Genial: Sammlungen auf dem Tolino mit Calibre verwalten

Durch einen Kommentar von beedaddy im Artikel zum neuen Firmwareupdate 1.8.2 für die Tolinos bin ich auf eine neue Funktion aufmerksam geworden,  die es sehr erleichtert Sammlungen auf den Tolinos zu verwalten.

Da die Funktion nirgends in den Releasenotes zum Update erwähnt wird, kann man davon ausgehen, dass sie bisher zu Testzwecken eingebaut wurde. Wer sie also nutzt, sollte sich im Klaren sein, dass sie nur vorübergehend eingebaut sein könnte.

Seit dem neuen Update erkennt der Tolino nämlich, ob sich die eBooks im Gerätespeicher auf dem Reader in Unterordnern befinden und legt dementsprechend benannte Sammlungen an. In Zusammenarbeit mit Calibre lassen sich damit die eBooks sehr schnell in eigene Sammlungen einordnen und damit auf dem Tolino sortieren.

Sammlungen im Tolino

Wie das funktioniert, habe ich in der Anleitung eBooks auf dem eReader organisieren beschrieben. Im Gegensatz zu dort, reicht es bei den Tolinos aus, in der Vorlage zu den Geräteeinstellungen folgendes einzutragen:

{#genre}/{title}

Nach einem Neustart von Calibre landen alle neu hochgeladenen eBooks automatisch in der entsprechenden Sammlung. Dass die Funktion noch im Betastatus ist, merkt man allerdings daran, dass Sammlungen nicht gelöscht werden, wenn die dazugehörigen Ordner auf dem Reader entfernt werden. Es werden lediglich die Bücher aus den Sammlungen entfernt.


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Anzeige

36 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Hallo Herr Sonntag!
    Ich habe obigen Eintrag nach Verbindung mit meinem Tolino Vision 2 in den Geräteeinstellungen eingetragen. Ich habe dann alle auf dem Gerät befindlichen Bücher gelöscht. Anschließend habe ich mit obiger Einstellung wieder Bücher auf den Tolino gespielt.
    Leider war das Feld Sammlung noch immer nicht gefüllt.
    Eine Frage zu dem Feld “genre”: Muss das in calibre in der Überschriftszeile vorkommen und auch von mir gefüllt werden ?

  2. Helmut Scheller sagt:

    Hallo Herr Sonntag,
    ich besitze einen Tolino Shine 2HD mit der Firmware 1.8.2 und meine, ihre Hinweise befolgt zu haben. Da ich das jeweilige Schlagwort für meine Bücher als jeweiligen Sammlungsnamen verwenden möchte, ich habe immer nur eines verwendet, wurde von mir bei calibre in den Einstellungen zum Senden der Bücher an Geräte folgende Zeile eingesetzt: {tags}/{author_sort}/{authors} – {title}
    Calibre wurde neu gestartet und die Bücher wurden auch übertragen – sie stehen allerdings nach wie vor nicht in einem Ordner, der nach dem jeweiligen Schlagwort benannt ist, sondern weiter in den Ordnern der Autoren – so wie vorher mit der Formulierung {author_sort}/{title} – {authors} auch. Die von mir vorgenommene Änderung bezüglich des Ordners und der Reihenfolge bei der Benennung des Buches wird von Calibre bei Export auf den Reader einfach nicht zur Kenntnis genommen. Können Sie mir einen Tip geben?

  3. Martin sagt:

    Hi Michael, vielen Dank für diese wunderbaren detaillierten Tipps. Habe bei meinem Tolino Vison 2 Firmware 1.82 und Calibre 2.71 alles so gemacht wie in den beiden Artikeln beschrieben, leider tauchen die Sammlungen nicht bei mir im Sammlungsmenü auf. Die Struktur in der Filesystem auf dem Tolino wird erstellt. Haben Sie eine Idee woran das liegen könnte? Danke und einen schönen Sonntag. Viele Grüße Martin Lippert

    • Michael sagt:

      Hallo Martin,

      sorry für die späte Antwort, aber der Kommentar ist leider im Spamfilter hängengeblieben.
      Ich habe das gerade mal an meinem Vision 2 ausprobiert. Hier hat alles funktioniert. Hast du in Calibre eine eigene Spalte für das Genre angelegt und die Bücher entsprechend einsortiert, bevor du sie auf das Gerät geladen hast?

  4. Jennifer Hoffmann sagt:

    Hallo Herr Sonntag,
    vielen Dank für Ihre nützlichen Tipps. Momentan ärgere ich mich ehrlich gesagt mehr über das automatische Anlegen der Sammlung in meinem Tolino vision 3. Da einfach pro Autor ein Ordner angelegt wird und ich eine Autorensortierung ja schon unter dem Reiter “Autoren” habe. Und ich meine Sammlung anderweitig organisert habe, und so total unübersichtlich geworden ist. Kann ich diese Funktion auch wieder deaktivieren? Und wenn ja, wie?
    Mit freundlichen Grüßen,

    • Michael sagt:

      Kann ich diese Funktion auch wieder deaktivieren? Und wenn ja, wie?

      Klar, einfach im Template zum Gerät {title} eintragen, die vorhandenen Bücher auf dem Reader löschen und neu übertragen. Anders gehts leider nicht.

  5. Michael Junker sagt:

    Hi,

    sorry, bin völlig planlos bzgl. Calibre aber evtl. kannst Du mir helfen.
    Ich möchte lediglich von dem Tolino meiner Frau, Bücher auf den Kindle von mir senden.
    Ich bekomme zwar die Bücher in Calibre von meiner Frau angezeigt, aber wenn ich
    z.B. das Buch am PC öffnen möchte kommen unleserliche Hieroglyphen.

    Nach dem Übertrag auf mein Gerät zeigt es die gleichen Hieroglyphen auf meinem Gerät.

    Was mach ich falsch? :-(

  6. Lesemaus sagt:

    Hallo Herr Sonntag, ich habe einen Cybook Odyssey und habe e-books gelöscht, aber die Cover werden immer noch angezeigt. Wie bekomme ich auch diese gelöscht?

    Vielen dank für die Antwort

  7. Ottmu sagt:

    Kurz vor einem Nervenzusammenbruch: Mein neuer Tolini vision 4 HD Softwareversion 1.9.2 legt jedesmal, wenn ich ein Buch aus Calibre an den Reader sende, für jeden Autor eine Sammlung an.
    114 Seiten Sammlung darf ich dann manuell löschen. Bei der Funktion “alle löschen” stürzt der Reader ab. Wie kann ich diese elende Funktion abstellen?
    Alles das, was Herr Sonntag vorgschlagen hat, habe ich bereits ohne Erfolg ausprobiert.
    Hilfe!

    • Michael sagt:

      Einfach in den Geräteeinstellungen in Calibre unter “Vorlage” nur “{title}” reinschreiben und Calibre neu starten:

      Danach werden für neu hinzugefügte Bücher, die per Calibre auf den Reader geschoben werden, keine Sammlungen mehr angelegt. Die bestehenden Sammlungen müssen leider Stück für Stück im Tolino gelöscht werden.

  8. Tom sagt:

    Ich habe seit heute einen Tolino Vision 3 HD, der 59,10 € gekostet hat (Dank der Umtausch Aktion der Mayerschen). Alten Kindle abgeben, der Preis des Tolino Page (79,90 €) wird beim Kauf abgezogen.

    Bislang wollte ich keinen Reader ohne Ordnerstuktur und habe daher einen Bookeen Cybook Muse und ein Pocketbook Touch Lux 3. Bei beiden Readern schwächeln die Akkus inzwischen (ich lese täglich 8 – 12 Stunden). Ach – ja, ich bade gerne mal mehrere Stunden und lese dabei – Tschüss Ziplock Beutel. Mir ist noch nie ein Reader ins Wasser gefallen, aber jetzt habe ich einen, der das abkann.

    Die Firmware 1.8.2 bietet eine Ordnerstruktur light, ohne diesen Beitrag hätte ich das nicht herausgefunden, also Danke dafür. Calibre war damals bei meinen Sony Readern wichtig, wer einen ordnerstrukturfähigen Ebook Reader hat, braucht Calibre eigentlich nicht (ok – einige Funktionen mit diesem außerirdischen kann man schon brauchen), ich schiebe die Ordner so auf den Reader, wie ich sie im PC habe und finde sie identisch in den Sammlungen wieder.

    Es gibt eine neue FW (1.9.2.) von der man teilweise nichts gutes liest. Es ist ja oft besser, nicht der erste zu sein (im Schützengraben, im Bett der holden Maid kann das anders sein…).

    Meine Bitte: können wir hier darüber informiert werden ob die neueren FWs die Ordnerstruktur light noch unterstützen? Und meine Empfehlung: probiert das mit der Ordnerstruktur mal aus. Nie war der Tolino so übersichtlich (OK – meiner ist neu, den meiner Frau pflege ich seit 2013).

    • Michael sagt:

      Es gibt eine neue FW (1.9.2.) von der man teilweise nichts gutes liest.

      Naja, sie hat einen Bug, der das Licht nicht automatisch wieder einschaltet. Soll in einer der nächsten Versionen behoben werden (vgl. auch hier).

      Meine Bitte: können wir hier darüber informiert werden ob die neueren FWs die Ordnerstruktur light noch unterstützen?

      Ja, wenn ich dran denke. Ich gehe aber davon aus, dass das Feature noch im Betastatus ist, da die offiziellen Ankündigungen die Funktion bisher noch nicht enthielten.

      • Ottmu sagt:

        Nervenzusammenbruch
        Herzlichen Dank für den Tipp. Leider funktioniert es nicht. Nachdem ich 116 Seiten Sammlungen gelöscht, das Gerät wie oben beschrieben konfiguriert, calibre neu gestartet und ein einzelnes Buch von calibre auf den Tolino geladen habe, konnte ich wieder 116 Seiten Sammlungen auf meinem Tolino bewundern. Das selbe Ergebnis erzielte ich, wenn ich gar nichts in die Zeile schrieb. Was mache ich verkehrt?

  9. Ottmu sagt:

    Herzlichen Dank für die Antwort
    Unter books sind im Tolino sowohl Ordner der Autoren mit einem oder mehreren Büchern Inhalt, als auch einzelne epubDateien außerhalb der Ordner. Wenn ich nun die Ordner lösche, sind dann nicht alle Inhalte auch verschwunden? Oder sollte ich die darin befindlichen epubDateien alle extrahieren und außerhalb der Ordner (Autoren) wieder einfügen?

    • Michael sagt:

      Wenn ich nun die Ordner lösche, sind dann nicht alle Inhalte auch verschwunden?

      Ja, aber da du die eBooks eh noch in Calibre hast, kannst du sie darüber wieder auf den Reader kopieren.

      Oder sollte ich die darin befindlichen epubDateien alle extrahieren und außerhalb der Ordner (Autoren) wieder einfügen?

      Ist auch eine Möglichkeit, dauert aber länger.

  10. Mariatheresia sagt:

    Ich habe diesen Beitrag schon kürzer in einem anderen Thread gepostet, aber ich glaube, er gehört eigentlich hierher:
    Ich habe einen Tolino Vision 1 mit Firmware 1.9.0
    Auch ich wollte die Tolino-Sammlungen mit Calibre am PC erstellen, weil es händisch wahnsinnig umständlich ist. Dementsprechend bin ich nach der Anleitung vorgegangen: Ich habe in Calibre eine benutzerdefinierte Spalte namens genre angelegt, die einzelnen genres festgelegt, im Tolino unter “Books” entsprechend der genre-Bezeichnungen einzelne Ordner angelegt, dann in Calibre unter “Senden von Büchern auf Geräte” in der Zeile nach “Vorlage bearbeiten” folgendes eingefügt:
    Books/{#genre}/{title} – {authors}
    und dann bei “Anwenden” das grüne Häkchen gesetzt; auf alle Fälle habe ich den Vorlagen-Editor aufgerufen und in das erste Kästchen bei “Vorlage bearbeiten” ebenfalls Books/{#genre}/{title} – {authors} eingetragen und bei OK ein grünes Häkchen gemacht; weiter wusste ich allerdings nichts mehr. Den vorhandenen Eintrag bei “Vorlagenwert” konnte ich nicht bearbeiten und wusste dann auch nicht mehr weiter; mit Python usw. kenne ich mich leider nicht aus…
    Dann löschte ich die Bücher unter “Books” mit Hilfe des PC und fügte sie mit Calibre neu ein. Leider wurde kein einziges Buch in die “genre”-Ordner sortiert, sondern wie schon vorher für jeden Autor einen Ordner erstellt. Dazwischen sind meine leeren “Genre”-Ordner… was mache ich falsch? Ich vermute, dass meine Angaben zum Übertragen der Bücher auf das Gerät mangelhaft sind, kann es aber leider nicht besser.
    Meine Ordnerstruktur am Tolino ist denkbar einfach: ein Ordner Books, in dem meine den verschiedenen Genres entsprechenden Unterordner liegen. Und jetzt sind noch zahllose Ordner dazugekommen, einer für jeden Autor, in die Calibre meine Bücher verstaut hat.
    Ich bitte um Eure Hilfe.

  11. Klaus Hohr sagt:

    Hallo,
    bin sehr verzweifelt, meine Frau hat einen älteren Tolino shine 1.5.3 mit ca. 2000 Büchern, von mir vom stick via Calibre aufgeladen, funktioniert seit über 2 Jahren.
    Auch mein Samsung Tab wurde auch so aktiviert, hat bessere Anzeigen- Buchtitel – und Sortierungsmöglichkeiten, aber im Urlaub in der Sonne nicht lesbar.

    Bekam von meiner Frau deshalb im November letzten Jahres einen Tolino vision 3 hd, Software 1.8.2 den ich auf gleiche Weise aufgeladen habe, ca. 1,8 GB Speicher belegt. Im Urlaub 3 Bücher gelesen, plötzlich angeblich keine Bücher mehr da, obwohl Anzeige Speicher weiter 1,8 GB.
    Versuch reset, keine Änderung.
    Zuhause nochmals reset, gleiches Ergebnis, dann Tolino auf Werkseinstellung
    zurückgesetzt.
    Anzeige Handbuch und ein Buch Leseprobe Madame Bovary.
    Beide Bücher sind lesbar, Speicher 2 GB frei.

    Aber, ich kann keine weiteren Bücher via stick, Laptop/Calibre aufladen. Bücher sind alle Dateiformat epub.
    ??Tolino kaputt?? oder mache ich etwas falsch?

    Im voraus danke für eine Antwort.

    Klaus

  12. Christian Anner sagt:

    Hallo Michael,

    ist es denn möglich, meine Serien aus Calibre als Sammlungen im Tolino darzustellen?

    Also ein Ordner mit z. B. “Harry Potter” und darunter dann alle Titel mit entsprechender Nummer.

    • Michael sagt:

      Klar, du musst in das Feld nur {series} statt {#genre} eintragen. Und damit die Bücher in der richtigen Reihenfolge in der Sammlung landen, müssen die Titel noch umbenannt werden. Das machst du am Besten über die Metadatenschalttafeln. Im verlinkten Artikel habe ich genau das beschrieben.

  13. Maria sagt:

    Hallo.

    Vielen dank für deine tolle Anleitung! Ich finde sie super verständlich.

    Eine Frage hab ich.
    Ich benutze einen sony t2 und bin sehr zufrieden wie der mit calibre zusammenarbeitet, aber in den nächsten Tagen kommt ein tolino 4 dazu. Für den müsste ich ja deine “umbauten“ in calibre machen. Hat das dann Auswirkungen auf die Bücher am sony?

    Danke schön mal

  14. Dierk Höppner sagt:

    Hallo,

    oben im Artikel schreiben Sie:

    Im Gegensatz zu dort, reicht es bei den Tolinos aus, in der Vorlage zu den Geräteeinstellungen folgendes einzutragen: …

    Ich würde es schärfer formulieren. Seit kurzem besitze ich den tolino 4HD und habe mich auch darüber geärgert, dass die Sammlungen die Autorennamen sind. Ihren Tipps folgend hatte ich die Idee das Muster

    {#genre}/{author_sort}/{title}

    zu benutzen. Und siehe da: Die Sammlungen sind nicht das Genre, sonder wieder die Autorennamen. :-( Es scheint so zu sein, dass der tolino als Sammlung immer das Verzeichnis nimmt, in dem die epubs zu finden sind.

    Also, wer Genre als Sammlung erscheinen lassen möchte, _muss_ Ihr Muster oben nehmen:

    {#genre}/{title}

    Nur das klappt. Und nochwas: Man muss natürlich die Bücher löschen und neu übertragen. Ja und man muss dann am tolino noch alle schon bestehenden Sammlungen löschen. Das Löschen der Dateien kann man über Calibre als auch im Explorer machen. Aber wo die Sammlungen verwaltet werden, weiß ich (noch) nicht. Löscht man die Sammlungen nicht, bleiben scheinbar leere Sammlungen übrig.

    Vielen Dank für Ihre nützlichen Tipps!

    • Christian Matzat sagt:

      Wenn sie wollen, dass die Bücher in der Verzeichnisstruktur nach Autoren abgelegt sind, können sie auch folgendes Muster verwenden:

      {author_sort}/{#genre}/{title}

      Die Sammlungen werden dann trotzdem auf Basis des Genre aufgebaut.
      Ich wende dieses Muster auf meinem tolino vision 2 (v1.9.4) erfolgreich an.

      • Christian Matzat sagt:

        Nachtrag:
        Wenn zu viele Autoren an einem Buch eingetragen sind werden u. U. die Verzeichnisnamen gekürzt. Davon kann auch das Genre betroffen sein. Dann hat man zum Beispiel eine Sammlung “Rn” anstelle von “Roman” ;-)

  15. Peter sagt:

    Hallo Michael,
    ich habe alle deine Anleitungen und Tipps aufmerksam gelesen, finde aber nichts zu meinem Problem, das mich schier zum Verzweifeln bringt.
    Ich besitze den Tolino Vision und verwende eine 32GB SD card. In calibre habe ich zuvor eine benutzerdefinierte Spalte (genre) angelegt, damit ich meine ebooks in die jeweilige Sammlung im Tolino einsortiert bekomme.
    Es klappt wunderbar, alle ebooks werden im Tolino in der jeweiligen Sammlung (Krimi, Geschichte, Biologie etc.) gelistet, jedoch nur, wenn ich den internen Speicher des Tolino verwende (habe probeweise die SD card entfernt).
    Setze ich die SD card nun wieder ein und gebe sie in calibre als Speicherort an, sind die Sammlungen mit den ebooks zwar auf der SD card vorhanden, werden im Tolino aber nicht angezeigt. Titel und Autoren werden angezeigt, das Feld „Sammlungen“ bleibt jedoch leer.

    Im Moment überwiegt der Frust, es bleibt jedoch die Hoffnung, dass du dafür eine Lösung haben könntest.

    Danke und liebe Grüße

    • Michael sagt:

      Leider habe ich keinen Tolino mit SD-Karten-Unterstützung hier, sodass ich das Problem nicht nachvollziehen kann. Aus deinen Schilderungen schließe ich aber, dass das mit externen Karten gar nicht funktioniert. Schade eigentlich.

  16. Andreas Klein sagt:

    Hallo Herr Sonntag,

    ich habe auf meinem Tolino Vision 2 die Ordner gemäß Ihrer Anleitung angelegt und die Dateien übertragen.
    Meine Fragen sind: Was geschieht, nun, wenn mein Tolino sich mit der Cloud synchronisieren will? Werden dann die in der Cloud abgelegten Dateien wieder in das .tolino Verzeichnis geladen?
    Und kann ich über die Cloud die Lesezeichen mit meinem Tablet mit tolino App synchronisieren?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch