eBooks über das NAS und BicBucStriim herunterladen

  • 5. Januar 2014 - Aktualsiert am 18. September 2015
  • von Michael
  • 44 Antworten

Vor einiger Zeit habe ich ja schon einmal beschrieben, wie man ganz einfach über den eingebauten Browser der eBook-Reader auf die eigene Calibrebibliothek zugreifen kann. Die dort vorgestellte Lösung hat nur einen Haken: Damit sie funktioniert, muss Calibre bzw. dessen Inhaltsserver permanent eingeschaltet sein. Und wer lässt bei den heutigen Strompreisen schon seinen Rechner die ganze Zeit eingeschaltet, um ab- und zu auf ein paar eBooks zugreifen zu können?

In den letzten Jahren sind Netzwerkspeicher (NAS) für Zuhause erschwinglich geworden. Das sind kleine, stromsparende Computer, in denen eine, zwei oder noch mehr Festplatten stecken. Sie können fürs Backup benutzt werden, aber auch um Musik, Fotos und Filme drauf zu speichern und sie mit Fernsehern, PCs, Smartphones oder Tablets abzurufen. Auf neueren Netzwerkspeicher können Webanwendungen installiert werden, die über das Netzwerk zuhause oder auch von unterwegs aus abgerufen werden können. Und diese Möglichkeit macht sich das PHP-Skript „BicBucStriim“ von Rainer Volz zunutze.

BicBucStriim125

Es wird auf dem NAS installiert und greift auf die eBooks aus der eigenen Calibrebibliothek zu. Dadurch kennt es auch sämtliche Metadaten und das Cover der eBooks. BicBucStriim stellt dafür nun eine schicke Weboberfläche zur Verfügung, die für mobile Geräte optimiert wurde, über die sämtliche eBooks heruntergeladen werden können.

Auf der Startseite werden die letzten eBooks angezeigt. Standardmäßig sind es 30. In den Admineinstellungen kann diese Anzahl auch begrenzt oder auf maximal 100 erweitert werden. Alle eBooks werden auf der zweiten Registerkarte „Bücher“ angezeigt, die anderen vier Registerkarten sortieren die eBooks entsprechend deren Beschriftungen nach Autoren, Schlagwörtern oder Reihen.

Alle eBooks können in den Formaten heruntergeladen werden, in denen sie in der Calibrebibliothek existieren. Wessen Server einen funktionierenden phpMailer hat, kann sich zudem eBooks im MOBI-Format auch an den Kindle schicken lassen.

Zugriff schützen

Standardmäßig muss man sich beim Aufrufen von BicBucStriim einloggen. Dadurch kann die Bibliothek duch unliebsame Zugriffe geschützt werden. Zum Beispiel falls sie über das Internet erreichbar ist oder heikle Literatur vor Kinderaugen geschützt werden soll. In diesem Fall kann man in den Einstellungen des jeweiligen Benutzerkontos festlegen, dass eBooks, die ein festzulegendes Schlagwort haben, nicht angezeigt werden.

Wer mag, kann BicBucStriim aber auch so einstellen, dass man sich nicht einloggen muss. Dann ist die Anwendung gleich nach Aufruf über den Browser erreichbar. Lediglich für Änderungen an der Konfiguration muss sich der admin einloggen.

BicBucStriim installieren

BicBucStriim wird einfach heruntergeladen und in ein Verzeichnis der Wahl auf dem Webserver entpackt. Auf meinem Synology-DS114 liegt es im Verzeichnis „web“ und heißt „bbs„.

Als nächstes wird die Calibrebibliothek gebraucht. Das ist einfach der Ordner, der alle eBooks und die „metadata.db“ enthält. Wo er liegt, kann in Calibre unter „Bibliothek | Bibliothek wechseln/neu erstellen…“ abgelesen werden:

calibre_speicherplatz-der-bibliothek

Dieser Ordner wird nun komplett auf das NAS kopiert. Bei meinem liegt er im Root unter „ebooks“. Der komplette Pfad lautet daher:

/volume1/ebooks/
Theoretisch könnte die Calibrebibliothek auch direkt auf dem NAS von Calibre bearbeitet werden, praktisch rät der Entwickler allerdings davon ab. Wird sie nämlich gleichzeitig von mehreren PCs aus geändert, könnte sie kaputt gehen. Ich synchronisiere daher immer den kompletten Ordner bzw. dessen geänderte Dateien vom PC aufs NAS mit dem Programm GoodSync.

Aus Sicherheitsgründen können PHP-Skripte nur auf Ordner und Dateien zugreifen, die im „web“-Verzeichnis liegen. Die eBook-Bibliothek liegt aber außerhalb. Daher muss dieser Pfad der PHP-Installation auf dem NAS beigebracht werden. In der Systemsteuerung der Diskstation unter „Webdienste“ und dort unter „PHP-Einstellungen“ muss bei „PHP open_basedir benutzerspezifisch anpassen“ der Pfad zur Calibrebibliothek mit rein. Bei mir sieht das so aus:

php_openbasedir

Wichtig ist, den Pfad durch einen Doppelpunkt vom vorherigen Eintrag abzugrenzen.

Nun wechsle ich im Browser zu meiner BicBucStriim-Installation, indem ich sie in der Adresszeile des Browsers entsprechend einstelle. Bei mir ist das NAS auf der IP 192.168.178.30 erreichbar, also lautet die Adresse so:

http://192.168.178.30/bbs/

Beim ersten Aufruf landet man sofort im Adminbereich und muss dort erst einmal den Pfad zum Calibreordner angeben:

bbs_bibliothekspfad

Nachdem ich ganz unten auf „Speichern“ gedrückt habe, ist die Installation schon abgeschlossen. Beim nächsten Aufruf der Adresse lande ich direkt im Frontend von BicBucStriim und kann meine eBooks durchsuchen und ggf. herunterladen.

OPDS-Server

Die Weboberfläche ist allerdings nicht das Einzige, was BicBucStriim kann. Es enthält auch einen OPDS-Server, mit dem sich eReaderapps (wie Cool Reader, Moon+ Reader, Stanza oder ) für Smartphones und tablets verbinden können. Diese greifen dann auf eine ordnerartige Struktur zurück, um die eBooks herunterladen zu können.

Die Adresse für den OPDS-Server lautet so wie die normale Adresse, allerdings wird hinten noch ein „opds“ rangehängt. In meinem Falle ist die Adresse also diese:

http://192.168.178.30/bbs/opds

Damit deckt BicBucStriim alle Möglichkeiten ab, um über WLAN-fähige eBook-Reader, Smartphones und Tablets auf die eigene eBooksammlung zugreifen zu können.

Anzeige

Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

44 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Christian sagt:

    Hi
    Wenn Du noch die Community Quellen für deine Pakete in der NAS aktivierst, kannst du auch „Cops“ installieren.

    Mit Cops war ich eigentlich zufrieden, obwohl mir die Oberfläche nicht gefiel.
    BBS war etwas schwerer zu installieren, wegen anderer Fehlermeldungen. Aber das bekam ich hin.
    BBS sieht netter aus, allerdings hat bbs längere Ladezeiten als Cops.

    Naja, mal schauen, was die Damen des Hauses zu BBS sagen.

    Gruß
    Christian

    • Michael sagt:

      Das hab ich gestern beim Herumspielen auch gesehen. Nach deinem Kommentar habe ich Cops gleich mal installieren müssen. Ja, geht auch. Letzlich ist es wohl eine Frage des Geschmacks und ob man die etwas längeren Ladezeiten zugunsten eines geschützten Zugangs links liegen lässt.

      • Christian sagt:

        Meinen Cops habe ich mit einer .htaccess gesichert. Das klappt gut, leider kommt der Tolino Shine damit im Browser nicht zurecht.
        Ich muss mal noch schauen, ob ich dem die Bibliothek anders anbinden kann.

        Das htaccess hat den Vorteil, dass ich das Passwort für externe Adressen aktivieren konnte. Das heíßt intern komme ich ohne Passwort ran.

  2. Thomas sagt:

    Hallo Michael,

    danke für den Artikel und Danke auch an Christian mit dem Hinweis auf ‚COPS‘.
    Auf meinem NAS (Netgear Readynas NV+ v2) habe ich beim BicBucStriim leider Probleme mit dem ‚rewrite_url‘ in der .htaccess, so wie es im Download dabei ist. Ich bekomme laufend eine Fehlermeldung, dass der Zugriff zum Ordner nicht erlaubt sei.

    Mit COPS habe ich diese Probleme nicht und kann mit meinem Pocketbook Touch Lux künftig auch im Urlaub auf meinen kompletten Buchbestand zugreifen, hier ein Dank an selfhost.bz

    • Christian sagt:

      Hallo Thomas!

      Das könnte die Openbasedir direktive sein. Ich hatte auch ein paar Probleme, aber mit den PHP Einstellungen konnte ich es dann reparieren.
      Aber da dein NAS ein anderes OS hat, kann ich da leider nicht tiefer helfen.

      Gruß
      Christian

  3. Christian sagt:

    Nachtrag @Thomas: der Ordner muss bbs heißen, damit die .htaccess funktioniert.
    bei mir hieß er erst anders, da hatte ich auch probleme…

    • Thomas sagt:

      Danke für die Tips, aber ich bin mit COPS so sehr zufrieden, dass ich BicBucStriim gar nicht weiter verfolge. Vor allem, dass ich mehrere Datenbanken im direkten Zugriff habe, ist schon ein k.o.-Kriterium. Ausserdem gefällt mir das Design (eink) und die Programmlogik ausgezeichnet :-)

      Gruß, Thomas

  4. Marek Nykiel sagt:

    Hallo, folgendes Problem: nach der Installation und bei erstem Aufruf lande ich nicht im Admin bereich sondern auf einer Login Page. Ab da komme ich dann nicht weiter. Gibt es so etwas wie Standardpasswort? Oder wie kann ich sonnst das Problem lösen?
    LG, MN

  5. Benjamin sagt:

    Logindaten sind beim ersten Login admin und pass admin.

    Leider funktionier bei mir bbs leider nicht da ich dsm 5.0 nutze.
    Gibt es da schon einen Workaround mit Anleitung?

    • Ich hab grad mal nachgeschaut. Bei mir läuft DSM 5.0 problemlos mit BBS. Wüsste nicht, warum es nicht funktionieren sollte. Hast du den Pfad zu den eBooks in den PHP-Einstellungen hinterlegt?

  6. Benjamin sagt:

    Das Problem ist, dass meine Bibliothek eine größere Bib für Papierbücher ist (danke für den Beitrag dazu ;-)) und dort mehrere Personen zugriff haben, für die es einfacher wäre sich über den DSM einzuloggen.
    Die IP des Servers wechselt auch. Oder geht auch http:quickid/bbs?

  7. Kerstin sagt:

    Hallo Michael,

    du schreibst oben, dass du Bücher im mobi und AZW3 Format per Mail an den Kindle schicken kannst. Genau hier liegt mein Problem. AZW3 lässt sich laut amazon nicht schicken, trotzdem wird (wenn ich ein Buch in beiden Formaten vorliegen habe) immer AZW3 versucht zu senden. Mobi alleine funktioniert wunderbar. Falls du dafür eine Lösung, Anregung hättest wäre ich dankbar. Ich würde ungern überall AZW3 löschen.

    • Du hast Recht, Amazon akzeptiert nur MOBIs per Mail und Download. Ich habs oben rausgenommen. Einen anderen Weg, AZW3 per Mail an den Kindle zu senden, weiß ich nicht. Du müsstest deine ebooks also alle noch nach MOBI konvertieren. Geht ja in Calibre recht fix.

      • Tammy sagt:

        Hallo,
        Erst mal herzlichen Dank für die tolle Beschreibung und das Tool!
        Ich habe hier das gleiche Problem wie Kerstin.

        Solange ich in der Calibre Library nur eine MOBI Datei habe funktioniert der Versand. Sobald ich aber ein MOBI UND AZW3 habe will der Mailer immer das AZW3 versenden anstelle des MOBI. In welchem PHP kann ich den Filetype einschränken?
        Grüsse
        Tammy

    • Kerstin sagt:

      Hallo Tammy,

      ich habe es mittlerweile herausgefunden. Es ist die calibre.php im lib Verzeichnis. Da gibt es die function kindleFormatSort. Unter:

      //global $kindleformats;
      $kindleformats[0] = „AZW3“;
      $kindleformats[1] = „AZW“;
      $kindleformats[3] = „MOBI“;
      $kindleformats[4] = „HTML“;
      $kindleformats[5] = „PDF“;

      Hier einfach die Reihenfolge ändern ;-)

  8. Raz3r sagt:

    Interessanter Beitrag. Hast du eine Idee warum ich per MoonReader nur noch Thumbnails downladen kann? Ich starte MoonReader, öffne meine Netzbibliothek, wähle ein Buch aus, wähle „downloaden“ und er lädt nur ein thumbnail. Wenn ich das Buch auswähle, meldet MooReader „not a ZIP archive“. Alles sehr komisch!

  9. Sui Generis sagt:

    Dankeschön für den Artikel!

    Ich hab kürzlich einen Tolino Vision für meine Mutter gekauft, und war seit ein paar Tagen auf der Suche nach Soetwas! (Letztlich sind die 25GB Cloudspeicher des Tolino quasi nutzlos, da die über den PC hochzuladende Dateigröße 1.6 MB nicht überstreigen darf *grrrr*)

    Hiermit findet Sie nun endlich ihre „Tageszeitung als Ebook“ täglich auf meinem NAS!

    Ich habe zwar noch einige kleine Probleme zu bewältigen, aber im Großen und Ganzen eine runde Sache.

  10. Leon sagt:

    Hallo

    habe ein kleines Problem mit der anleitung bzw. der nutzung
    ich hab alles installiert wie beschrieben .

    wenn ich mit dem ipad auf die nas/bbs gehe sehe ich die bpcher und kann sie runterladen in ibooks.
    funktioniert alles
    wenn ich mti meinem handy per moon reader auf die nas/bbs/opds gehe ,s ehe ichd. bücher und kann sie auch runterladen. wenn ich das buch im epub format aber lesen will kommt der fehler not a zip archiv.
    wenn ich mit meinem tolino vision auf die nas/bbs mit dem web browser gehe ,sehe ich die bücher.
    ich klicke dann auf runterladen und es kommt der fehler: die aktion konnte leider nicht ausgeführt werden da der titel defekt ist.

    könnt ihr mir da weiterhelfen? komischerweise gehts mit dem ipad ja einwandfrei

    • David sagt:

      Hi Leon,

      hatte das gleiche Problem mit bicbucstriim.
      Mit COPS funktioniert der Tolino Vision 2 bei mir ohne Probleme.

      Viele Grüße
      David

  11. Leon sagt:

    Nachtrag. Mit dem Sony Ebook reader meiner tochter komme ich zwar auf die nas/bbs zu den login daten. aber wenn ich dann admin admin eingebe und auf weiter gehe komme ich nicht zu den büchern sondern wieder zum login. das geht ewig so weiter. mit den anderen geräten komme ich wenigstens zu den büchern.

  12. Leon sagt:

    achja. ich benutze eine qnap 212 nas.

    das mit den php einstellungen konnte ich nicht vornehmen da das bei qnap nicht so funktioniert wie bei synology

    hoffe dass der fehler nicht von den fehlenden php einstellungen kommt

  13. Leon sagt:

    hallo
    dann meckert bicbuc konfiguration daß das verzeichnis nicht existiert

    Auf das angegebene Calibre-Verzeichnis kann nicht zugegriffen werden. Ist es ein Calibre-Verzeichnis? Passen die Zugriffsrechte? Existiert das angegebene Verzeichnis?

    ich hab das verzeichnig in web/bbs/books oder auch mal web/books getestet.
    calibre verzeichnis dort reinkopiert und dann den pfad eingetragen. genauso wie ich es vorher bei books gemacht hab.

  14. Philippe sagt:

    Guten Tag,

    ich habe auch ein Problem mit der App „Moon Reader“. Möchte mit der App die Bücher herunterladen, nur wird ständig die Datei in 2.71kb Größe heruntergeladen (Thumbnails). Danach ist die Datei nicht zu öffnen. Was kann ich dabei jetzt tun?Hat jemand dieses Problem auch , ich möchte das schleunigst beheben. Bitte um Hilfe Dankeschön.

  15. JuergenH sagt:

    Hallo,
    erst mal vielen Dank für das Tutorial. Jetzt habe ich aber ein Problem.

    Auf meinem NAS DS214play (DSM 5.0-4528) habe ich das hier besprochene Script installiert.

    Auf meinem PC läuft Calibre. Von meinem Tablet aus kann ich, mit dem kostenlosen Reader Aldiko, einwandfrei und ohne Probleme auf die Ebooks auf dem NAS zugreifen, downloaden und lesen.

    Jetzt habe ich mir den Reader Moon+ gekauft und bekomme bei allen Ebooks diese Fehlermeldung: „EOCD not found. Not a ZIP archive?“

    Kann mir da bitte jemand helfen?

  16. JuergenH sagt:

    //Edit: wie bei Philippe, wird nur eine 2,69 kb Datei runtergeladen.

  17. Henk sagt:

    Hallo. Ich habe alles gemacht wie beschrieben.
    Mir gelingt es auch, mit dem Reader auf den NAS (die Calibre-Bibliothek) zuzugreifen.
    Will ich ein Buch herunterladen, erhalte ich jedoch auch die Meldung, das Buch sei defekt.
    Ich nutze ein Qnap-219PII und einen Tolino Vision 2.

    Gibt es für dieses Problem inzwischen eine Lösung?

  18. Jörgi sagt:

    Hi! Super Sache. Vielen Dank! Ich habe alles so weit hinbekommen, nur leider musste ich die DB in das Web-Verzeichnis legen. Ich kann kein Verzeichnis im root mit Schreibrechten versehen. Egal ob über FTP oder über putty oder direkt über das Webinterface von Synolgy (DS114). Ich habe alle Admin-Berechtigungen vergeben (lesen/schreiben), aber er überschreibt es nicht. Putty sagt mir: Operation not permitted (chmod -R ga+w ebooks). Ich habe schon mehrere Seiten gegoogelt, aber leider nichts gefunden. Bitte um Hilfe! Vielen Dank. Gruß Jörg#

  19. Sicaf sagt:

    Na Hallo :) Tja anscheinend bin ich zu blöd ..aber vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen ?PHP :/etc.defaults:/etc:/usr/syno/synoman:/tmp:/var/services/tmp:/var/services/web:/var/services/homes:/volume1/Bücher/BücherCalibre :/volume1/Bücher/Bücher/bekomme aber immer die Fehlermeldung :Auf das angegebene Calibre-Verzeichnis kann nicht zugegriffen werden. Ist es ein Calibre-Verzeichnis? Passen die Zugriffsrechte? Existiert das angegebene Verzeichnis? Besten Dank im Vorraus

  20. Sicaf sagt:

    Hallo merci für die schnelle antwort./etc.defaults:/etc:/usr/syno/synoman:/tmp:/var/services/tmp:/var/services/web:/var/services/homes:/volume1/calibrebic             /volume1/calibre/selbe fehlermeldung.

  21. Sicaf sagt:

    Ich denke schon…..also ich habe ein synalogy …Alle benutzer haben Vollzufriff…

  22. Sicaf sagt:

    Webuser…??

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hoch