PocketBook: Inkpad 3 erhält Firmware 5.20 mit vielen Verbesserungen

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 3 min
  • 3 Antworten




Weiter gehts bei PocketBook mit dem Update der aktuellen Gerätegeneration auf die neue Firmwareversion 5.20. Seit heute ist der Inkpad 3 dran.

PocketBook Inkpad 3 mit Firmware 5.20

PocketBook Inkpad 3 mit Firmware 5.20

Die genaue Bezeichnung der Firmware ist 5.20.1010 und dies sind die Neuerungen, wie sie auch in den Anmerkungen zur Veröffentlichung auf der Supportseite des Inkpad 3 stehen:

Reader-Anwendung

  • Erweiterter Notizmodus für Freihandnotizen. Nutzer können jetzt die Strichstärke ändern, mehrere Freihandnotizen auf einer Seite bearbeiten sowie Kommentare zu Notizen hinzufügen, Aktionen rückgängig machen und wiederholen. Das Radiergummi-Werkzeug kann nun sogar kleine Stücke einzelner Linien löschen. (Bis jetzt war es nur möglich, die gesamte Freihandnotiz komplett zu löschen.)
  • Möglichkeit, mit zuvor erstellten Notizen direkt im Lesemodus zu arbeiten. Das dazugehörige Symbol befindet sich links vom Notizen-Symbol. Durch langes Drücken desselben Symbols öffnet sich das Kontextmenü.
  • Bequemeres Arbeiten mit Textblöcken, deren Grenzen sich auf verschiedenen Bildschirmen befinden. Um eine Textblockgrenze festzulegen, die sich auf der nächstenSeite befindet, muss der Benutzer den Schieberegler in die rechte untere Ecke des Bildschirms bewegen und einen Moment warten – es wird automatisch auf die nächste Seite geblättert. Dasselbe gilt für das Festlegen von Textblockgrenzen auf der vorherigen Seite. In diesem Fall sollte der Benutzer den Schieberegler in die linke obere Ecke bewegen und ebenfalls einen Moment warten.
  • Verbessertes Screenshot-Tool – der Benutzer hat ab sofort die Möglichkeit, den Screenshots-Bereich anzupassen und Screenshots, die zuvor erstellt wurden, in einem separaten Popup-Fenster zu überprüfen.
  • Ab sofort kann die Schriftgröße von Wörterbucheinträgen mittels Gesten geändert werden.
  • Zugriff auf Buchzusammenfassungen von EPUB-Büchern sowohl über das Menü Buchinformationen als auch über das Kontextmenü, welches sich durch langes Drücken auf das Buch in der Bibliothek öffnet.
  • Unterstützung von zwei neuen Formaten: CBR und CBZ. Diese Erweiterung ermöglicht das Lesen von Comics.
  • Automatische Skalierung von Abbildungen in Abhängigkeit von der Bildschirmgröße in Büchern im FB2-Format.
  • Verbesserungen der Silbentrennung in Büchern im EPUB– und FB2-Format.
  • Optimierung der Seitenzählung für den Fall, dass die «integrierte Seitennummerierung» deaktiviert wird. (falls die Seitenzahl der Anzahl der Bildschirmseiten entspricht): Die Seitenzählung erfolgt nun schneller. Bei Büchern mit vielen Seiten oder Illustrationen.
  • Der Zurück-Pfeil wird dem Lesemenü hinzugefügt, nachdem man per Wischgeste auf die nächste Seite geblättert hat.
  • Verbesserung der Lesbarkeit der Schriften von Büchern im FB2– und TXT-Format.
  • Verbesserung der Silbentrennung in Büchern im FB2-Format.

PocketBook Cloud

  • Synchronisation von Lesezeichen und Notizen mit der Cloud und anderen Geräten, die mit demselben PocketBook-Cloud-Zugang verbunden sind (PocketBook App für Android und iOS).

Notiz-Anwendung

  • Aufgrund des neuen Designs bietet die Notiz-Anwendung eine bequemere Möglichkeit, mit allen Notizen zu arbeiten, die auf dem E-Reader angefertigt wurden. Ab sofort können Bücher mit Notizen in einer Liste angezeigt werden. Diese Notizen kann man lesen, umbenennen, mit Kommentaren versehen und bearbeiten. Nicht benötigte Notizen können direkt aus der Anwendung entfernt werden.
  • Die Notes-Anwendung bietet ab sofort die Möglichkeit zum Exportieren und Importieren von Notizen.
  • Das Ergebnis des Exportvorgangs ist eine HTML-Datei, die auf jedem elektronischen Gerät, beispielsweise auf einem PC, geöffnet und bearbeitet werden kann. Diese Notizdateien können in jeden anderen PocketBook E-Reader mit Firmware-Version 5.20 oder höher importiert werden. Außerdem können diese Notizdateien in die PocketBook-Anwendung unter Android oder iOS importiert werden.

Browser-Anwendung

  • Der Browser verfügt nun über eine Autovervollständigungsfunktion.

Verbesserung der Bibliotheks-Anwendung

  • Präzisere Sortierung der Bücherlisten.
  • Behebung der gelegentlich falschen Sortierung nach Auswahl des Modus Nach-Ordner-sortieren.
  • Beseitigung der übermäßigen Seitenaktualisierung (Blinken).
  • DjVu-Dateiscanner wurde hinzugefügt. Jetzt werden DjVu-Buchcover in der Bibliothek und in der Buchkarte angezeigt.
  • Behebung der möglichen fehlerhaften Darstellung der Bücherliste, wenn man diese nach dem Hinzufügungsdatum sortiert.
  • Behebung der möglichen fehlerhaften Darstellung einiger Buchcover von Büchern im EPUB-, FB2-Format.

Verbesserung des Dropbox-Dienstes

  • Behebung von Problemen bei der Synchronisation von großen Dateien.
  • Behebung des Problems möglicher Systemabstürze beim Wechseln von Ordnern.
  • Behebung des Problems möglicher Systemabstürze während der Anmeldung bei Dropbox.

Weitere Verbesserungen

  • Behebung einer möglichen Fehlfunktion von einigen SD-Karten-Typen, wenn diese als externer Speicher für den E-Reader verwendet wurden.
  • Hinzufügen der Möglichkeit, den Touchscreen zu deaktivieren. Dies hilft dabei, zufällige Berührungsereignisse, beispielsweise beim Lesen im öffentlichen Nahverkehr, zu vermeiden. Darüber hinaus lässt sich auf diese Weise auch Batterieenergie sparen. Standardmäßig ist diese Funktion mit einem Doppelklick auf die Menü-Taste zu aktivieren und zu deaktivieren.
  • Optimierung des Gerätestarts, Verkürzung der Startzeit.
  • Präzisierung der Liste der Zeitzonen.
  • Hinzufügen der Möglichkeit unter Persönliche Einstellungen > Tastenkonfigurationen den Start der Bibliotheksanwendung individuell festzulegen.
  • Sprachliche Verbesserungen.
  • Weitere kleine Fehler.

Entfernte Funktion

  • Entfernung der Möglichkeit, ein Buchzitat auf Facebook zu teilen, da diese Funktion von Seiten Facebook deaktiviert wurde.

Das 260 MB große Update wird in der Regel automatisch installiert, sobald das automatische Update und WLAN aktiviert ist. Es kann aber auch manuell heruntergeladen und installiert werden. Wie das geht und wo es den Download gibt, steht auf Firmwareübersicht.


Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: eBook Reader News , ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

3 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Jerowski sagt:

    Danke für die Info! Dann mal schauen, ob/wie das läuft.
    BTW: Gabs’s nicht (“vor kurzem”) ein Changelog zu einem anderen Pocketbook Reader wo die rede von 2 verschiedenen pfd-Apps war (mit unterschiedlichen Schwerpunkten/Fähigkeiten)?

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch