Calibre 3.5

Das ist neu in der aktuellen Version von Calibre:

Neu

  • Server: Neuer Ansichtsmodus „Custom-List“, der in den Einstellungen unter „Netzwerkserver > Book List Template“ an die eigenen Spalten angepasst werden kann
  • Server: Neue Option zum Sperren von IP-Adressen, die zu oft versuchen, sich mit den falschen Daten einzuloggen (Einstellungen > Netzwerkserver >Erweitert >Number of login failtures for ban)
  • HTML-Parsing durch den Wechsel von html5lib auf html5-parser erheblich beschleunigt
  • Unterstützung für Touchbildschirme in der Buchliste hinzugefügt
  • Kommandozeilenoption „–explode-book“ von calibre-debug.exe geändert
  • Buchdetails: Direkter Link zum Verwalten der Autoren, Serien, Tags etc. ins Kontextmenü eingefügt
  • Kobo-Treiber: Update für die aktuelle Firmwareversion

Fehlerkorrekturen

  • PDF-Ausgabe: Beim Konvertieren mancher Comics behalten die Grafiken jetzt ihr Größe (und werden nicht mehr immer kleiner)
  • PDF-Ausgabe: Weiße Seiten am Ende mancher Kapitel, falls Kopf- oder Fußzeilen genutzt wurden, gehören der Vergangenheit an
  • Bücher beziehen: Updates für ebook.nl und verschiedene Amazon-Websites
  • Server: Fehlgeschlagene Loginversuche werden nun im Hauptlogfile erfasst, wenn die „Digest auth“-Methode verwendet wird
  • Schnellansicht: Sortiert nun bei Nicht-Text-Feldern korrekt nach deren Werten
  • Der Status der versteckten Suchleiste wird nun beim Neustart korrekt gespeichert
  • Kommandozeilenoption „–dont-save-cover“ repariert, die Cover nicht als Einzeldatei auf der Festplatte speichert, falls dies generell nicht möglich ist
  • Server: Falls der genutze Browser keinen „Blob“ in der vom Server verwendeten IndexDB unterstützt, gibts nun keine Fehlermeldung mehr
  • Comic-Eingabe: Fehler im „normalize image“-Filter bei der Eingabe eines einfarbigen Bildes behoben
  • Buch bearbeiten: Besseres Handling von ungenormten Unicodezeichen in Dateinamen

Verbesserte Nachrichtenquellen

  • Mediapart
  • New Yorker
  • Boston Globe
  • Private Eye

Download

Die aktuelle Programmversion kann über die folgenden Links heruntergeladen werden. Alternativ kann Calibre natürlich auch direkt aus dem Programm aktualisiert werden. Und wers gerne vollautomatisch hätte, kann auch mein Windows-Updatetool nutzen, das Calibre jeden Freitag automatisch aktualisiert

Übrigens habe ich bisher über 30 Tipps und Tutorials zu Calibre geschrieben.

Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Anzeige

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch