eBooks auf dem eReader organisieren

  • 6. Dezember 2012 - Aktualsiert am 12. April 2016
  • von Michael
  • 81 Antworten

Obwohl die eReader allesamt mit soviel Speicher ausgestattet sind, dass hunderte eBooks auf die Geräte passen, werden die eingebauten Möglichkeiten zur eBookverwaltung bei den meisten Herstellern sehr stiefmütterlich behandelt.

Neben einer Ansicht als Liste werden die eBooks meist noch als Cover angezeigt. Außer einer Sortierung nach Titel, Autor oder Datum ist es oft mühsam, sich durch die Massen an eBooks zu wühlen. Die meisten Geräte haben immerhin eine Suchfunktion, aber Besitzer der Odysseygeräte schauen auch hier in die Röhre. Einzig die Geräte von PocketBook unterstützen im eBook eingebettete Schlagwörter und können sie in eingeschränktem Maße darstellen.

Glücklicherweise kann bei den meisten eReadern (außer bei den Kindles und den Sonygeräten) vom Menü aus auf Dateisystemebene zugegriffen werden, sodass die Navigation über eine passende Ordnerstruktur möglich ist. Natürlich könnte man die eBooks alle per Hand in die passenden Ordner einsortieren, wie es vollautomatisch mit Calibre geht, möchte ich hier einmal zeigen.

Vorüberlegung

Die eBooks sollen auf dem Gerät in dieser Verzeichnisstruktur gespeichert werden:

eBooks/Genre/Autor/Titel.epub

Der erste Ordner eBooks dient dazu, das eBookverzeichnis anderen eventuell vorhandenen Ordnern abzutrennen. Wessen eReader im Hauptverzeichnis nicht so viele Verzeichnisse hat, kann es auch weglassen. Der Ordner Genre heisst natürlich nicht so, sondern so wie das jeweilig vorgegebene Genre (Krimi, Thriller, Biografie o.ä.).  Bei vielen eBooks vom gleichen Autor bietet es sich an, auch für die Autoren eine eigene Ordnerebene anzulegen unterhalb der letzendlich die entsprechenden eBooks liegen, deren Dateiname dem Titel entspricht.

In der Praxis sieht das dann beispielsweise so aus:

eBooks sortieren - Ordnerstruktur

Vorbereitung

Standardmäßig gibt es in Calibre kein Metadatenfeld, welches das Genre widerspiegelt. Theoretisch könnten die Schlagwörter auch dafür benutzt werden, allerdings ist es dort möglich, mehr als ein Schlagwort anzugeben. Das ist allerdings etwas verzwickt, denn beim Exportieren erzeugt Calibre nicht mehrere Ordner und sortiert die eBooks dort mehrfach ein, sondern es erzeugt einen einzigen Ordner, der alle Schlagwörter enthält. Es ist aber wenig sinnvoll, die eBooks in Ordnern wie Thriller, Krimi, Fiction abzulegen.

Also erzeuge ich mir zunächst ein eigenes Metadatenfeld für das Genre. Und das geht so:

Neues Metadatenfeld anlegen

Das neue Metadatenfeld heißt in Calibre Spalte, da es in der Übersicht als solche dargestellt wird. Also rufe ich zunächst die Einstellungen auf und wähle dort Eigene Spalten hinzufügen:

eBooks sortieren - Calibre - Eigene Spalten hinzufügen

Der folgende Dialog zeigt alle in dieser Calibrebibliothek vorhandenen Spalten. Standardmäßig sind dies Titel, Autor(en), Datum, Größe (MB), Bewertung, Schlagworte, Buchreihen, Verlag, Veröffentlicht, Geändert und Sprachen. Die angehakten Spalten werden in Calibre angezeigt, die anderen sind versteckt. Eine neue, benutzerdefinierte Spalte wird nun mit dem Pluszeichen auf der rechten Seite angelegt:

eBooks sortieren - Calibre - Neue benutzerdefinierte Spalte hinzufügen

Im nächsten Dialog werden die Eigenschaften der neuen Spalte eingetragen. Suchname ist der interne Name der neuen Spalte. Er darf nur aus Kleinbuchstaben und Zahlen bestehen. Der Einfachheit halber habe ich ihn genre genannt. Bei der Spaltenüberschrift selbst gebe ich den Namen normal an, denn das wird im Calibre-Hauptfenster so angezeigt. Den Spalten-Typ stelle ich auf Text mit einer festen Auswahl erlaubter Werte ein, denn ich möchte später das entsprechende Genre aus einem Ausklappmenü auswählen können. Die entsprechenden Begriffe habe ich mir aus denen in der Wikipedia angegebenen Literaturgenres zusammengestellt. Im Einzelnen sind es diese:

Abenteuer,Ballade,Biografie,Fantasy,Heimatroman,Historischer Roman,Horror,Komödie,Krimi,Kurzgeschichte,Liebesroman,Novelle,Science-Fiction,Tragödie,Western

eBooks sortieren - Calibre - Spalte definieren

Nach Bestätigung mittels OK und dem Verlasses des „Eigene Spalten hinzufügen„-Dialogs mit Anwenden muss Calibre neu gestartet werden, damit die Spalte ins Programm übernommen wird.

Damit ist die Vorarbeit getan, jetzt kommt das Eintragen der Genres dran.

Genre in eBooks eintragen

Nach dem Neustart wird in der Bücherliste ganz rechts die neue Spalte angezeigt. Mit einem einfachen Klick auf ein leeres Feld öffnet sich das Ausklappmenü, welches die vorher festgelegten Genres enthält:

eBooks sortieren - Calibre - Genre festlegen

Zum Bearbeiten einzelner eBooks geht das recht gut, aber bei mehreren eBooks verwende ich die Funktion Metadaten auf einmal bearbeiten.

eBooks sortieren - Calibre - Genre mehrerer eBooks festlegen

Damit ist der Löwenanteil der Arbeit getan. Bei jedem neuen eBook geht das Eintragen des Genres leicht von der Hand.

Ordnerstruktur für den eReader festlegen

Damit aber nun Calibre die eBooks beim Übertragen auf den eReader auch in die passenden Ordner sortiert, muss dies noch festgelegt werden. Dazu in den Einstellungen Bücher auf Geräte übertragen aufrufen:

eBooks sortieren - Calibre - Ausgabeoptionen einstellen

Im folgenden Dialog kann unter Vorlage speichern der Platzhalter für den künftigen Pfad eingetragen werden.

eBooks sortieren - Calibre - Vorlage fuer Ausgabe festlegen

Für mein Beispiel von oben ist dies folgender Pfad:

eBooks/{#genre}/{authors}/{title}

Unterhalb des Vorlageneditors sind die verfügbaren Platzhalter aufgeführt. Benutzerdefinierte Spalten müssen immer mit einem # angegeben werden. In meinem Fall wird das Genre als {#genre} angegeben.

Nach dem Übernehmen dieser Änderung werden die eBooks nun genau in dieser Struktur auf den eReader kopiert. Falls sich schon eBooks auf dem Gerät befinden, sollten sie vorher gelöscht werden, denn sie werden nicht automatisch in die neue Struktur übernommen.

Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren! :)


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

81 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Andrea sagt:

    Hallo Michael,

    richte gerade mein Calibre mit Deiner super Anleitung ein und bin bei „Ordnerstruktur für den Reader festlegen“
    Gehe ich nach der Pfadeingabe (von Dir übernommen) auf Anwenden, erscheint folgende Meldung:
    „Die Vorlage enthält kein (feld), es werden alle bücher den gleichen Namen haben. Ist das OK?“

    Ist das OK???

    Ich wünsche Dir noch alles Gute für das Neue Jahr :-)

    Gruß Andrea

    • Michael sagt:

      Hast du denn das Genrefeld schon angelegt und befüllt?

      • Irisiana sagt:

        Hallo Michael,
        zunächst einmal lieben Dank für Dein Engagement.
        Ich verfolge schon seit einiger Zeit Deine Aktivitäten und konnte schon viel über Calibre lernen. Bislang war es mir auch gelunden die Spalte Genre einzustellen. Seit der Version 1.24 poppen nun leider nicht mehr in dieser Spalte die eingestellten Begriffe auf. Nur unter „Metadaten“ zeigt sich das Feld und dort kann ich auch auswählen. In der Vergangenheit zeigte sich jedoch auch in der Hauptoberfläche die Möglichkeit der Auswahl, wie auch auf Deinem Foto dargestellt. Habe ich mit meinen 18 Begriffen den Rahmen gesprengt, oder liegt es an einem Fehler in Calibre. Hast Du eine Ahnung ???

  2. Andrea sagt:

    Ja, hat auch gut geklappt, sind aber erst 4 Bücher.

    • Michael sagt:

      Und die Bücher enthalten auch alle die richtigen Metadaten für Autor und Titel? Ich kann mir die Fehlermeldung nämlich nicht erklären. Bei mir hats funktioniert und auch bei einem Freund, mit dem ich das zusammen eingerichtet habe.

  3. Andrea sagt:

    Ok, ich probiers nochmal in Ruhe und meld mich, ob ich erfolgreich war (wird aber heute wohl nichts mehr).
    Vielen Dank trotzdem und noch einen schönen Abend!

  4. Andrea sagt:

    Hallo Michael,
    hat mir keine Ruhe gelassen…
    Jetzt habe ich diese Fehlermeldung nicht mehr, aber nach der Übertragung habe ich auf meinem Sony PRS-T2, wenn ich auf „Bücherregale“gehe nicht die „Genres“ sondern Sammlungen?! Zum Beispiel: Standardsammlung, Crime Novel, ebook by tg, General, Mystery&Detective…

    Bei Calibre unter „Bibliothek“ sehen die Spalten so aus, wie es sein sollte, gehe ich aber auf „Gerät“ fehlen die Spalten: „Veröffentlicht“, „Gelesen“ und statt „Genre“ steht dort „Sammlungen“, was ich ja aber nicht will.

    Ich werde dann morgen weitermachen…

    PS. Wenn ich Calibre öffne, taucht gleichzeitig auch immer noch die Seite „Reader for PC“ auf. Brauch ich die?

    • Michael sagt:

      Obwohl ich oben nur den Kindle ausgeklammert hatte, scheint dieser Tipp beim Sony auch nicht wirklich zu funktionieren. Der Sony legt beim Hinaufkopieren Sammlungen an, die die Schlagwörter (in Calibre: Etiketten), die im eBook definiert sind, repräsentieren. Du trägst dein Genre beim Sony also als Etikett ein und das Gerät übernimmt den Rest. Lies dir diesen Thread aus dem eReaderforum mal durch, der könnte weiterhelfen.

      • Sabo sagt:

        Hi,

        Dein Tipp geht beim Kindle schon, allerdings benögt wird noch das Kindle Plugin, dann geht es wunderbar ;o)

        http://www.forall.ch/WordPress/2011/11/29/kindle-mit-calibre-nutzen/

        Es ist nun sehr aufgeräumt. Wunderbar. Wie machst Du es mit dem Archiv? Ignorierst Du es einfach, oder räumst Du es auch auf?

        LG
        Sabo

        • Sabo sagt:

          ich nochmal. Irgendwo ist noch ein Denkfehler drin. Wenn ich alles aus dem Kindle lösche und erneut übertrage, dann habe ich wieder alle Einzeltitel drin und danach die Sammlungen (Genres). Ich probier weiter….oder hast Du noch einen Tipp?

        • Michael sagt:

          Da ich immer nur ein paar Bücher auf den Kindle übertrage und Sammlungen komplett ignoriere, hab ich da keine Idee.

        • Sabo sagt:

          Jetzt hab ich’s gefunden…jipiiieeee. Ganz hoch und nur Sammlungen anzeigen lassen. Wunderbar. Vielleicht kannst Du das dann in in die Anleitung mit einbauen?? ;o)

  5. Andrea sagt:

    Hallo Michael,
    jetzt ist alles gut.
    Habe in der Bibliothek bei Etiketten das Genre eingetragen, wie ich es gerne hätte und dann aber noch festgestellt, dass ich den Autor korrekt (Nachnamen zuerst, in der linken Spalte bei Metadateien bearbeiten) eintragen musste, weil er das grün unterlegte rechte Feld (Nachname, Vorname) auch nicht übernommen hat und der Autor (David Baldacci) mal unter D oder B auftauchte.
    Bin nur froh, dass ich am Anfang mit meinem Reader stehe und nur 18 Bücher bearbeiten musste…

    Danke nochmal für Deine Hilfe und die super Tipps :-)

  6. Büchersammlerin sagt:

    Hallo!

    Vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Ich hätte allerdings nochmal eine Frage an den Fachmann: Bisher habe ich meine Bücher mit Sony for PC auf den Reader (PRS T2) übertragen, jetzt möchte ich das aber alles komplett auf Calibre umstellen. Was muss ich denn dabei beachten? (Ist es sinnvoll jetzt einfach alle neuen Bücher mit Calibre auf den Reader zu ziehen oder kollidiert das dann mit den alten Sony-Speicherungen, so dass ich die Inhalte des Readers erst einmal vollständig löschen sollte? Wie wird es am übersichtlichsten etc.)

    Würde mich über Ratschläge freuen

    Grüße

    Büchersammlerin

    • Michael sagt:

      Ich würde als erstes vom internen Sonyspeicher eine Kopie auf die Festplatte ziehen. Einfach als Backup. Dann würde ich die eBooks von Calibre aus vom Sony holen und sie anschließend direkt (aus aus Calibre heraus) vom Gerät löschen. Danach kannst du die eBooks in Calibre vertaggen und wieder auf den Sony schieben. Wenn alles geklappt hat, ok. Wenn nicht, kannst du immerhin dein Backup wieder einspielen und weiter herumtesten.

  7. Erika sagt:

    Hallo Michael,

    habe heute meinen Kobo Glo bekommen und bin dabei alles einzurichten. In den letzten Tagen hatte ich schon alles nach Deiner super Anleitung für die Übertragung meiner (bisher 26) eBooks über Calibre vorbereitet. Das Speichern auf eine externe Festplatte habe ich mit den gleichen Einstellungen gemacht, wie ich es für den Kobo vorbereitet habe:
    {#genre}/{authors}/{series}/{series_index:0>2s}{title}/{title}-{series}
    Dort wird alles wunschgemäß in die Ordner „Genre“, „Autor“, „Serie“ und „SeriennummerTitel“ übertragen. Bei der Übertragung auf den Kobo Glo werden aber überhaupt keine Ordner angelegt sondern nur nach Titeln sortiert die einzelnen Bücher angelegt. Was habe ich falsch gemacht?
    LG
    Erika

  8. Axel sagt:

    Beim Kobo Touch komm ich aus dem Gerätemenü leider nicht auf die DateiSystemEbene, aber trotzdem danke für die Anleitung mit dem Genre. Auch für die Sortierung im Calibre allein is des schon schön.

  9. Anonym sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung. Ich hatte ganau dieses Problem. Die Lösung hat bei mir sofort geklappt und meine ebooks werden nun wie gewünscht im Reader (Boox M92) in Ordner (Romane / Sachbücher) abgelegt.

  10. Steffi sagt:

    Hallo Michael,

    ich habe irgendwie einen Knoten im Kopf. Ich habe den Kindle 2 und ziemlich viele e-Boooks. Kann ich denn auf dem Kindle auch die Ordnerstruktur von Calibre übernehmen? Seit ich gestern den Kindle mit Calibre verbunden habe, sind auf einmal viele Dateien doppelt auf dem Kindle und als NEU markiert. Jetzt fehlt mir total der Überblick, was ich schon gelesen habe, was nicht usw…. Hast Du mir hier einen Tipp, wie ich das einfach hinbekomme? Dank Dir schon mal!

    • Michael sagt:

      Kann ich denn auf dem Kindle auch die Ordnerstruktur von Calibre übernehmen?

      Nein, die zeigt er nicht an, daher macht es keinen Sinn, die eBooks in eine Struktur zu packen.

      Jetzt fehlt mir total der Überblick, was ich schon gelesen habe, was nicht usw…

      Du könntest versuchen, alle eBooks aus dem Verzeichnis „documents“ auf dem Kindle zu löschen. Dort hinein kopiert Calibre nämlich die eBooks. Alle eBooks, die du von Amazon heruntergeladen hast, landen woanders und können so nicht gelöscht werden.

  11. Steffi sagt:

    Hallo – danke für die Antwort.
    Wenn ich jetzt Kindle-e-Books von Calibre auf den Kindle kopiere kommt folgende Meldung: Inhalt konnte nicht geöffnet werden – Dieser Inhalt kann nicht geöffnet werden, da er für einen anderen Benutzer lizensiert ist. Löschen Sie den Inhalt und laden Sie ihn aus dem Archiv herunter oder erwerben Sie eine Kopie im Kindle-Shop.“
    Dann macht es ja keinen Sinn die Kindle-e-Books im Calibre zu organisieren, oder?

    • Michael sagt:

      Dann macht es ja keinen Sinn die Kindle-e-Books im Calibre zu organisieren, oder?

      Wenn du nur eBooks bei Amazon kaufst oder herunterlädst, dann lohnt sich das in der Tat nicht. Aber es gibt ja auch noch andere Quellen, aus denen man sich mit eBooks versorgen kann. Dort habe ich ja einige aufgezählt. Und diese eBooks kann man dann schon auch auf den Kindle kopieren, wenn man sie ggf. vorher umkonvertiert.

  12. Silvana sagt:

    Hallo Michael.

    Ich habe auch deine Anleitung übernommen und bekomme die gleiche Abfrage beim Anwenden.
    Allerdings habe ich auch nur eckige Klammern machen können und das scheint falsch zu sein.
    Wie bekomme ich denn diese speziellen Klammern hin. Ich denke, es liegt daran.

    Grüße.
    Silvana

  13. Silvana sagt:

    Okay, hab die Klammern in Word kopiert und dann in Calibre eingefügt. Das hat das Programm dann ohne Kommentar genommen.

  14. Stefan sagt:

    Hallo Michael,
    Ich besitze einen Kobo Glo und auf dem Gerät habe ich mir die Regale angelegt.Jetzt möchte ich die Regal von Calibre aus bearbeiten weil mir das auf dem Kobo zu lange dauert.Geht das mit deiner Anleitung auch,oder muß ich das anders einrichten.
    Ich kann zwar die Regale (Sammlung) in Calibre sehen und auch umschreiben,aber der Kobo übernimmt das geänderte nicht.
    Hast du da einen Rat für mich?

    Viele Grüße Stefan

  15. Steffi sagt:

    Hallo Michael,
    hast Du mir einen Tipp, wie ich meine Bücher in Amazon verwalten kann?
    Wir haben 3 x Kindle beim Amazon-Konto angemeldet – und keiner hat einen Überblick, was er gelesen hat oder nicht. Vielen Dank für Deine Antwort.
    Grüße
    Steffi

    • Michael sagt:

      Leg doch einfach auf jedem Gerät passende Sammlungen an, nach dem Schema „Gelesen von Person1“, „Gelesen von Person 2“. Da eBooks in mehreren Listen enthalten sein können, kann jeder sofort sehen, wer was gelesen hat.

  16. Steffi sagt:

    Gute Idee. Kann ich alle Bücher auf einmal aus dem Archiv auf den Kindle laden – oder muss ich jedes einzeln auswählen?

  17. Markus sagt:

    Hallo Michael,
    ich hab seit kurzem den Pocketbook Touch Lux (623), und bin gerade dabei, über Calibre die eBooks auf den Reader zu schaufeln. Dummerweise legt Calibre die eBooks im Hauptverzeichnis des Readers an, was ich nicht möchte. Vielmehr wäre eine Vorsortierung nach Sprache „Deutsch, Englisch“ in separaten Unterverzeichnissen gewünscht und dann erst nach Autoren.
    Jetzt habe ich Deine obige Anleitung gesehen und habe diese angewendet. Statt „Genre“ habe ich das vorhandene Feld „languages“ genommen. Die Syntax im Feld Vorlage lautet: „{languages}/{author_sort}/{title} – {authors}“. Blöderweise legt Calibre die „Sprachen“-Ordner nicht an. Selbst wenn ich diese manuell im Explorer anlege, klappts nicht! Woran liegt das? Ich nutze Calibre 0.9.43 (64-bit). Vielen Dank und viele Grüße
    Markus

    • Michael sagt:

      Das Sprachfeld hast du natürlich ausgefüllt? Wird das Verzeichnis auch nicht angelegt, wenn du die Bücher auf die Festplatte exportieren willst? Die Pfadeinstellungen dazu findest du in den Einstellungen bei „Bücher auf Datenträger speichern“.

  18. Markus sagt:

    Hi, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
    Die Sprachenzuordnung in den Metadaten ist da. Der Export auf eine Festplatte funktioniert tadellos. Dort wird dann -wie eingestellt- ein Ordner „deu“ und „eng“ angelegt. Leider nur nicht auf dem Reader :-(

  19. Markus sagt:

    Hallo nochmal,
    ich hab’s hingekriegt *freu*! Unter „Gerät – dieses Gerät konfigurieren“ gibt es eine „Standardspeichervorlage“. Hier habe ich {languages} vorgesetzt und dann klappt’s sofort!
    Besten Dank und weiterhin viel Erfolg mit dem Forum!
    Markus

  20. Willi sagt:

    Hallo Michael,
    auf meinem Kindle Paperwhite hab ich die vorgesehenen „Sammlungen“ für verschiedene Gattungen meiner eBooks genutzt.
    Obwohl ich meine Bücher den jeweiligen Sammlungen bzw. Gattungen hinzugefügt habe, erscheinen einzelne eBook-Titel zusätzlich auch noch separat, was natürlich die Übersichtlichkeit enorm stört. Die einzelnen Titel sollten erst nach dem Klick auf die jeweilige Sammlung/Gattung lesbar sein.
    Wie kann ich bitte diese zusätzlichen & unnötigen Anzeigen verhindern?

    Liebe Grüße schickt
    Willi

    • Michael sagt:

      Tippe mal auf der Startseite des Kindles rechts oben auf „Aktuell“ und ändere den Eintrag auf „Sammlungen“. Dann werden nur die Sammlungen angezeigt und die eBooks erst, nachdem du eine geöffnet hast.

  21. Steffi sagt:

    Hallo Michael
    ich hab den Kindle (glaub 2). Wenn ich ein Buch in eine Sammlung verschiebe, so bleibt es trotzdem auf der Startseite. Lösche ich das Buch von der Startseite, wird es auch in der Sammlung gelöscht. Wie kann ich die Bücher von der Startseite in die Sammlung verschieben, so dass das Buch nur 1 x auf dem Gerät angezeigt wird?
    Dank Dir schon mal (wieder mal)
    Steffi

  22. Lena sagt:

    Hallo Michael,
    dank Deiner Anleitung und meiner Unnachgiebigkeit (es hat ein paar Versuche gebraucht) habe ich endlich die Organisation meiner großen Bibliothek in meinem PB Touch Lux von Schlagwörter auf Genre-Ordner umgestellt. Viel praktischer, zumal wenn man Zeitungsabo, Dropbox und jetzt ja auch Emailversand nutzt. Ein kleine Frage bliebe noch: Wenn ich die Inhalte mit den erstellten Genrebezeichnungen aus Calibre in den Reader verbringe, werden die Umlaute im Reader nicht dargestellt und aus einem Mittelpunkt wird ein Unterstrich. Bei den Stichwörtern war das kein Problem, in der Ordnerstruktur schon. Ist keine größere Sache, ich kann händisch nacharbeiten und dann wird im Reader alles korrekt angezeigt. Aber vielleicht geht’s auch direkt aus Calibre heraus und ich habe irgendeine Einstellung übersehen?
    Beste Grüße,
    lena

  23. samy sagt:

    Das ist alles ganz falsch dargestellt. Beim Pocketbook hat man den Nachteil dass man die Datei selbst verändern muss (Stichwort DRM!), was eben wegen DRM meist nicht geht.

    Bei Sony und Kobo hat man den großen Vorteil dass die Sammlungen außerhalb der Ebooks in einer Datenbank gespeichert werden das hat viele Vorteile:

    a) Geht auch bei DRM-Ebooks
    b) Mehre Schlagworte/Regale/Sammlungen für physisch nur ein Ebook
    c) Einfach per Calibre änderbar ohne das Ebook erneut zu übertragen

    Ich finde da besser. Gut jedem das seine. Aber das Pocketbook-System als besser darzustellen geht gar nicht.

    • Michael sagt:

      Und das hat mit PocketBook jetzt genau was zu tun? Ich zeige lediglich, wie man die eBooks in eine Verzeichnisstruktur, basierend auf dem Genre, einsortieren kann, falls das Gerät nicht mit den Schlagwörtern zurecht kommt. Wenns bei Sony oder Kobo besser funktioniert ist es doch ok. Dewswegen ist meine Vorgehensweise nicht falsch oder deine richtiger.

  24. Andrea sagt:

    Hallo Michael,

    ich möchte meiner Mutter einen Reader zu Weihnachten schenken. Selber habe ich den Sony PRS-T2, finde aber die Beleuchtung durch das Lämpchen der Hülle ziemlich schlecht.

    Also: Ich suche einen beleuchteten Reader und liebäugel mit dem PocketBook Touch Lux, aber nur, wenn er meine Bücher (Ordner) aus Calibre so überträgt,wie ich sie für meinen Sony angelegt habe, ohne dass ich da noch wieder 1000 Dinge ändern muss (das ist mir, ehrlich gesagt, zu kompliziert, wenn ich diese ganzen Fragen hier lese)!

    Oder kannst Du mir sonst einen anderen Reader empfehlen?

    Außerdem hat meine Mutter keinen PC, so dass sie den Reader über die Steckdose laden muss. Welches USB-Ladegerät kaufe ich ihr dafür?

    VG Andrea

    • Michael sagt:

      Der PocketBook unterstützt leider nur einzelne Tags. Falls du pro Buch mehrere vergeben hast, dann werden sie auf dem PocketBook immer als eigener Ordner angelegt. ein eBook mit den Tags „Roman, Thriller“ wird dann auf dem Gerät in den Ordner „Roman, Thriller“ abgelegt und nicht, wie auf dem Sony jeweils in den Sammlungen „Roman“ und „Thriller“ einsortiert.

      Wenn du damit keine Probleme hast, kannst du zum PocketBook Touch Lux greifen. Um die Bücher in Ordner einzusortieren, die den Tags entsprechen, müsstest du bei Pfad ganz unten in meiner Anleitung statt {#genre} einfach {tags} verwenden. Ansonsten gibts noch den Tolino, der zwar Sammlungen hat, die aber von Calibre bislang nicht unterstützt werden. Er kann die eBooks auch nicht in Ordner sortiert ablegen.

      Welches USB-Ladegerät kaufe ich ihr dafür?

      Da reicht ein ganz einfaches, wie beispielsweise dieses.

  25. Andrea sagt:

    Vielen Dank für Deine Antwort! Ich werde dann wohl den PocketBook Touch Lux ( über Deinen Link!) nehmen :-)

    VG Andrea

  26. Falko Meyer sagt:

    Hallo Michael!
    Frage:
    Wie kann ich der benutzerdefinierten Spalte genre noch Werte hinzufügen oder Werte löschen. Wo kann ich die definierte Spalte bearbeiten? Wenn das nicht geht, müsste man die benutzerdefinierte Spalte nochmal neu erstellen? Dann werden aber die schon eingetragenen Kategorien pro Buch wieder gelöscht. Gibts da eine Lösung? Du hast eine super Arbeit gemacht hier. Danke. Danke. Danke.

  27. Antje sagt:

    Hallo Michael,

    Autoren-Namen sagen mir oft nichts, aber Buchtitel kann ich mir merken. Daher meine Frage: kann ich mein PocketBook Basic dahingehend konfigurieren, dass mir in der Bibliothek nicht die Namen der Autoeren, sondern alle Buchtitel angezeigt werden?
    Ich probiere schon seit Wochen, komme aber nicht voran.

    Beste Grüße

    Antje

    • Michael sagt:

      Du trägst in der Vorlage einfach

      eBooks/{#genre}/{title}

      ein. Das sorgt dafür, dass unterhalb der Genres gleich die Buchtitel angezeigt werden. Wenn du gar keine Genres brauchst, kannst du auch diesen Tag weglassen.

      • Antje sagt:

        Michael, du bist großartig!
        (Ich hab’s noch nicht ausprobiert, freue mich aber über deine schnelle – und vor allem leicht verständlich klingende – Antwort)! Morgen gehe ich ans Werk!

        Vielen lieben Dank

        Antje

  28. Claudia Lezar sagt:

    Ich nutze einen Kindle PW (1.Generation), meine Mutter einen Kindle. Bisher hat alles mit Organisieren über calibre funktioniert. Das Einfügen auf Muttis Kindle in Serien (Band 1-x) und Gruppen (Romane, Krimi, Helden….) sowieso, und bei meinem Kindle PW mußte ich es halt händisch in die Gruppen geben, aber das umbenennen in Serien klappte.
    Nun bekomme ich in Kürze den neuen PW und meine Mutter meinen alten PW. Daher habe ich alle meine Bücher heruntergelöscht und wollte immer eine Gruppe nach der anderen aufspielen (und diese dann manuell einsortieren) Nun allerdings bekomme ich immer die „alten“ originalen Metadaten der Bücher aufgespielt. Egal ob ich es in AZW3, Mobi oder ebup-Format umwandel und in Calibre es mir die korrekten Daten anzeigt.
    Und ich finde (auch nach 7 Stunden suchen und googlen und probieren) einfach nicht den Fehler. Wir haben ca. 1500 Bücher (viele Gratis-Western und Romane), da wäre es megasinnvoll, wenn die Benennung klappen würde.
    Ich hoffe, Du hast eine Idee, woran es bei mir haken könnte. :-(

  29. Walter sagt:

    Hallo Michael,

    fantastische Seite mit wertvollen Tipps. VIELEN DANK. Ich stimme dir zu, das Pocketbook Touch Lux ist wirklich ein sehr gutes Gerät. Ich habe es seit einigen Wochen und bin begeistert.

  30. Anja sagt:

    Hallo Michael,

    ich habe eine eigene Spalte angelegt, in der ich den Ort der Handlung ergänze.

    Was muss ich tun, wenn ich diese Information nicht nur in Calibre, sondern auch in den Büchern auf meinem Sony-reader einsehen möchte? Hinter dem Cover habe ich immer eine Seite eingefügt, auf der die Bewertungen und die Kommentare (bei mir Klappentext) lesbar sind. Dort würde ich auch gerne den/die Orte der Handlung sehen.

  31. Otto sagt:

    Hallo Michael,
    ich habe Deine Vorgehensweise mit eBooks/{#genre} /{authors}/{title} angewendet auf einem Touch Lux2 und ca. 100 Bücher über Calibre auf das Touch Lux2 übertragen. Das hat auch so funktioniert. Nur habe ich jetzt dort komischerweise folgende Ordernstruktur:
    eBooks-import-ebooks-#genre-authors-title also die oberen Ordner eBooks und import sind eigentlich überflüssig. Ich vermute der Ordner eBooks war schon vorhanden, warum er dann import automatisch anlegt obwohl nicht angegeben ist mir nicht klar und ab dann ist es richtig.
    Wie bekomme ich die beiden oberen Ordner weg? Und muß ich beim Übertragen dann Root also /eBooks/ usw. eintragen?

    • Du musst einfach in der Gerätekonfiguration, die du auch bei angeschlossenem PocketBook erreichst, unten bei „Vorlage speichern“ das „eBook/“ rauslöschen und drunter bei „Kommagetrennte Verzeichnisliste für den Hauptspeicher“ alles bis auf „eBook“ rauslöschen. So sieht es bei mir aus:

      Übertragungseinstellungen für PocketBook Touch Lux 2 in Calibre

  32. Otto sagt:

    Hallo Michael,
    das war’s. Wie immer schnell und kompetent. Danke! Ich habe nur auf Einstellungen-Bücher auf Gerät übertragen geachtet. Nicht aber auf Gerät-dieses Gerät konfigurieren.
    Hätte Dir hier meinen Screenshot gezeigt, weiß aber nicht wie ich das hier reinkriege.
    Ich werde jetzt also meine Ordnerstruktur – eBooks und darunter komplett löschen und dann die Bücher neu übertragen. Ich hoffe daß dann alles klappt.

  33. TanteEmma sagt:

    Hallo :)

    Ich habe deine Anleitung befolgt und es klappt auch so weit ganz gut. Habe nun auf meinem Kobo Aura H2O unter „Meine Sammlungen“ meine Buchreihen zusammen im Ordner.
    Ich habe anstatt eine Spalte für „Genre“ allerdings eine Spalte „Serien“ erstellt.
    So habe ich dann zum Beispiel alle Bücher der Göttlich Trilogie über das Ausklappmenü in die Kategorie „Göttlich Trilogie“ eingefügt usw.
    Allerdings sind die Serien auf meinem Kobo zwar in der richtigen Sammlung, jedoch innerhalb der Sammlung nicht sortiert. Sprich Band 1 oben, Band 2 darunter usw. Und das obwohl ich die Metadaten in Calibre bearbeitet habe, Serien angegeben habe und diese auch durchnummeriert habe.
    Wie kriege ich diesen letzten Schritt noch hin????? Das ist mein erster eBook Reader und ich kenne mich auf dem Gebiet noch gar nicht aus :(

  34. Gerdio sagt:

    Hallo Michael,
    Ich habe den Tolino Shine und Vision (Firmware bei beiden 1.5.3).
    Leider legt Calibre dort keine Ordner an ( Books/{#genre}/{authors}/{title} ).
    Der Ordner Books ist ja schon vorhanden, selbst wenn ich ihn in der Vorlage in eBooks ändere werden sie nicht angelegt (es werden nur die Autoren angelegt).
    Ich konnte es leider nicht auf Geräten mit älterer Firmware testen.
    Könnte es auch so ein Problem wie z.B. Sony sein?

    MfG
    Gerdio

  35. Gerdio sagt:

    Danke für die Info.
    Dann werde ich mal den Umweg über „Auf Festplatte speichern“ versuchen und als Festplatte die microSD-Karte wählen.
    ein Test mit einer anderen Karte hat im Laptopp funktioniert.

    MfG
    Gerdio

  36. Gerdio sagt:

    Hallo Michael,
    nachdem der Tolino-Vision seinen Geist aufgegeben hat (kurz nach dem Update auf 1.53) habe ich mir ein Pocketbook Touch 2 zugelegt.
    Das mit dem Speichern funktioniert jetzt sehr gut (sogar mit den Serien), nur kann ich nicht nach Genres sortieren (alle anderen Sortierungen funktionieren).
    Habe ich da was übersehen oder gibt es noch einen Trick?
    Software ist die aktuelle Version

    MfG
    Gerdio

    • … nur kann ich nicht nach Genres sortieren …

      Stimmt, das Sortieren nach Genre geht nicht. Du kannst die Bücher aber nach Genres filtern. Dazu müssen allerdings die Schlagwörter in den Metadaten der Bücher enthalten sein. Bei Calibre sind das die Tags (auf deutsch: Schlagwörter). Wenn ein Buch mehr als einen Tag hat, dann taucht es in der Bibliothek im Genrefilter auch in den verschiedenen Genres auf.

    • Hi Gerdio

      Wie lange hat der Tolino gehalten? habe etwas Angst da mein 2 Jähriger Kobo den Löffel abgegeben hat und ich mir gestern Tolino Vision 4 HD gegönnt habe..ohne extendeed warrenty.

  37. Gerdio sagt:

    Hallo allezusammen,
    Der Tolino legt jetzt auch die Ordner genau nach dem String an, ich weiss jetzt aber nicht, ob das seit Version 1.60 oder 1.62 so ist, habe es heute ‚gemerkt‘.

    MfG
    Gerdio

    • Michael sagt:

      Ok, aber auf dem Tolino spielt das keine wirkliche Rolle, da über die Bibliothek nicht auf die Ordnerstruktur zugegriffen werden kann. Die Anleitung ist aber auch schon etwas älter und trifft auch nicht für alle Geräte zu. Im Gegenteil, heute eher nur noch auf wenige Reader.

  38. Sandra sagt:

    Hi Michael, habe mir jetzt das Pocketbook Touch Lux 3 gekauft. Meine Bücher sind alle brav organisiert. Auch die Spalte genre habe ich in Calibre hinzugefügt. Aaaber: wenn ich die Bücher auf den Reader kopiere finde ich nirgends eine Möglichkeit, mir diese auch anzeigen zu lassen. Hiiilfeee!

  39. Hi Michael

    Ich habe das zumindest mit meinem brandneuen Tolino Vision 4 HD leicht anders gelöst

    und zwar beim Menü „Gerät“..neben dem Icon für Bibliotheksauswahl ist ein Untermenü „Diese Gerät Konfigurieren“

    Dort gibt es ein Vorlage Sprechern Feld wo ich „{tags}/{title} – {authors}“ eingetragen habe
    Ich achte bei den Schlagworten darauf dass jedes Buch nur eines hat; bin ich so von AppleTV gewohnt

    scheint im Moment tadellos zu klappen.

    Ich vermute dass das auch mit {#genre} klappen wird

    Vorteil ist dass die Einstellung Geräte (reader) abhängig ist, falls jemand mehrere hat.

  40. Maria sagt:

    Jetzt ist mir noch eine frage eingefallen, mein sony macht das ja alles von selbst und wunderbar.
    wenn ich jetzt ein genre harry potter genannt habe und da kommen dann alle sieben bücher rein, dann sind die nicht der reihe nach sortiert oder? das holt sich der tolino nicht aus diesem serie vom calibre oder?
    kann ich da was machen?

  41. Philipp sagt:

    Hallo Michael,

    zunächst einmal ein ganz großes Lob für diesen Artikel.
    Ich habe alles nach Deinen Anweisungen gemacht und es hat auch perfekt geklappt.

    Eine letzte Sache fehlt mir aber noch:
    Wenn ich die Bücher von meinem Gerät (bei mir: tolino vision 4 HD, ganz neu und noch fast ganz leer) anzeigen lasse, erscheint die neue Spalte ‚Genre‘ leider nicht. Es gibt zwar eine Spalte ‚Sammlungen‘ – die ist aber leer.
    Kann man das so ändern, dass ich bei der Anzeige der Bücher von meinem Tolino sehe, in welchen Genres sie liegen?

  42. Kraftiras sagt:

    Hallo! Der Pocketbook Touch HD kann in der Bibiothek „Sammlungen“ anzeigen. Geht es diese mit Calibre an zu legen? Kenne das vom Sony Reader, dass dort automatisch die Schlagwörter und Serien erstellt wurden, beim Touch HD gibts in der Bibliothek bereits seperate Anzeigen die diese zum Teil übernehmen, zB die Serie. Aber wenn ich zum Beispiel das Schlagwort „Kinderbuch“ als Sammlung azeigen möchte, geht das? oder muss ich die Sammlung dann händisch am Gerät einrichten?
    MFG

  43. Marieke sagt:

    Ich benutze MacOS Sierra 10.12.5, Calibre 3.1.1 und den tolino shine 10.0.1
    Ich möchte Sammlungen wie oben beschrieben (Genres) anlegen. Leider funktioniert es nicht.
    Ich habe eine neue Spalte angelegt (Genre), habe die erlaubten Werte eingetragen, habe die Genre bei den ebooks eingetragen und habe die Ordnerstruktur für den eReader festgelegt. Ab da gibt es Probleme:
    Wenn ich unter „Senden von Büchern an Geräte – Speichervorlage“ „{#genre}/{authors}/{title}“ eingebe, und bei „Gerät konfigurieren“ ebenfalls, wird mir pro Autor eine Sammlung angelegt. Genre wird komplett ignoriert. Wenn ich unter „Einstellungen – Senden von Büchern auf Geräte“ „{#genre}/{authors}/{title}“ eingebe, und dann auf „Vorlageneditor“ klicke, steht dort „/Autor/Titel“.
    Wenn ich die geschweiften Klammern vor und nach #genre weglasse, steht bei „Vorlageneditor“ „#genre/Autor/Titel“. Dann wird allerdings eine einzige Sammlung mit dem Namen „#genre“ angelegt.
    Was mache ich falsch?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch