Lichtbug in Firmware 1.9.2 für die Tolinoreader

Die Telekom hat derzeit offenbar kein glückliches Händchen bei den Tolinos. Sorgte die Version 1.9.0 der Firmware für einen rasanten Akkuverbrauch, kommt die kürzlich erschienene Version 1.9.2 mit einem Fehler in der Beleuchtungssteuerung daher.

Wie einige Leser berichten, wird die Beleuchtung nach dem Aufwecken per Hülle oder Schalter nicht wieder eingeschaltet. Leser Frank Bitter hat demnach folgendes herausgefunden:

seit dem letzten Software-Update (Mitte Dezember) hat mein vision 3 HD (gekauft im Juni 2016) Schwierigkeiten mit der Beleuchtung.

Beispiel: ich habe die Beleuchtung eingeschaltet und klappe die Schutzhülle zu und lasse das Gerät z. B. 10 Minuten liegen. Wenn ich die Schutzhülle wieder aufklappe, ist das Licht aus.

Bei der 1. Betätigung den Lichtschalters rechts oben auf dem Gerät kommt die Anzeige „Licht aus“ (aber das ist ja schon aus…).

Bei der 2. Betätigung der Lichtschalters wird das Licht dann eingeschaltet.

Ich vermute hier eine „Programm-Macke“, denn es trat sofort nach dem Update auf. Auf jeden Fall finde ich es sehr lästig und bitte darum, das nachzubessern.

Wenn ich die Schutzhülle nur kurz zuklappe, passiert das nicht, d. h. das Gerät verhält sich wie gewohnt, das Licht ist an, weil es ja vorher, vor dem Zuklappen, auch an war.

Wie Frank weiter berichtet, ist dem Support das Problem schon bekannt und soll in einer der nächsten Firmwareversionen (ich vermute, in der nächsten) ausgebügelt werden. Bis dahin heißt es also mit dem Fehler leben oder zurück zur 1.8.2. Wie das geht, habe ich dort beschrieben.

Anzeige

Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

1 Kommentar

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Martin Rohner sagt:

    ich glaube das nachdem Tolino nun verschachert wird an Rakuten, es kein Update mehr geben wird für die Tolino-Reader. Warum auch, die Telekom als Hauptentwickler hat sich ja komplett zurück gezogen und seinen Anteil zum Verkauf angeboten.

    Bleiben meiner Meinung nach nur noch 2 große Hersteller übrig. Das wären zum einen die Kindle-Familie und die Reader von Rakuten bzw. Kobo.

    Hätte ich das gewusst, hätte ich meinen Kauf des Tolino 4 HD zurück gestellt und gewartet, was im Jahr 2017 auf den Markt kommt an neuen Lesegeräten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch