Cool Reader für eBook-Reader von PocketBook

  • 16. März 2017 - Aktualsiert am 20. Januar 2018
  • von Michael
  • 15 Antworten

Der Cool Reader ist eine alternative Lesesoftware, die auf allen eReadern von PocketBook installiert werden kann. Das Programm bietet ein paar schöne Features, die der vorinstallierten Leseapp fehlen.

Hinweis:
In diesem Artikel bündele ich die Infos zum Cool Reader für PocketBook, die sich alle irgendwo schon auf PAPIERLOS LESEN befinden.
So lässt sich beispielsweise die Helligkeit des Bildschirms per Wischgeste am linken Bildschirmrand ändern. Es ist auch möglich, die einzelnen Tippzonen des Bildschirms umzukonfigurieren (einmal für einen kurzen Tipp oder einen langen Tipp) oder sogar ganz abzuschalten, um beim Lesen nicht ausversehen über Berührungen des Bildschirms weiterzublättern.

Nicht nur eigene Schriften werden unterstützt, der Cool Reader kann auch sämtliche Formatierungen im Buch ignorieren und stattdessen eigene Einstellungen für verschiedene Überschriften, Absätze anzeigen. Wer auf seinem Inkpad im Querformat zweispaltig lesen möchte, kann dies mit dem Cool Reader ebenso machen, wie all jene, die im Dunklen lieber mit weißer Schrift auf dunklem Grund lesen.

Der Cool Reader unterstützt eBooks in diesen Formaten: CHM, DOC, EPUB, FB2, HTML, MOBI, RTF, TCR und TXT.

Einschränkungen des Cool Readers gegenüber der eingebauten Software

Natürlich ist auch der Cool Reader nicht perfekt. So unterstützt er keine eBooks mit DRM, kann also keine eBooks aus der Onleihe anzeigen. Er unterstützt keine PDF-Dokumente und auf dem neuen Touch HD sowie anderen Geräten mit Firmwareversionen neuer als 5.14 funktionieren die Wörterbücher nicht. Eine möglicherweise auf dem Gerät vorhandene Vorlesefunktion wird durch den Cool Reader auch nicht bedient.

Screenshots


Akuelle Version


Komplettpaket für PocketBook Touch HD 1 & 2

In diesem Paket sind der Cool Reader und alle Einstellungen für den PocketBook Touch HD 1 und 2 enthalten. Weitere Downloads sind nicht nötig. Zum Installieren einfach den Inhalt des Archivs in den internen Speicher des PocketBooks entpacken.

Hinweis:
Die Firmwareversion 5.17.953 vom 21.11.17 der PocketBook-Touch-Reader enthält einen Fehler im Zusammenhang mit der Nutzung des Cool Readers. Nach dem Neustart des Gerätes wird nicht der Cool Reader an der zuletzt gelesenen Stelle geöffnet, sondern die interne Leseapp. Um zum Cool Reader zu wechseln, einfach das geöffnete Buch über den Taskmanager schließen (zwei Sekunden auf die Hometaste drücken). Danach kann das aktuelle Buch über die Startseite erneut — diesmal im Cool Reader — geöffnet werden.

Download

Enthält bereits das Update vom 20.01.18.

Update

Das Update ersetzt nur extensions.cfg – Alle Cool-Reader-Einstellungen bleiben erhalten.

20.01.2018:

  • extensions.cfg korrigiert – Damit lassen sich die eBooks in der Bibliothek nun wirklich zwischen “Cool Reader” und “PB Reader” wechseln (Dank an LucyOne aus dem eReader-Forum).

Einzelne Downloads

Hinweise zur Benutzung

Um den Cool Reader aufzurufen ist nichts weiter erforderlich, als das entsprechende Buch einfach zu öffnen. Wer weiterhin eBooks aus der Onleihe oder anderweitig per DRM geschützte Bücher möchte, muss dazu den eingebaute “Adobe Reader” nutzen, da nur er mit dem Kopierschutz umgehen kann. Dazu wird das Buch in der Bibliothek (nicht auf der Startseite) länger angetippt und unten aus dem Menü “Öffnen mit > Adobe Reader” gewählt. Wurde das Buch einmal mit dieser App geöffnet, wird es das auch das nächste Mal.  Einzig beim Touch HD kann später über das “Öffnen mit…”-Menü später wieder zum Cool Reader gewechselt werden.


Standardeinstellungen

Verschiedene vorgegebene Einstellungen des Cool Reader sind nicht optimal. So ist beispielsweise zunächst die Schriftgröße auf einen unnatürlich hohen Wert eingestellt, die Worttrennung auf Russisch und der Text zu nah am Rand. Da die Einstellungen abhängig von der Auflösung des Displays sind, habe ich sie hier für verschiedene Geräteklassen zusammengestellt. Die Einstellungsdatei wird einfach in den Hauptspeicher des Gerätes entpackt. Für die Eingeweihten: Die Datei heißt “cr3.ini” und landet unter “system/config/cr3/”.


“Öffnen mit”-Menü-Einstellungen

Obwohl die Oberfläche der PocketBookfirmware auf den meisten Readern gleich ausschaut, hat PocketBook den Unterbau seit dem Touch HD etwas verändert. Dazu gehört, dass diese eingebaute Lesesoftware nur noch auf den beiden Programmen AdobeViewer und FBReader basiert, beide sich aber nicht mehr direkt über das “Öffnen mit…”-Menü aus der Bibliothek öffnen lassen.

Das “Öffnen mit”-Menü wird über die “extensions.cfg” geregelt, die in der Standardversion des Cool Reader nur die alten Leseapps berücksichtigt. Für den Aqua 2 und den Touch HD sind andere Einträge in der “extensions.cfg” nötig. Die entsprechenden Dateien können nachfolgend heruntergeladen werden.

 


Artikel zum Cool Reader für PocketBook


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

15 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. clauss sagt:

    ich habe Probleme mit dem cr3 auf meinem Pocketbook Touch Lux (623, sozusagen Nummer 1, FW 4)
    Im Bibliotheksmenue bekomme ich bei “öffnen mit” immer nur Adobe- und fb-reader angeboten, keinen cr3, egal was ich mit der “extensions.cfg” schon versucht habe. cr3 selber funktioniert, habe eine Pseudo-App gebaut die den cr3 mit festem Pfad zu einer epub-Datei aufruft.
    Muss die “extensions.cfg” unter F$ 4 an eine andere Stelle? Bin für jede Hilfe dankbar!

  2. Klaus sagt:

    Wie stelle ich denn beim Pocketbook Inkpad 2 im Cool Reader den Nachtmodus (INVERSE BUCHSEITE – weisse Schrift auf schwarzem Hintergrund) ein? Ich kann da bei den Einstellungen dsbzgl. nichts finden? Vielen Dank für eine evtl. Antwort im Voraus.

  3. Kraftiras sagt:

    Ich hätte mal ne Frage:
    wenn ich unten links “klicke” erscheinen unten Symbole mit A, A+, A-, C+ etc. ich hab mal ausgewählt und ein Absatz wurde komplett unterstrichen, was genau ist das und wofür. Und vor Allem wie mach ich diese Markierung rückgängig? Egal welche Möglichkeit ich auswähle es passiert nichts mehr und die Markierung bleibt.

  4. Ronny sagt:

    Hallo,

    ich habe auf meinem Touch HD versucht den Coolreader zu installieren (Ordner System auf den Hauptspeicher des Readers kopiert). Leider erscheinen die Bücher, die ich öffene mit dem CR alles andere als lesbar. Da werden Buchstaben überlagert und sind teilweise “kreuz und quer”. Auf dem Touch HD ist die aktuellste Firmware von Pocketbook.

    Kann mir jemand Tipps geben? Danke für Eure Mühe.

    Gruß
    Ronny

  5. Alan sagt:

    hello MICHAEL,
    i like use CoolReader on the PocketBook Basic Lux, because this program can read other’s script format files except epub,doc,txt,html,format etc. So i want to get another device (Basic 3,White) to read.

    But i have meet two problem on PB615w :

    1==when exit read, with center menu to close this book, but after push center button, close this book and open this book again, you have to close this book again. If you close one book, you must open twice menu to close it.

    2==My CHM format files are encoded Chinese characters, this edition read CHM, display wrong character, How to change charset ? (for example GB2312 or others)

    Thanks.

  6. Lena sagt:

    So, jetzt schreibe ich mal im aktuellen Thread über den CoolReader. War sehr angetan über alles, was sich in der Zwischenzeit beim CoolReader getan hat. Sehr erfreulich. Nur eines gibt mir Rätsel auf:

    Habe den Reader noch einmal neu installieren müssen und jetzt ist die Wörterbuchfunktion weg. Du schreibst ja auch, daß die Wörterbücher standardmäßig beim CoolReader nicht funktionieren. Aber ich schwöre: Bei meiner Erstinstallation haben sie funktioniert. Rätselhaft.

    Ansonsten: Wie immer Dank für den informativen Thread Michael!

  7. Lena sagt:

    Man sollte sich klar ausdrücken: Wörterbücher mit dem Coolreader auf dem PocketBoook Touch HD mit aktueller Software FW 5.16_579 funktionieren nicht. Ein echter Wermutstropfen.

  8. serenity sagt:

    Hallo,

    ich habe es problemlos auf dem Touch HD hinbekommen und war damit sehr zufrieden, aber jetzt auf dem Touch HD 2 will und will es partout nicht funktionieren.

    Ich habe alles gemacht, was empfohlen wird, habe auch die @Cool_off-App (wie schon beim Touch HD), aber es ist nicht möglich, ein Buch im CoolReader zu öffnen und auch die Auswahl “Öffnen mit” erscheint einfach nicht! Ich habe es wirklich oft versucht und verzweifle so langsam.

    Daß es auch beim Touch HD 2 klappen muss, zeigt der User “serverus” im E-Reader-Forum (https://www.e-reader-forum.de/ebook-reader/pocketbook/27654-pocketbook-touch-hd-2-pb-631/), der es gleich im zweiten Anlauf hinbekommen zu haben scheint.

    Was könnte ich nun, da ich ja schon immer und immer wieder die entsprechenden Dateien in den System-Ordner kopiert und die extensions.cfg, die cr3.ini etc. angepasst habe, noch versuchen?

    Auch ein Downgrade habe ich versucht, also ein Zurückgehen auf die Firmware sw_20170623_631_U_5.16_579_gdb_pn_user, die ich noch als zip auf dem PC habe, aber das schlug leider fehl.

    Was könnte ich tun?

    Gruß, serenity

    • Michael sagt:

      Habs grad mal nachvollzogen, absolut kein Problem, den Cool Reader auch auf dem Touch HD 2 zum Laufen zu bekommen. Du brauchst von dieser Seite folgende Dateien:

      1. den ersten Link von “Download & Installation”
      2. den zweiten Link von “Standardeinstellungen”
      3. den dritten Link von “‘Öffnen mit’-Menü-Einstellungen”

      Das sind alles Zips, deren Inhalt du auf den PocketBook kopierst. Danach ist sowohl der Cool Reader installiert, als auch der Eintrag im “Öffnen mit”-Menü vorhanden. Standardmäßig wird der Cool Reader geöffnet, nur wenn du explizit über “Öffnen mit” gehst, kannst du den PocketBook eigenen Reader auswählen (PB Reader).

      • Serenity sagt:

        Ganz herzlichen Dank für die prompte Antwort, die mir indirekt doch noch geholfen hat: Ich habe einfach den Reader noch mal ganz plattgemacht (auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und den internen Speicher formatiert), auch wenn das bzgl. der Neuvergabe der SendToPocketbook-ID etc. immer recht umständlich ist.

        Danach hat dann – jetzt mit der noch einfacheren Methode des Installationspakets in einer Datei (das am 5. Dezember hier dankenswerterweise bereitgestellte cr3_pb631_ppl.zip) – die Installation problemlos geklappt! Leider habe ich bzgl. des Touch HD (den ich gleich mit erneuerte) eine ganz ähnliche Erfahrung machen müssen wie weiter oben die Userin LENA: meine bisherige Version des CoolReaders band die Wörterbücher ganz wunderbar ein, und nun stehe ich ohne diese Funktion da; trotzdem ist allein die Bedienung durch die neuere Oberfläche (ich hatte vorher noch das in der Mitte des Bildschirms aufgerufene Einstellungsfenster) eine spürbare Verbesserung.

        Was mich nun am meisten wurmt, ist die Tatsache, daß sich mein bisher genutztes OxfordDictionary (als pbi über bookland bezogen) nicht auf dem Touch HD 2 installieren lässt (sogar ein Neukauf ist nicht möglich, weil beim Abgleich mit der Seriennr. des Geräts die Meldung ,,Das Wörterbuch ist mit diesem Gerätemodell nicht kompatibel” angezeigt wird)! Ich hoffe sehr, dass da noch nachgebessert wird und versuche mal, das an Forkosigan heranzutragen.

        Ist es bisher üblich gewesen, daß bestimmte Wörterbücher beim Erscheinen neuer PB-Geräte oder FirmWare-Updates (erst einmal?) nicht funktionieren?

        Auf jeden Fall möchte ich diese Seite hier (bzw. den Betreiber MS) noch einmal ganz überschwenglich loben für die vielen Infos zu und Hilfestellungen bei allem, was mit E-Readern zusammenhängt!

        Herzlichen Dank!

  9. serenity sagt:

    Hm, also insgesamt läuft alles ganz gut, aber eins funktioniert leider immer noch nicht: über die Öffnen-mit-Funktion kann ich zwar zwischen CoolReader, Adobe- und fbreader wählen, aber funktionieren tut grundsätzlich nur der CoolReader (auch die CoolOff-App ändert daran nichts).

    Die einzige Möglichkeit, ein epub-Dokument mit dem geräteeigenen Viewer anzeigen zu lassen besteht für mich derzeit in der Nutzung des von anderen (ich glaube, auch hier irgendwo) bereits beschriebenen Bugs, der beim Wiedereinschalten nach automatischer Abschaltung während eines aufgerufenen Dokuments im CoolReader ebendieses Dokument im geräteeigenen PocketBook-Viewer aufrufen lässt – keine wirklich akzeptable Notlösung, wie ich finde.

    Hat jemand eine Idee, wie das Problem sich lösen ließe? Vielleicht durch eine Änderung der CoolOff-App oder so?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch