Eine wasserdichte Hülle für den Paperwhite

  • 1. Juni 2016 - Aktualsiert am 14. Juni 2017
  • von Michael
  • 5 Antworten

Bis auf Amazon hat jeder der vier großen eReaderhersteller (Kobo, Tolino und PocketBook), einen wasserdichten eReader im Portfolio. Viele Kindleleser hatten vor Ankündigung des Oasis ebenfalls mit einem wasserdichten Gerät gerechnet. Leider hat sich Amazon anders entschieden. Nun gibt es mit den üblichen wasserdichten Plastikbeuteln schon Lösungen, um die Kindlegeräte vor Staub und eben Wasser zu schützen, praktikabel sind sie aufgrund des spiegelnden Materials jedoch nicht.

Wasserdichte Hülle für den Paperwhite

Wasserdichte Hülle für den Paperwhite

Beim Stöbern bin ich auf die robust aussehende Hülle für den Paperwhite gestoßen. Hierbei handelt es sich um zweiteiliges Zusatzgehäuse, in das der Kindle hinein gelegt wird und das diesen komplett umschließt. Eine Gummidichtung in der unteren Schale sorgt für den wichtigen Staub- und Wasserschutz.

Umlaufende Gummidichtung

Umlaufende Gummidichtung

Die rund anderthalb Zentimeter dicke und 120 g schwere Hülle besteht komplett aus schwarzem Plastik. Durch das Design strahlt sie eine gewisse Unkaputtbarkeit aus, die man auch spürt, wenn man die Hülle in der Hand hält. Da klappert oder wackelt nichts. Steckt das Gerät einmal in der Hülle, muss es zum Laden oder manuellem Bestücken mir eBooks nicht entnommen werden. Der USB-Anschluss ist durch eine Gummiklappe gesichert und den Powerknopf verbirgt sich ebenfalls hinter Gummi.

Unterseite mit Gummiklappe für USB-Anschluss (das rote Teil ist zum Öffnen der Hülle)

Unterseite mit Gummiklappe für USB-Anschluss (das rote Teil ist zum Öffnen der Hülle)

Die Rückseite besteht aus Flechtmuster, das allerdings direkt im Plastik eingearbeitet ist. Sieht ganz nett aus, hat aber keinen praktischen Nutzen.

Rückseite der Redpepper-Hülle

Rückseite der Redpepper-Hülle

Insgesamt liegt die Hülle gut und satt in der Hand und auch die Bedienung des Bildschirms funktioniert einwandfrei. Leider hat sie von Haus aus einen gravierenden Nachteil, denn die Frontscheibe spiegelt sehr stark. Einer der großen Vorteile von eReadern ist ja eben, dass deren Bildschirme im Freien nicht spiegeln und man so entspannt lesen kann. Das folgende Bild illustriert das Problem:

Stark spiegelnde Frontscheibe

Stark spiegelnde Frontscheibe

Frontscheibe entspiegeln

Dadurch wird das Konzept der Hülle leider ad absurdum geführt. Glücklicherweise gibt es Abhilfe in Form einer matten Displayschutzfolie. Weil die Frontscheibe der Hülle an den Rändern etwas gebogen ist, musste ich die Displayschutzfolie etwas kürzen (an der langen Seite etwa 5 mm, an der schmalen etwa 3 mm). Danach habe ich sie auf die Front aufgebracht. Das Ergebnis lässt sich sehen (an den Kanten ist die originale Spiegelung noch zu erahnen):

wasserdichte-huelle-paperwhite_mit-matter-folie

Jetzt mit aufgebrachter matter Dispalyschutzfolie (Klicken zum Vergrößern)

Tipp: Um die Folie optimal zu positionieren, habe ich die Klebeseite und die Frontscheibe der Hülle mit viel Fensterreiniger besprüht. Damit lässt sie sich einwandfrei verschieben und die Flüssigkeit mit einer Kreditkarte oder ähnlichem aus der Folie wischen. Das funktioniert auch ein zweites oder drittes Mal, falls die Folie beim ersten Versuch noch nicht die richtigen Maße hatte. Dieses Video zeigt die grundlegende Vorgehensweise.

Wasserschutz

Auf der Produktseite steht, dass die Hülle vor Regen und kurzem Eintauchen ins Wasser schützt. Eine IP-Zertifizierung hat sie nicht, aber einem Tauchbad im Waschbecken problemlos standgehalten. Neben Feuchtigkeit und Nässe schützt diese Hülle natürlich auch vor Staub und Dreck und auch härteren Stößen, weil sie das Gerät komplett umschließt.

Fazit

Wer viel am Strand oder feuchten bis nassen  Umgebungen liest und sicher gehen möchte, dass der Paperwhite dies überlebt, ist mit der Hülle für rund 20 € gut bedient. Die Hülle liegt ganz angenehm in der Hand und durch die verstärkten Ecken verzeiht sie auch den einen oder anderen Stoß. Nicht so gut gefällt mir, dass die Frontscheibe so stark spiegelt. Etwas Geduld und Spucke (und eine passende Displayschutzfolie) vorausgesetzt, lässt sich dieses Manko aber auch ganz gut beheben. Danach erfüllt sie ihre Aufgabe perfekt.

Umfrage

Verwendest du eine Hülle?

Buchtipp: Das in den Bildern oben gezeigte Buch ist dieses:
Die Insel: Wir träumen alle von einer anderen, aber jeder sehnt sich nach ihr. Ob real oder erdacht - ab und zu braucht man einen Ort fernab von der Welt. 15 Autorinnen und Autoren spüren dieser Sehnsucht nach und machen dabei ganz unerwartete Entdeckungen. Venedig, Sizilien, Kvaløya, die Badeinsel in der …
Irgendwo ins grüne Meer (Kurzgeschichten) von Anne von Canal, Isabel Bogdan - 11,99 €

Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Anzeige

5 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. J. Lievre sagt:

    Hi,
    danke für den Tip…nur leider bei Amazon nicht lieferbar :(

  2. Christoph sagt:

    Gibt es auch eine wasserdichte Hülle für den Kobo Glo HD ?

  3. Christoph sagt:

    Danke. Probiere es aus. Habe noch ein Paar aus Sony T2 Zeiten…… Die wasserdichte Hülle funktioniert leider überhaupt nicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch