Neue Version des DeDRM-Plugins für Calibre 5 veröffentlicht

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 1 min
  • 15 Antworten




Die Lehrlinge gegen DRM (Apprentice Alf – daher auch der Begriff “Der Außerirdische” und Apprentice Harper) haben ganze Arbeit geleistet und soeben Version 7.10 ihres Calibreplugins zum Entfernen des Kopierschutzes von eBooks veröffentlicht. Seit Calibre 5 und dessen Umstellung auf eine neue Pythonversion funktionierte die Pluginsammlung nämlich nicht mehr.

Hinweis: Das Entfernen jeglichen Kopierschutzes eines eBooks verstößt gegen die vor dem Kauf abgenickten Nutzungsbestimmungen und ist in Deutschland nicht erlaubt. Es wurde meines Wissens aber noch niemand für das Entfernen des Kopierschutzes zum privaten Gebrauch verurteilt. Allerdings für das Weitergeben und Veröffentlichen in irgendwelchen dubiosen Foren. Wer den Kopierschutz entfernen möchte, sollte das nur für den eigenen Gebrauch machen und die eBooks nicht weitergeben!

 

So wird das Plugin in Calibre eingefügt bzw. aktualsiert:

  • DeDRM_tools_7.1.0.zip” herunterladen und entpacken
  • Calibre öffnen
  • Einstellungen aufrufen
  • unten links auf “Erweiterungen” klicken
  • im nächsten Dialog auf “Erweiterung aus Datei laden” klicken
  • aus dem entpackten Archiv die Datei “DeDRM_plugin.zip” auswählen
  • erst den Warndialog mit “Ja” bestätigen
  • jetzt nochmal die Erfolgsmeldung mit “OK” bestätigen und die Einstellungen wieder schließen
  • zum Schluss Calibre neustarten

Wer das Plugin das erste Mal installiert, sollte vorher noch Adobe Digital Editions installieren und mit einer Adobe-ID autorisieren. Für Kindle-eBooks sollte außerdem Kindle for PC 1.17 installiert sein. Beide Programme sind wichtig, weil sich das Plugin von ihnen die passenden Schlüssel für die Entschlüsselung der eBooks zieht. Für die Aktualisierung des Plugins ist das natürlich nicht nötig, denn dann sind beide Programme ja schon installiert.

Übrigens nutzen außer der Onleihe (und dort berechtigt) nur noch wenige Verlage den Kopierschutz von Adobe. Ich habe dieses und letztes Jahr ~ 25 eBooks (meist Sachbücher) außerhalb von Amazon gekauft und keins davon hatte den Kopierschutz von Adobe, sodass ich die eBooks ohne Stress für den Kindle umwandeln konnte. Nur die Lustigen Taschenbücher haben ihn noch.


Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: News Updates ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die Partnerlinks mit dem Stern (*) am Ende. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

15 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Christoph sagt:

    Funktioniert übrigens auch einwandfrei mit K4PC 1.16.

  2. Ein Leser sagt:

    >Übrigens nutzen außer der Onleihe (und dort berechtigt) nur noch wenige Verlage den Kopierschutz von Adobe.

    Im Bereich englischsprachiger Ebooks ist das in meiner bisherigen Erfahrung leider eher umgekehrt der Fall, Titel ohne DRM sind die Ausnahme, auch, wenn man bei einem deutschen Händler kauft. Ich mutmaße mal, dass es am Quasi-Monopol von Amazon und deren Kindle-DRM liegt, weshalb es anscheinend kaum jemand in der englischsprachigen Verlagswelt für nötig hält, Ebooks ohne DRM anzubieten.

  3. Ursula Leuenberger sagt:

    Das funktioniert bei mir leider nicht. Ich bekomme die Meldung:

    calibre, version 5.13.0
    FEHLER: Unbehandelter Ausnahmefehler: InvalidPlugin:The plugin in ‘C:\\Users\\uleue\\Downloads\\DeDRM_tools_7.1.0.zip’ is invalid. It does not contain a top-level __init__.py file

    calibre 5.13 [64bit] embedded-python: True is64bit: True
    Windows-10-10.0.19041 Windows (’64bit’, ‘WindowsPE’)
    (‘Windows’, ’10’, ‘10.0.19041’)
    Python 3.8.5
    Windows: (’10’, ‘10.0.19041’, ”, ‘Multiprocessor Free’)
    Interface language: de
    Successfully initialized third party plugins:
    Traceback (most recent call last):
    File “calibre\gui2\preferences\plugins.py”, line 316, in add_plugin
    File “calibre\customize\ui.py”, line 472, in add_plugin
    File “calibre\customize\ui.py”, line 61, in load_plugin
    File “calibre\customize\zipplugin.py”, line 284, in load
    File “calibre\customize\zipplugin.py”, line 379, in _locate_code
    calibre.customize.InvalidPlugin: The plugin in ‘C:\\Users\\uleue\\Downloads\\DeDRM_tools_7.1.0.zip’ is invalid. It does not contain a top-level __init__.py file

    • Michael sagt:

      Du hast Calibre die falsche Zip-Datei angeboten. Du musst diese Zip erst auspacken und die enthaltene “DeDRM_plugin.zip” nutzen.

      • Ulli sagt:

        Hallo Michael,
        Hallo Ursula,

        Warum bei Michael Calibre 5 läuft, bei mir aber nicht ist mir schleierhaft!

        Ich habe deshalb Calibre 5 wieder gelöscht und CALIBRE 4.23.0 und das Plugin DeDRM 6.8.1 (ohne die zip-Datei auszupacken)
        instaliert! Läuft!!

  4. Ulli sagt:

    Hallo,
    ich habe die gleiche Fehlermeldung!
    was nun?

    Hat jemand noch eine Idee?
    mfg
    Ulli

    • Michael sagt:

      Wenn du Schritt für Schritt so vorgehst, wie ich das oben geschrieben habe, wirft es definitiv keine Fehlermeldung aus. Habs eben nochmal ausprobiert und es funktioniert einwandfrei.

  5. Timon sagt:

    Hallo, wofür braucht man denn das “Adobe Digital Editions”?

  6. Dietmar Liste sagt:

    Danke. Da hat sich doch der Besuch bei Papierlos-Lesen wieder gelohnt.

  7. Gabrielle sagt:

    Lieber Michael,
    herzlichen Dank für die Anleitung! :-) Ich bin genau danach vorgegangen, allerdings ist mein Adobe Digital Editions die Version 4.5.7 (und nicht 11). Ist das ok? Das Plug-in 7.1.0 ist drin in Calibre 5.14. Habe das Buch in der CH bei einem Buchhändler gekauft (englischsprachiger Titel). Wenn ich nun auf Konvertieren gehe, erhalte ich eine recht generische Meldung “Konvertierung nicht möglich” mit Verweis auf DRM…
    Hast Du noch eine Idee, woran es liegen könnte?

  8. D.Liste sagt:

    Ich bin erst jetzt dazu gekommen, die aktuelle Calibre-Version und das dazu passende DeDRM – auf einem neuen Win10-NUC-PC – zu installieren. Das hat genau so gut funktioniert wie auf meinem 12 Jahre alten Notebook Samsung Q45, der noch mit der einem älteren Calibre und einem uralten DeDRM arbeitet.

  9. Thomas Mann sagt:

    Am Mac funktioniert es einwandfrei. Hatte das Calibre-Update deshalb wieder deinstalliert und bin auf 4.x zurück, da das Plugin nicht mehr lief. Ich nutze das ganze nur, um meine gekauften ebooks zu archivieren und ggf. auf anderen Geräten lesen zu können. Wenn ich schon ein ebook kaufe, möchte ich es auch in meine Calibre Bibliothek einfügen können, um alle ebooks an einem Ort zu haben.
    Hin und wieder gibt es auch mal interessante ebooks (leider nur) bei Amazon. Diese lassen sich dann auch super konvertieren und auf meinen Tolino übertragen. Einziger Hacken: Man ist zwingend auf die alte Kindle app (1.17) angewiesen, welche leider 32 bit Software ist und am Mac nicht mehr unter Catalina und Big Sur läuft. Für diesen Zweck habe ich noch Mojave auf einem alten Mac mini laufen, damit ich auch den Kopierschutz von Amazonbücher entfernen kann. Das ganze ist dann etwas umständlich, kommt bei mir aber höchstens 1-2 mal im Jahr vor, da ich die meisten ebooks bei meinem Buchhändler bekomme.

  10. wowarol sagt:

    Das mit der falschen “falschen” zip Datei ist mir auch passiert. Nachdem ich die richtige Datei genommen hatte konnte das Plugin installiert werden. Leider konnte das Buch danach nicht konvertiert werden, es kam wieder die Meldung “dieses Buch ist geschützt mit DRM”. Was kann die Ursache hierfür sein?

    • Thomas Mann sagt:

      Das Plugin bedient sich bei den Entschlüsselungsalgorithmen von Adobe Digital Editions bzw. der Kindle-App (1.17). Die ebooks müssen zuvor in den jeweiligen Programmen geöffnet werden und können dann von ihrem „neuen Speicherplatz“ aus in Calibre importiert werden.

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch