrer Anleitung, werden die pdf’s zwar auf den Kindle kopiert, jedoch nicht umgewandelt – das geht ja auch ohne Calibre sehr einfach. Wie schaffe ich es denn, das auch pdf’s in das kindle-format umgewandelt werden ?
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    MfG
    Markus W.

    • Michael sagt:

      Die meisten PDF kann der Kindle direkt lesen, wenn sie im (ich glaube, es heißt so) Documents-Verzeichnis liegen. Ansonsten schicke ich sie an meine Kindle Adresse und lasse sie von Amazon direkt umwandeln.

  7. Markus W. sagt:

    Ah ja, Danke ! Dachte nur es ginge vielleicht auch mit Calibre – Amazon soll ja vielleicht nicht immer wissen, was für PDF’s ich auf meinen Kindle laden möchte ;-)
    Gruß
    Markus W.

    • Michael sagt:

      Die Umwandlung geht auch mit Calibre, allerdings kann das in ziemliches Gefummele ausarten. Schau mal in die Hilfe von Calibre, was der Entwickler zur PDF-Konversion schreibt.

  8. Helmut sagt:

    Hallo Herr Sonntag, ich habe noch keinen reader aber der „Platzhirsch“ scheint doch bei den Anwendern gut anzukommen ; somit tendiere ich auch zum Kindle . Hierzu meine Fragen : verstehe ich das richtig dass ich um zB. epub und pdf auf dem Kindle Touch lesen zu können KEINEN Jailbreak o.ä. durchführen muss ?Übertragen mit Calibre erfordert also keinen Eingriff in die Firmware des Kindle ? Ich kann nach wie vor books auf amazon shoppen und trotzdem epub am Gerät haben ? Sorry für soviele Fragen auf einmal :-) LG Helmut

    • Michael sagt:

      Genauso ist es. Der Kindle unterstützt PDFs allerdings direkt, wenn sie per mitgeliefertem USB-Kabel auf das Gerät kopiert werden.

      • Helmut sagt:

        ahaaa . noch besser . heute soll er geliefert werden . das wir ein langer Abend werden – aber ermüdungsfrei für die Augen dank elektrischer Tinte ;-)

        • Michael sagt:

          Na dann viel Spaß mit dem Gerät. Bin gerade aus dem Urlaub zurück, wo ich das Gerät zu schätzen gelernt habe (auch aufgrund des eingebauten WLANs).

      • Volker sagt:

        Mann kann sie auch ganz einfach an seine freigeschaltete E-Mail-Adresse @kindle.com senden und kurze Zeit später tauchen die PDFs dann auf seinem Kindle auf. Klappt ganz prima – man sollte allerdings bei den erlaubten E-Mail-Absender aufpassen – gar nicht daran zu denken, plötzlich Mengen an Spam auf dem Kindle löschen zu müssen. Per Default ist nur der Standard-Absender, mit dem man mit Amazon verbunden ist, erlaubt. Dann kommts nicht auf dem Kindle an, wenn man sich mal was von der Arbeit aus schickt, man erhält aber eine Benachrichtigung zurück, warum es nicht geklaptt hat, also wirklich gut ausgedacht bei Amazon.

  9. Volker sagt:

    Sehr schöne Anleitung, doch leider war mein bei Weltbild gekauftes Buch mit DRM und da klappts ja weder mit noch ohne Konvertierung nicht mit meinem Kindle – Schade. Ich würde gerne die Scheibenwelt-Bücher von Terry Pratchett endlich mal lesen, da ich diese damals nur von einem Freund geliehen bekam, doch diese gibts kaum bei Amazon bzw. nicht die alten.

  10. Phoenixfeder-M sagt:

    tolle anleitung, einziges problem ist immernoch drm, aber vielleicht ändert sich das noch wenn apple in den vertrieb einsteigt ;)

  11. Michael sagt:

    Danke für die gute Anleitung, kann jetzt endlich meine Büchlein lesen :)

  12. helmut sagt:

    Da du das Buch ja gekauft hast eine Frage : spricht etwas dagegen wenn du es mit Calibre ( incl plugins) ins mobi-format konvertierst und dann an den kindle überträgst ?

    • Volker sagt:

      Eigentlich nichts außer daß es illegal ist natürlich! Klar gehört mir das Buch nun – aber die Umgehung und Aushebelung des DRMs oder auch anderer Kopierschütze ( siehe CDs, DVDs, BDs etc. ) ist ja dummerweise selbst für den Eigengebrauch verboten, oder hat sich das mittlererweile wieder geändert :-)

  13. bino sagt:

    Danke für die ausführliche Beschreibung! Ich werde mir demnächst den KindleTouch kaufen und möchte darauf auch nicht-amazon-gekaufte Bücher lesen. Eine Freundin hat den Weltbild-Reader und einen Sony-Reader und ich würde auch gerne die Bücher lesen, die sie sich runtergeladen hat. Mit dieser Beschreibung hier hoffe ich, das hinzukriegen. Kann sich denn meine Freundin auch die Bücher, die ich mir bei Amazon für den Kindle kaufe, auf ihren Weltbild- bzw. Sony-Reader laden? Geht das auch mit dem Calibre-Programm?
    Und jetzt noch ne Frage: Wenn ich auf dem Kindle „geknackte“ Bücher geladen hab, kann dass Amazon dann nicht sehen? Ich lade ja per W-Lan Bücher von Amazon auf den Kindle. Dann hab ich doch ne Verbindung zu denen und die könnten dann sehen, was auf meinem Kindle ist. Oder nicht? Leide ich an Verfolgungswahn? ;) Ich bin immer ooooobervorsichtig mit dem Internet. Und jetzt plane ich, Bücher auf den Kindle zu schieben, die da nicht drauf gehören, oh weh, oh weh…! Kann das Folgen haben? Ich seh mich schon im Knast… :/ ;)

    • Michael sagt:

      Kann sich denn meine Freundin auch die Bücher, die ich mir bei Amazon für den Kindle kaufe, auf ihren Weltbild- bzw. Sony-Reader laden? Geht das auch mit dem Calibre-Programm?

      Wenn die eBooks ohne DRM ausgeliefert werden, dann ja. Du kannst das überprüfen, aber erst nach dem Download. Calibre zeigt dir an, in welchem Format ein Buch vorliegt. Ist es MOBI, kannst du es genauso in EPUB konvertieren, wie andersherum. Bei AZW bzw. AZW3 ist es unterschiedlich, dass muss du dann ausprobieren. ;)

      Wenn ich auf dem Kindle “geknackte” Bücher geladen hab, kann dass Amazon dann nicht sehen? Ich lade ja per W-Lan Bücher von Amazon auf den Kindle. Dann hab ich doch ne Verbindung zu denen und die könnten dann sehen, was auf meinem Kindle ist. Oder nicht?

      Wenn du sie nicht per WLAN, sondern per USB-Kabel hochlädst, laufen sie nicht direkt über Amazon. Inwiefern Amazon trotzdem auf das Gerät zugreifen und sehen kann, was auf dem Gerät ist, weiß ich nicht. Wenn du ganz sicher sein willst, nimm einen anderen Reader, der auch nicht über WLAN funkt. ;)

      • Natalie sagt:

        Hallo Herr Sonntag…diese Frage treibt mich auch ein wenig um! Ich habe mir gestern den Kindle Paperwhite bestellt über die Osteraktion und mich hier (super Seite übrigens!!! ) auch gleich informiert, was man so machen kann. Calibre mit entsprechenden Plugins hab ich auch schon. Ich möchte allerdings nicht über WLAN Bücher direkt an den Kindle senden lassen.
        Wenn ich es richtig verstanden habe, dann brauche ich dafür Kindle for PC, damit dieses Programm das gekaufte ebook von der Cloud auf den Rechner laden kann oder?
        Wenn ich es dann in Calibre übertrage (also z.B. auch amazonfremde ebooks, die ich dann konvertiere) und von dort aus per USB auf den Reader schiebe, ist das doch im Endeffekt wie eine mobile Festplatte und kann von Amazon nicht ausgelesen werden oder?
        Ich würde meine Sammlungen dann nur auf Calibre bzw. Rechner lassen und nur das aktuelle Buch auf den Reader laden. Damit hat Amazon im Grunde nur Zugriff auf das, was ich dort kaufe. Hab ich das so richtig verstanden?
        Danke schon mal im voraus für die Antwort und noch mal vielen Dank für diese superinformative tolle Seite!

        • Michael sagt:

          Wenn ich es dann in Calibre übertrage (also z.B. auch amazonfremde ebooks, die ich dann konvertiere) und von dort aus per USB auf den Reader schiebe, ist das doch im Endeffekt wie eine mobile Festplatte und kann von Amazon nicht ausgelesen werden oder?

          Genauso ist es.

          Damit hat Amazon im Grunde nur Zugriff auf das, was ich dort kaufe. Hab ich das so richtig verstanden?

          Ja. Wenn du WLAN ganz ausschaltest, hat Amazon auch keinen Zugriff aufs Gerät, allerdings funktionieren dann einige Dinge nicht mehr.

  14. Leon sagt:

    Lieber Herr Sonntag,
    Danke für diesen sehr aufschlussreichen Artikel. Dir haben mir damit sehr geholfen. Jetzt heißt es Daumen drücken uns hoffen, das ich gewinne :)

  15. Stefan sagt:

    Hallo,

    da ich seit gestern ein Besitzer vom Kindle Touch bin, war dieser bericht für mich SEHR hilfreich!
    Vielen Dank für dieses tolle HowTo!

    Stefan

  16. irmela sagt:

    So schnell meine Fragen geklärt. Danke für die guten Tipps.
    Echt schade, dass es bisher so wenige Fachbücher für den Kindle gibt.
    Bin grade auf der Suche nach einem guten Typo3 Handbuch auf Englisch. Nich für Entwickler, sondern für Backend-Nutzer (Editor und Administrator), aber bisher nichts brauchbares gefunden :(
    Hast du vllt einen guten Tipp?

    Viele Grüße, irmela

  17. Sandra sagt:

    Hallo,
    vielen Dank für den tollen Bericht und die gute Hilfe.
    Zwei Fragen habe ich noch , ich habe Amazon bevor ich Ihren Bericht hier fand direkt angemailt ob es eine legale Software gibt mit denen man EPUB Datein in Mobi Dateien umwandeln kann , darauf gekommen bin ich weil ich in einer Bewertung des Kindle sowas gelesen hatte und auch das Amazon sogar Tips geben soll dazu.
    Tja die Antwort von Amazon war lediglich das EPUB nicht gelesen werden kann .
    Deshalb meine Frage , ist das verboten die Calibre Software zu benutzen für den Kindle , ich mein es ist doch keine illegale Software dann kann ich doch mit meinem Kindle machen was ich möchte oder ? ( mich irritiert da auch die Frage von bino) .
    Meine 2. Frage ist , klappt das alles auch mit dem neu überarbeiteten Kindle der seit Mitte September jetzt draussen ist ?
    Danke und sorry falls ich doofe Fragen stelle ;-)
    Sandra

    • Michael sagt:

      Deshalb meine Frage , ist das verboten die Calibre Software zu benutzen für den Kindle , ich mein es ist doch keine illegale Software dann kann ich doch mit meinem Kindle machen was ich möchte oder ? ( mich irritiert da auch die Frage von bino) .

      Nö, Calibre ist nicht illegal. Und auch nicht das Umwandeln von ungeschützten EPUB-Dateien. Die meisten eBooks aus anderen Läden sind aber mit einem Kopierschutz versehen. Das heißt, man muss sie über Adobe Digital Editions freischalten. Und nur diese eBooks können standardmäßig nicht ins Kindleformat gewandelt werden. Bei allen anderen eBooks ist das aber kein Problem und auch nicht illegal. Wenn du eBooks dennoch außerhalb von Amazon kaufen willst, empfehle ich beam eBooks. Die dort verkauften eBooks haben in der Regel keinen Kopierschutz. Ansonsten habe ich hier eine Liste mit Quellen kostenloser eBooks.

      Meine 2. Frage ist , klappt das alles auch mit dem neu überarbeiteten Kindle der seit Mitte September jetzt draussen ist ?

      Ja, das ist kein Problem, weil Amazon dem Kindle lediglich ein neues Gehäuse verpasst hat. Die Software auf dem Kindle ist die gleiche, wie beim Vorgänger.

      …sorry falls ich doofe Fragen stelle ;)

      Keine Bange. Dafür bin ich ja da, um deine/eure Fragen zu beantworten. :)

      • Sandra sagt:

        Hi Michael ,
        zu 1. ok dann hast Du das ja bestätigt was ich mir bereits gedacht hatte, das es eine legale Software ( naja man kann sie ja auch bei Chip runterladen lach) ist und es auch nicht verboten ist EPUB Dateien ohne DRM umzuwandeln und sie dann auf den Kindle zu übertragen. Das Amazon das nicht passt ok logisch , dann kauft man ja eventuell ein Amazon Ebook weniger aber so zu tun als ob es nicht geht , ist ja doch ein wenig übertrieben ;-)
        Danke auch für die Tips zu den Ebooks :-).

        zu 2. ich dachte die hätten den auch verbessert was das z.b. umblättern angeht ? Aber so lange es die selbe Software ist , ist es ja gut :-)

        Dankeschön , glaub dann kauf ich mir den jetzt :-)

        Gruß Sandra

        • Michael sagt:

          Mit der Antwort, dass der Kindle das EPUB-Format nicht lesen kann, hat Amazon ja recht. Lediglich den Hinweis, dass er das MOBI-Format lesen kann und dass es möglich ist, EPUB-eBooks in dieses Format zu wandeln, haben sie sicher nicht ganz uneigennützig unterschlagen. ;)

          …ich dachte die hätten den auch verbessert was das z.b. umblättern angeht ?

          Ja, das wird auf einigen Seiten geschrieben. Ich habe aber auch verschiedentlich gelesen, dass die Firmware komplett gleich ist und daher auch die Umblättergeschwindigkeit. Ich hatte den Kindle im Sommer ja getestet und kann nichts negatives bzgl. der Geschwindigkeit sagen. Und ob die Seite jetzt Millisekunden schneller umblättert ist letztendlich auch egal, wenn man keinen direkten Vergleich hat. Und selbst wenn, fällt es im normalen Gebrauch nicht wirklich auf, denke ich. Da gibt es andere Reader, die langsamer sind und selbst bei denen stört das nicht wirklich.

        • Sandra sagt:

          ja genau unterschlagen haben die da etwas und das obwohl ich direkt genau danach gefragt habe ;-)
          Ok das mit dem Umblättern scheint ja dann schnurz zu sein .. nur ich würd schon den neuen nehmen den schwarzen .. und seit Juli ?? gibts doch auch ein Software Update für den „alten“ Kindle , auf 4.1 , diese ist auch auf dem neuen ( logisch ) .. also Du sagst das funktioniert auch noch mit der Version ja ? Hoffe das war jetzt die letzte Frage lach ;-)

        • Michael sagt:

          Ich schätze, wenns nicht mehr ginge, würde man den Aufschrei aus dem Netz schon hören. ;)
          Ich habe aktuell einen Kindle Touch, der auch eine sehr aktuelle Firmware hat und damit lese ich regelmäßig per Calibre konvertierte eBooks. Momentan „Das letzte Märchen„, welches Michael Ende als Ideengeber für „Die unendliche Geschichte“ gedient haben soll.

  18. Sandra sagt:

    lach , ja da haste recht ;-) ..
    supi .. und hey cool .. das Buch könnte mir gefallen , nehm ich :-)

  19. helmut sagt:

    Der neue schwarze Kindle fuer 79.- laesst sich definitiv via Calibre fuettern. Ein super Geraet.konkurenzlos. Habe 2 davon in Verwendung. Ist um 3 Kategorien besser vom Display als der Trekstor Pyrus den ich auch ein paar Tage getestet habe. Und sauschnell.was aber bei normalen ebooks nicht auffaellt. Wenn man vergleicht beim oeffnen einer pdf datei mit 100 mb sieht die sache anders aus. Beim kindle geht das flott. Der pyrus benoetigt fuer die Selbe Zeitung 2 minuten !

  20. Günter sagt:

    Hallo Michael,
    ich habe versucht Bücher von Weltbild – ePub (-B) – Format: ACSM auf das Kindle Touch
    zu laden. Mit dem Programm Calibre Version 0.9.0
    Dies funktioniert nicht, das Calibre Programm kann die Bücher
    sprich die Datei – ePUB (- B) Format: ACSM nicht erkennen.
    Weltbild verkauft die eBooks als ePUB (- B ). Das Format ACMS erkennt man erst später.
    Kannst Du mir sagen was dahinter steckt, bzw. wo ggf. der Fehler ist.

    Gruß Günter

    • Michael sagt:

      Das Problem ist, dass das eBook kopiergeschützt ist und es deshalb nicht funktioniert. Du kannst es nur auf einem Reader anschauen, der mit Adobe Digital Editions authorisiert werden kann. Oder eben auf Digital Editions selbst. Du könntest es auch von DRM befreien (es gibt eine Menge Anleitungen zu diesem Thema im Netz), allerdings ist das Vorgehen nicht legal, denn du erwirbst dir mit dem Kauf des eBooks eben nur eine Lizenz zum Lesen auf kompatiblen Geräten. Ist bitter, ist aber (derzeit noch) so.

      Im Prinzip kannst du den Kopierschutz derzeit nur legal umgehen, wenn du deine Bücher bei beam eBooks kaufst, denn die Bücher dort haben i.d.R keinen Kopierschutz und liegen ggf. sogar im kindlekompatiblen MOBI-Format vor.

  21. Günter sagt:

    Hallo Michael,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ich hake dies nun unter was – Neues – gelernt ab.
    Was meines Erachtens nicht ganz O.K. ist, ist das die Bücher
    unter ePUB angeboten werden und sich erst später heraustellt
    welches Fomat dahinter steckt. Aber wie gesagt abhaken.
    Ich habe gelernt und möglicherweise andere auch.
    Gruß
    Günter

    • Michael sagt:

      Es steht in den Shops meist da, dass das jeweilige Buch nur auf DRM-fähigen Geräten gelesen werden kann.

      Ach, jetzt fällt mir noch was ein. Bei EPUBS, die DRM enthalten, heisst der Downloadlink nicht EPUB, sondern – wie du richtig bemerkt hast – acsm. Diese Datei musst du runterladen und in Digital Editions öffnen. Erst dann wird das eigentliche EPUB heruntergeladen und per Digital Editions mit deiner Adobe-ID freigeschaltet. Ich hatte das völlig vergessen, weil der Download bei mir automatisch in Digital Editions geöffnet wird. Mir ist das schon so in Fleisch und Blut über gegangen, dass ich es schlicht vergessen hatte, dass ja erst die acsm-Datei heruntergeladen wird. Das DRM-geschützte EPUB findest du ganz zum Schluss im Verzeichnis „My Digital Editions“ in deinem Dokumentenverzeichnis in den Eigenen Dateien.

  22. Günter sagt:

    Hallo Michael,
    dies ist auch so gewesen. Wenn ich dies richtig verfolgt habe!
    Aber läßt sich dennoch nicht umwandeln. Oder?

  23. Günter sagt:

    O.K. Aber das wollen wir ja nicht :-))

  24. Susanne sagt:

    hallo Michael.
    super aufschlussreich das alles hier. wie steht es denn mit Büchern aus der onleihe? wie schiebe ich leih-ebooks auf den kindle ? ich kaufe ganz selten sondern leihen meistens aus.
    danke schön im voraus

    Susanne

  25. Susanne sagt:

    danke für die schnelle frühe Antwort . das heisst also, das ich auf dem kindle die onleihe nicht nutzen kann ?

    • Michael sagt:

      Genau. Aber dafür gibts ja ab Ende Oktober Amazons Ausleihoption und ich bin mir ziemlich sicher, dass man irgendwann mehr als ein Buch pro Monat leihen kann. Andrerseits geht das in gewissen Grenzen jetzt schon, denn du kann ein eBook bei Amazon innerhalb von 7 Tagen zurückgeben. Man sollte es nur nicht übertreiben, denn ich habe mal gelesen, dass Amazon bei zu vielen Rückgaben das Konto sperren kann. Also immer schön vorsichtig sein.

  26. Susanne sagt:

    das ist auch mein stand. erst hat mich der paperwjite wg der leihfunktion angefixt und nun steh ich da. ein Buch im Monat ist für den höhlen Zahn. ich will aber auch nicht immer auf gewünschte leihtitel warten müssen und in der Zwischenzeit reste lesen müssen . viel Geld für ebooks mag ich auvb nicht da ich die meisten Sachen eh kein zweites mal lese . hoffentlich bringtAmazon bald eine leihe bei der pro Monat mehrere beliebige Titel sofort verfügbar sind gerne gegen.kleinen o Obolus

  27. mcinnocent sagt:

    Super Erläuterung hier!
    Ich habe schon seit längerem nen Kindle und die Konvertierung von epubs ins mobi-Format klappt mit Calibre auch sehr gut, auch wenns etwas umständlich ist, wenn man manche Bücher zuvor erst „befreien“ muss :-)
    Meine Frage ist, obs nicht inzwischen doch so etwas wie eine „gejailbreakte Firmware“ für den Kindle gibt, mit der man epubs auch ohne vorherige Konvertierung lesen kann?
    Mir ist klar, dass man dadurch die Garantie verlieren würde… aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es noch keine Freaks gibt, die so etwas programmiert haben. Oder gibts da wirklich (noch) nichts?

    • Michael sagt:

      Es gibt durchaus die Möglichkeit, den Kindle Touch zu befreien. Ich habe es letztens selber mal probiert, allerding bin ich über das Servicemenü nicht hinaus gekommen. Und nachdem ich Sorge hatte, den Reader nicht mehr ordentlich zurücksetzen zu können (was dennoch geklappt hat), habe ich es sein gelassen.

  28. mcinnocent sagt:

    Ich hab jetzt auch was gefunden, es gibt eine Firmware aus China ( Duokan) , die man parallel zur Original Kindle Firmware installieren kann, man muss dann beim Booten auswählen, welches System man will. Leider ist auf der Site alles in Chinesisch, ich werde mal versuchen das runterzuladen und zu installieren und berichte dann hier, obs funktioniert…
    http://www.duokan.com/index.html

  29. mcinnocent sagt:

    Also ich muss sagen, das funktioniert SUPER!
    Jetzt hab ich nen Kindle4 NT mit dem ich sowohl das Original Amazon-OS, wie auch Duokan booten kann. Ich kann also auch ohne Konvertierung epubs mit dem Kindle lesen. Genial! Das einzige Problem am Anfang war die Umstellung von Chinesisch auf Deutsch, dabei hat mir dieses Video geholfen:
    http://www.youtube.com/watch?v=OT8VHJYo1xc
    Auch Duokan-Updates OTA funktionieren, wie bei Amazon bekommt das Gerät auch bei Duokan nach Registrierung eine eigene Emailadresse, an die man dann Bücher/Dokumente schicken kann.
    Ich bin begeistert :-)

    • erbar sagt:

      Hallo,

      wenn man die Duokan Software auf das Kindle installiert bekommt, kann man dann auch Bücher aus der Bücherei auf das Kindle Gerät ziehen?

  30. mcinnocent sagt:

    Ich bin in keiner Online-Bücherei und kann deswegen dazu leider nix sagen :-(

  31. Chris sagt:

    Das mit der Onleihe wird nicht gehen, denke ich. Man braucht dafür ja nicht nur einen Reader, der epubs lesen kann, sondern das Gerät muß auch wegen des DRM-Kopierschutzes der Onleihe-eBooks über Adobe Digital Editions registriert sein. Und das, denke ich, wird mit dem Kindle nicht klappen.

  32. sd3k sagt:

    Moin,
    ich wollte mal fragen, ob der o.g. Prozess auch rückwärts funktioniert. Ich habe ein Buch gefunden, dass es ausschließlich in der Kindle Version (oder gebunden) gibt. Da ich kein Kindle habe und die Kindle App jetzt auch nicht so der Renner ist, würde ich das natürlich gern in Epub haben. Funktioniert das auch oder sollte man dann doch das gebundene Buch kaufen?

    LG
    sd3k

    • Michael sagt:

      Solange das Kindle-eBook ohne Kopierschutz auskommt, ist auch der umgekehrte Weg möglich. Trotzdem muss das eBook zunächst über die Kindle-Desktopanwendung heruntergeladen werden.

      • sd3k sagt:

        Vielen Dank Michael. Dann hoffen wir mal, dass mir Amazon das Buch ohne DRM verkauft.^^ Es geht hier um das Buch „The little Book of the Shrinking Dollar“. Wenn man das Googled, kommt man ironischerweise ganz schnell zu einem kostenlosen Epub Format… Schon komisch, dass der Service von Raubkopierern besser ist, als der von Unternehmen, die dafür Geld verlangen…

        Es könnte alles so einfach sein, aber dann wären die Leute nicht so gut beschäftigt…

        Sollte das mit calibre nicht funktionieren, stell ich dir die 13 Euro in Rechnung :P

        LG
        sd3k

  33. mcinnocent sagt:

    um welches Buch handelt es sich denn ?

  34. Daniela sagt:

    Hallo,

    kann man die Calibre Seite auf deutsch umstellen ?
    Hab nix gefunden….

  35. Daniela sagt:

    Hallo,
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich versuche es dann mal, falls ich nicht klar komme, meld ich mich wieder

  36. Olaf sagt:

    Hallo
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Sehr hilfreich.

  37. emilie giersemehl sagt:

    ich habe mir am heiligabend ein kindle e-ink zugelegt und würde mir auf thalia.de gerne ein paar bücher dafür downloaden,aber ich finde den calibre download nur auf englisch und der hat einige haken,z.b. gibt es eine gratis und eine kostenpflichtige version
    welche ist besser?

  38. Sandra sagt:

    Hallo Michael,
    ist es nach Deinen Erfahrungen eigentlich egal, ob man epubs nach mobi oder azw3 wandelt für den Kindle? Bevor ich meine ganzen Gutenbergsachen konvertiere (hab dummerweise alle als epub runtergeladen, weil ich ja erstmal nicht wusste, welchen Reader ich nehme), wäre es ganz gut zu wissen, ob es da irgendwelche Unterschiede gibt. Oder soll ich anstatt der calibre Konvertierung alles nochmal als mobi laden? Ist das dann „besser“ erstellt als calibre es kann?

    Danke,
    Sandra

    • Michael sagt:

      Ich glaube, es ist egal, ob MOBI oder AZW3. Ob andere Tols die EPUB besser als Calibre konvertieren können, weiß ich nicht. Hab mich auch nie damit beschäftigt, da mir die Konvertierungsqualität mit Calibre reicht.

  39. Lothar Clemens sagt:

    Hallo Michael,
    ich habe das Kindle Fire und habe die Software Calibre nun installiert. Wenn ich aber das Kindle mit dem PC verbinde, erscheint nicht das Kindle Symbol oben in der Symbolleiste und auch das Senden Symbol ist bei mir nicht drauf. Muss ich noch was neu einstellen?

  40. Lothar Clemens sagt:

    Danke für die schnelle antwort. Das Kindle Fire steht aber bei der ersten Einrichtung von Calibre drin und habe es auch angeklickt. Zur Not geht auch das ziehen mit der Maus. Danke noch mal.

  41. S. Grzembke sagt:

    Hallo Herr Sonntag,

    ich habe ein ebook mit der Dateiendung bmp. Dieses kann ich mit Callibre weder formatieren, noch auf mein Kindle übertagen. Leider kann ich im Internet hierzu keine Beiträge finden. Können sie mir vielleicht weiterhelfen und sagen um was es sich da handelt und ob es evtl. ein Programm zur Bearbeitung gibt.

    Danke

  42. S. Grzembke sagt:

    Oh danke, tatsächlich ließ sich ein kurzer Text lesbar machen. Dieser war wohl nur eine Art Klappentext zu einem ebook. Aber nun muss ich mich nicht weiter damit abmühen. Danke

  43. Henriette M sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung, ich hatte vorher schon diese hier gelesen: ePub auf Kindle, aber zwei haben mich dann doch überzeugt. Jetzt hat es auch mit meinem Kindle geklappt!

  44. Rebecca sagt:

    Hallo

    ich bin auf deine seite gestossen. ziemlich viel steht da ja schon. ich habe schon einen ereader von sony, den psr 650. darauf haben sich schon zimlich viele bücher angesammelt.
    ich möchte gern einen zweiten und weiss jetzt nicht ob ich einen paperwithe kaufen soll. Denn der war eigentlich immer mein wunsch. aber die anderen bücher sind jetzt alle im epub format…
    ist diese kombination aus ereadern sinnvoll?
    und kriegt mein rechner dann keinen kollaps wegen sony und kindle?

    danke für die antwort

    • Michael sagt:

      …aber die anderen bücher sind jetzt alle im epub format…

      Wenn die eBooks DRM-frei sind, sollte es kein Problem sein, sie ins Kindleformat (AZW3 oder MOBI) zu wandeln

      …und kriegt mein rechner dann keinen kollaps wegen sony und kindle?

      Warum sollte er?

  45. Susanne Breuer sagt:

    Hallo Rebecca,
    ich habe beide Geräte und kann via Calibre beide ganz einfach parallel handhaben. Überhaupt kein Problem.

    Viel Spaß damit
    Grüsse Susanne

  46. Rebecca sagt:

    Du bist ja schnell mit antworten!

    Naja ich dachte weil es ja dann 2 Bibliotheken sind, dass der Rechner damit vielleicht probleme hat….
    Nicht alle bücher sind drm frei, daher bin ich mir das schon bewusst. Und für die zukunft kann man ja auch in einem anderen format kaufen. Obwohl das angebot hier in der schweiz wesendlich kleiner ist als die epubs….
    Weisst du ein shop für drm freie epubs bücher in der schweiz?
    Würdest du dies machen? Oder würdest du lieber einen zweiten sony kaufen? Ich bin mir noch unsicher ich weiss, das liegt zum einem daran dass ich jetzt schon ein sony habe (dass aber nicht bereue), und zweitens weil ich nicht gerade „ein super genie“ in sachen pc anwendungen bin.

    Oder empfiehlst du mir zu warten, bis kindle epubs lesen kann?

    Danke

    • Michael sagt:

      Wenns du einen Paperwhite nur wegen der Beleuchtung möchtest, schau dir mal die anderen beiden Geräte (HD Frontlight und Kobo Glo) an. Beide haben Beleuchtung und verstehen von Haus aus EPUBs. Dann hättest du die Umkonvertiererei nicht. Dass Amazon irgendwann EPUB unterstützten würde, halte ich für ein Gerücht. Bislang haben sie keinerlei Anstrengung in diese Richtung unternommen.

      Falls du dennoch den Paperwhite möchtest, muss du die eBooks umkonvertieren. Wie das geht, habe ich ja oben beschrieben. Du brauchst dann aber noch die passenden Plugins für Calibre, die du findest, wenn du mal im Web nach „apparentice alf“ suchst. Ob die Verwendung in der Schweiz genauso illegal wie in Deutschland ist, weiß ich allerdings nicht.

      Bzgl. DRM-freie eBooks: Ich weiß nicht, wie es im Einzelnen ist, aber ich denke, wenn es nur um ebooks geht, kannst du beam als DRM-freie Quelle benutzen. Allerdings ist die Auswahl nicht allzugroß. Dennoch kaufe ich dort, wenns das von mir ausgesuchte Buch dort gibt.

  47. mcinnocent sagt:

    Ein preiswertes Gerät mt Hintergrundbeleuchtung, das auch von Haus aus epubs unterstützt ist der Tolino Shine für nur 99€.
    Test hier:
    http://www.focus.de/digital/multimedia/tolino-shine-fuer-99-euro-der-deutsche-kindle-herausforderer-im-test_aid_933277.html

  48. Rebecca sagt:

    Ok die anderen beiden kenn ich nicht. Und der tolino auch nicht.
    Es ist nicht „nur“ die hintergrundbeleuchtung vom kindle paperwithe… ich hatte ihn kurz in london ausprobiert als er ausgestellt war. Und irhendwie habe ich mich wie verliebt in diesen ereader.
    Leider nur ganz kurz getestet und jetzt weiss ich nicht ob ich dem trauen soll. Für welchen würdest du dich entscheiden als zweitgerät?

    Danke für die antwort

    • Michael sagt:

      Also wenn du dich eh schon in den Paperwhite verliebt hast, dann nimm ihn doch einfach. Alles andere wären ja nur Kompromisse, die dich vielleicht doch nicht glücklich machen. Und dann schaust du mal, ob du die vorhandenen Bücher weiterhin auf dem alten Reader lesen kannst. Die neuen kaufst du dann einfach bei Amazon, die Auswahl dort ist ja wirklich riesig.

  49. Rebecca sagt:

    So jetzt nur noch eine frage, danach geb ich ruhe.
    Die books die ich bei amazon.de kaufe, sind beschrieben mit kindle version. Heisst das diese bücher kann ich nicht auf den sony laden?

    Für mich ist es sehr wichtig das ich sie auf beiden readern lesen kann. Ich möchte auch gerne beide benutzen, und die freiheit haben selbst zu wählen.

    • Michael sagt:

      Heisst das diese bücher kann ich nicht auf den sony laden?

      Genau!

      Für mich ist es sehr wichtig das ich sie auf beiden readern lesen kann. Ich möchte auch gerne beide benutzen, und die freiheit haben selbst zu wählen.

      Dann darfst du nicht den Kindle nehmen, sondern musst zu den genannten Alternativen greifen.

  50. Rebecca sagt:

    Okay, …..

    Und so wie ich das sehe warst du vom hd frontlight etwas mehr begeistert als vom kobo glo. Oder?
    Der tolino bietet mir etwas zu wenig.
    Danke für die website und die unterhaltung. War auf jedenfall hilfreich.

  51. Andrea sagt:

    Hallo Michael,
    weißt du vielleicht auch, ob man sich Spiel (Sudoku o.ä.) auf den kindle laden kann und – wenn ja -, ob diese dann auch funktionieren?
    LGAndrea

  52. Andrea sagt:

    Ah… Jailbreak… Gut. Damit werde ich mich als „technisches Ausnahmetalent“ wohl eher nicht beschäftigen.. Schade.. Trotzdem: Danke für die Antwort und die vielen Tipps mit den Büchern.

  53. Siegfried sagt:

    Hallo Herr Sonntag
    gibt es eigentlich eine Möglichkeit, kostenlose eBooks, die eine Lesebegrenzung von 14 Tagen haben, diese auch aufzuheben, damit ich als „langsamer“ Leser auch bis zum Ende lesen kann.

  54. Guten Tag,
    ich habe vorhin eine Reihe von eBooks gekauft. Von 6 kam nur eines wie angemerkt im epubFormat an, die andern 5 als acsmDatei, die ich nicht öffnen kann. Ich konnte sie weder bei Calibre und erst recht nicht im Kindle lesen. Was zu tun?
    Schöne Grüße

    Dieter Schaller

  55. littlea sagt:

    Hallo Michael,

    ich habe einen tolino shine und von einer Freundin einen Stick mit fast 100 Büchern im azw3 Format bekommen. Mein Laptop kann diese Dateien nicht öffnen und ich hab keine Ahnung wie ich die umformatieren kann bzw. auf den tolino laden kann.

    Können Sie mir hier auch weiterhelfen?

    Danke und lg

    littlea

    • Michael sagt:

      Im Prinzip funktioniert die Umwandlung genauso wie oben beschrieben. Einfach die eBooks in Calibre einfügen, dann den tolino anschließen und die eBooks wie oben beschrieben aufs Gerät laden. Calibre kümmert sich selbst um die Umwandlung der eBooks ins EPUB-Format, was der tolino versteht.

  56. Sarah sagt:

    Hallo Michael,

    ich beabsichtige mir den neuen Kindle Fire HD zu kaufen.
    Manchmal bestelle ich aber auch Bücher bei Weltbild.
    Kann ich diese mit Calibre für den Kindle umwandeln?

    Danke für die Antwort!
    Gruß
    Sarah

    • Michael sagt:

      Da die bei Weltbild verkauften eBooks überwiegend mit Kopierschutz kommen, ist das Konvertieren ohne Weiteres nicht möglich. Du kannst die eBooks aber über eine Leseapp lesen, welche die Adobe-ID unterstützt, mit der die eBooks kopiergeschützt sind. Infrage käme da bspw. die Premiumversion von Aldiko.

  57. Franziska sagt:

    Hallo habe jetzt Windows 8 und die Kindle App für PC. Wenn ich Calibre aufrufe um ein Buch von der Kindle App zu übertragen, geht bei Klick auf „Buch hinzufügen“ der Pfad mit „Eigene Dokumente“ auf. Ich kann die Bücher von der Kindle App nirgends finden. Wie kann ich nun diese Bücher zu Calibre hinzufügen um sie dann mit meinen Sonyreader lesen zu können?
    Vielen Dank für eine Antwort.
    Gruß

    Franziska

    P.S. bin absoluter Laie, daher bitte so einfach wie möglich erklären :-)

    • Michael sagt:

      Du brauchst Kindle für PC. Das ist ein anderes Programm als die Windows 8-App.

      • Franziska sagt:

        Danke für die schnelle Antwort. :-)
        Hatte ja vorher Window xp und da hatte es super geklappt. Jetzt hab ich ja Windows 8 und kindle für Pc als kachel. Ist das jetzt nicht mehr dasselbe wie vorher? Ich kann auch einfach den Pfad für die herunter geladenen Bücher nicht finden.
        Hmmmmm????
        LG
        Franziska

        • Michael sagt:

          Du hast nicht Kindle für PC. Du hast die Kindle-App für Windows 8. Das sind unterschiedliche Programme. Wie du bereits bemerkt hast, gibt bei der App keinen Speicherpfad für die eBooks, bei Kindle für PC schon.

        • Franziska sagt:

          Hallo Mlichael,
          Hab mal geschaut. Kindl für Pc gibts nicht für windows 8, ist da jedenfalls nicht aufgeführt. Hab ja auf meinem PC Windows 8. Ist das nun ein Problem?

        • Michael sagt:

          Unter dem Link von vorhin kannst du es ganz normal herunterladen und installieren (genau wie unter Windows XP). Den Windows Store brauchst du dafür nicht.

  58. Franziska sagt:

    Hallo Michael,
    Danke für den Tip. Werds so probieren.
    Schön, das du uns so mit Rat zur Seite stehst.
    Also nochmal DANKE !!!!

  59. WÖDMASTA sagt:

    Hallo Michael!

    Habe seit einer Woche den neuesten Paperwhite 2.
    Dank deiner Anleitungen habe ich etliche EPUBs mit Calibre (v1.13.0) in MOBI-Dateien umwandeln können und per USB ins Gerät kopiert.
    Läuft soweit tadellos.

    Was mich stört, ist, dass zwar die Buchcover in den Dateien drin sind und in der Calibre-Vorschau angezeigt werden, aber im Kindle „fehlen“.
    Da wird nur für jedes Buch der Autor/Titel im mit Einheitshintergrund angezeigt (Coveransicht ist ausgewählt).

    Habe ich beim Umwandeln irgendwas übersehen oder gibt´s sonst einen Trick?

    Gruß

    W.

    • Michael sagt:

      Nicht dass ich wüsste. Ggf. müsstest du mal alle eBooks vom Paperwhite entfernen und sie danach wieder aufspielen.

      • Kindle_Junkie sagt:

        EIn (später) Hinweis, da ich mir hierzu den Wolf gesucht hatte:

        Der PW2 versteht das mobi-Format nicht mehr als „Buch“, sondern als Dokument, diese werden scheinbar nicht mit Cover angezeigt.

        • Michael sagt:

          Danke für den Hinweis!

        • Michael sagt:

          Ich hab das jetzt nochmal überprüft, allerdings mit meinem Paperwhite 3 von 2015, auf dem aber die gleiche Software, wie auf dem Paperwhite von 2014 läuft. Hier werden MOBIs als Bücher erkannt und auch mit Cover dargestellt. Nur die per E-Mail aufs Gerät geladenen werden in „Dokumente“ einsortiert. Das war aber m.E. schon immer so.

  60. Conny sagt:

    Herzlichen Dank!
    Es hat prima funktioniert und meinen Lesetag gerettet.:-)
    Mit lieben Grüßen,
    Conny

  61. Doreen sagt:

    Sehr geehrter Herr Sonntag, ich bin seit vorgestern stolze Besitzerin eines neues E-Books Readers der sich kindle Paper White nennt der Vorgänger den ich hatte heizt archos.
    Nun is mein Problem das ich trotzdem ich mit Calibri meine E-Books in mobi umgewandelt habe ich sie laut meinen Kindel immer noch nicht lesen kann weil er sie mir nicht anzeigt.
    Und ich bin eine ganz schlimme lese Ratte. Was kann ich tun.

    Vielen Danke schon mal für ihre Antwort.

    • Dann sind deine bisherigen Bücher vermutlich DRM-belastet und dann lassen sie sich nicht so ohne Weiteres umwandeln. Aus rechtlichen Gründen möchte ich hier nicht weiter dazu äußern, wie man den Kopierschutz entfernen kann, aber eine Suche nach „apprentice alf“ könnte dir weiterhelfen.

  62. Bernd sagt:

    Hallo Michael,
    sehr gute Beratung – tolle Seite – danke!
    Welche Unterschiede ausser Displaygröße, Hinterleuchtung und Tastatur gibt es vom Paperwhite 2 zum Kindle DX?
    Mir wäre ein größeres Display lieber, da ich kaum damit unterwegs bin.
    Kann man beim DX auch das ePub-Konvertierungsprogramm aufladen?
    Da es die nur noch gebraucht gibt: mit welcher Akkuhaltbarkeit kann man hier rechnen und kann man den wechseln?
    Ausserdem gibt es Nutzer, denen interessanterweise das Kindle 4 lieber ist, als das Paperwhite 2 (u.A. wegen dem zu leicht ansprechenden Touchdisplay, Hinerleuchtung wird kaum gebraucht), wie siehst Du das?

    • Da ich den DX nicht kenne, kann ich da leider keine wirklich hilfreiche Auskunft geben. Wenn du ein größeres Display suchst, schau dir mal den Kobo Aura H2O oder das PocketBook InkPad an. Allerdings können diese Geräte keine Kindle-eBooks anzeigen.

      Ausserdem gibt es Nutzer, denen interessanterweise das Kindle 4 lieber ist, als das Paperwhite 2 (u.A. wegen dem zu leicht ansprechenden Touchdisplay, Hinerleuchtung wird kaum gebraucht), wie siehst Du das?

      Kommt halt drauf an, ob man ohne Touchdisplay und mit der älteren Oberfläche glücklich ist. Qualitativ (vom Display her gesehen) sind die Kindle 4 mit dem Kindle 5 ebenbürtig. Lies dir mal meinen Testbericht zum Voyage durch, dort habe ich diesbezüglich etwas darüber geschrieben.

  63. Nicole sagt:

    eure Anleitung ist super und ich komme damit auch gut klar – allerdings bekomme ich die Bücher einfach nicht in meinen kindle – alle auf dem gerät gespeicherten Daten kann ich auf dem Pc sehen aber nicht im kindle – ebenso kommt dazu das ältere Bücher nur noch in der cloud sind nicht aber auf dem Gerät – wie kann ich das wieder ändern ???? Hilffeeee

  64. Andrea Schacht sagt:

    DANKE :-))) hat super funktioniert und ist sehr gut beschrieben.
    Grüßle aus Stuttgart, Andrea

  65. Stella Lykissa sagt:

    Hallo Michael,
    Leider kenne ich mich garnicht mit e books aus lese aber sehr viel. Mein Problem ist das ich mir griechische Bücher kaufen möchte Romane etc. von griechischen Verlagen. Welches Gerät kommt für mich in frage? Bin zur Zeit in Griechenland solte ich mir besser Hier eins Kaufen oder in Deutschland die bieten hier Tolino, Kombo und Kindel an letzeres nur über Internet im USA zu bekommen.
    Würde mich sehr über deine Antwort freuen ? wurde mir wohl auch sehr helfen. Danke im voraus
    Grüsse Stella

    • Michael sagt:

      Im Prinzip kannst du jeden Reader nehmen, der die eBookformate der entsprechenden Shops unterstützt. Außerhalb der Amazonwelt hat sich das EPUB-Format etabliert, dass diese Geräte lesen können. Je nachdem, wo du deinen Lebensmittelpunkt hat (in Griechenland oder Deutschland), kannst du das Gerät kaufen (zwecks evtueller Garantieabwicklungen).

  66. Ulla Mark sagt:

    Wenn ich Ebooks in Mobi umgewandelt und auf den Kindle übertragen habe kann ich sie in der Bibliothek nicht finden. Lediglich über die Suchfunktion kann ich sie sehen und aufrufen. Das ist sehr nervig. Kann ich das irgendwie ändern?

    • Michael sagt:

      Scheint ein aktuelles Problem bei den Kindles zu sein. Zumindest berichten in den Foren auch einige davon . Hilfts denn, den Kindle mal neu zu starten (Einstellungen aufrufen, rechts oben auf die 3 Punkte tippen und „Neustart“ wählen)?

      • Petra Baur sagt:

        Hallo Michael, vielen Dank für deine super Erklärung, das geht dann wirklich total einfach, und ich spare mir den einen oder anderen Euro, weil ich Gratisbücher bekomme,
        eine schöne Woche wünsche ich allen Leseratten und Dir

    • Petra Baur sagt:

      Ich habe es ganauso gemacht, wie Michael beschrieben, hat alles super geklappt. Ulla Mark, schau mal bei deinem Kindle in die Bibliothek, da steht dann: ALLE / HERUNTERGELADEN, geh auf heruntergeladen, da erscheinen die dann auch mit Cover, die du umgewandelt hast, so ging es bei mir auf jeden Fall, lieben Gruß Petra Baur

  67. Peter Latur sagt:

    Hilfe,
    ich habe alles richtig gemacht.
    Auf meinem uralt Kindle finde ich die Bücher dann auch.
    Auf meinem Voyage leider nicht.
    Was kann ich tun? Was habe ich falsch gemacht?
    Liebe Grüße, Peter

  68. Alex G sagt:

    Hallo,
    ich überlege mir einen Kindle Paperwhite zu kaufen, da ich viel gutes über die Kindle Reihe gehört habe und ein paar eBooks bereits habe. Hat die Umwandlung von ePub nach Mobi irgendwelche Auswirkungen auf die Qualität/Formatierung/Aussen der eBooks oder bleibt das im Allgemeinen ungefähr gleich?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch