Bildschirmhelligkeit per Wischgeste ändern

  • - Aktualsiert am
  • von Michael
  • 26 Antworten




Seit längerem gibt es einen Fork des Cool Readers für die eReader von PocketBook, der nun auch die Steuerung der Schriftgröße per Geste erlaubt. Das war bisher eines der wenigen Dinge, die mich etwas am Cool Reader gestört haben. Der Entwickler aktualisiert die Software regelmäßig.

Neben der erwähnten Zoomgeste kann der Cool Reader kann nun auch die Helligkeit der Beleuchtung per vertikaler Wischgeste gesteuert werden. Das Blättern im Buch geht nun auch per Wischen (in Verbindung mit den abschaltbaren Tapzonen erinnert der Reader damit sehr an Sonygeräte). Die Oberfläche ist nun nun auf deutsch und dadurch besser verstehbar und es gibt einen neuen Skin, der den Cool Reader moderner aussehen lässt.

Eine weitere, praktische Neuerung ist die Updatemöglichkeit des Readers direkt aus den Einstellungen heraus. Dieser Punkt befindet sich in den Einstellungen, nennt sich “OTA Update” und aktualisiert immer auf die aktuellste Version.

Download und Installation

Heruntergeladen kann der Cool Reader über die Projektseite bei Github. Dort gibts verschiedene Versionen. Die mit einer 5 am Ende sind für Geräte mit 5er Firmware, die mit einer 4 am Ende für Geräte mit 4er Firmware. Der Einfachheit halber verlinke ich auf die Versionen hier mal direkt:

Cool Reader direkt vom Entwickler ohne spezielle Anpassungen für Geräte mit Firmware 4.x, also z.B. für Aqua, Basic Touch, Basic Touch 2, Touch, Touch Lux:


Cool Reader direkt vom Entwickler ohne spezielle Anpassungen für Geräte mit Firmware 5.x, also z.B. für Aqua 2, Basic 3, Basic Lux, Inkpad 1, Inkpad 2, Inkpad 3, Sense, Touch HD, Touch HD 2, Touch Lux 2, Touch Lux 3, Ultra:

Welche Firmware auf dem eigenen Gerät installiert ist, lässt sich einfach herausfinden: Werden auf oberen Hälfe der Startseite des Gerätes  drei Bücher mit Cover angezeigt ist es die 5er Firmware.

Die Installation läuft wieder ab, wie bisher. Einfach das Archiv entpacken und den Ordner „system“ ins Hauptverzeichnis des internen Speichers kopieren. Eine möglicherweise vorhandene Vorversion wird dabei überschrieben, die Einstellungen aber übernommen.

Sollten die oben verlinkten Versionen veraltet sein, lassen sie sich über die oben erwähnte interne Updatefunktion aktualisieren.






Einsortiert unter: Software Tipps & Tricks , ,

Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
Unterstützen und weitersagen:
Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Facebook | Google+ | Twitter

26 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Christian Preiß sagt:

    Ja wo finde ich den coolreader denn nach der Installation

  2. Michael sagt:

    Der CoolReader startet automatisch, wenn ein Buch geöffnet wird.

  3. Tobias sagt:

    Und wie funktioniert es wenn man mal ein Buch nicht mit Coolreader öffnen möchte (also wenn ich das Buch mit dem Original Reader öffnen möchte)?

    • Michael sagt:

      Bei allen, außer dem Touch HD, über die Biblitohek und dort per längerem Tipp aufs Buch und “Öffnen mit…”. Bei Touch HD funktionierts aktuell gar nicht, soll aber wieder kommen.

  4. a.klengel sagt:

    läuft die Installation – incl. download / entpacken und verschieben komplett auf dem pocketbook oder muss das am PC erledigt und dann per Kabel auf das pocketbook übertragen werden?

    und kann das alles per “rücketzen auf werkseinstellungen” wieder rückgängig gemacht werden – z.B. im Falle einer Garantie-Reparatur/Austausch?

    • Michael sagt:

      …oder muss das am PC erledigt und dann per Kabel auf das pocketbook übertragen werden?

      Am PC, da es auf dem PocketBook keine Möglichkeit gibt, Dateien zu entpacken. Einmal installiert, kann er aber über eine interne Updateroutine direkt über den Reader aktualisiert werden.

      und kann das alles per „rücketzen auf werkseinstellungen“ wieder rückgängig gemacht werden – z.B. im Falle einer Garantie-Reparatur/Austausch?

      Ja, das ist kein Problem. Entweder alles zurücksetzen oder die Dateien aus dem Zip auf dem Reader löschen.

  5. MariaJose sagt:

    Hallo Michael,

    dank Deines Tests, habe ich mir vor ein paar Wochen den Inkpad 2 zugelegt, da ich recht viel PDF habe und bin soweit mit dem Reader sehr zufrieden (mein Touch Lux 3 ist fast zu klein für PDF).

    Da Du in Deinem Testbericht empfiehlst den Cool Reader zu installieren, wollte ich das mal testen.
    Meine Frage ist: Wenn ich den Cool Reader installiere, kann ich aber weiterhin die PDF-Texte mit der PocketBook-Software lesen? Oder würde das nicht mehr gehen?

    Vielen Dank im Voraus für die Info.
    VG, MariaJose

    • Michael sagt:

      Wenn ich den Cool Reader installiere, kann ich aber weiterhin die PDF-Texte mit der PocketBook-Software lesen? Oder würde das nicht mehr gehen?

      Doch, das geht, weil der CoolReader nur EPUBs öffnen kann.

      • MariaJose sagt:

        Ah, super! Ich dachte schon, der Cool Reader ersetzt alles auf dem Reader… :-)
        Da habe ich schon ein bißchen Angst, daß ich alles “platt” mache…
        Aber nun werde ich mich an die Arbeit machen; ich hoffe, daß ich alles verstanden habe und den Cool Reader richtig installiere… Bin schon gespannt!

        Vielen Dank für die rasche Antwort!!

  6. Marco sagt:

    Also wenn ich in der Bibliothek des Touch Lux 3 auf “Öffnen mit” gehe und den FBReader auswähle, öffnet sich trotzdem immer der CoolReader.
    Ich habe den neusten CR3 und die aktuellste Firmware des Pocketbooks installiert.

    Was mache ich falsch?
    Danke!

    • Marco sagt:

      Okay, hab’s in einem anderen Thread gefunden.
      Hat man einmal ein Buch mit einer App geöffnet, wird sie immer mit der selben App geöffnet. Aber man kann im Ordner “System\config” die Datei handlers.cfg editieren (entsprechende Zeile löschen) dann kann man es noch einmal auswählen.

  7. a.klengel sagt:

    ich wollte noch die kindle-schrift “bookerly” installieren – –
    kannst du mir sagen wie das geht und wo ich den font am besten downloade?
    danke

  8. Frank Morgner sagt:

    HI,
    wo finde ich im Cr3 die Versionsbezeichnung? Ich möchte nicht nur sehen, wenn er per OTA was neues laden soll, zu lesen “Es ist die neueste Version vorhanden”?
    Danke
    Vielleicht auch nochmal hier: gibt es ähnlich dem Android-App CR3 einen sogenannten File-Manager oder den Punkt “letzte Bücher”?
    Tschau
    Frank

    • Michael sagt:

      wo finde ich im Cr3 die Versionsbezeichnung?

      Über einen Menüpunkt nirgends, allerdings gibts in den “Steruerungeinstellungen” eine Möglichkeit zur Auswahl (“über”), der u.a. auch die Version anzeigt.

      gibt es ähnlich dem Android-App CR3 einen sogenannten File-Manager oder den Punkt „letzte Bücher“?

      Nein, der Cool Reader hier liefert nur das Lesemodul. Die letzten Bücher allerdings erreichst du auch über die Startseite (zuletzt geöffnet) oder die Bibliothek (“nach Öffnungsdatum” bzw. “nach Hinzufügedatum”). Wundert mich eigentlich, dass du mit der Bibliothek nicht klarkommst. Ist sie doch gerade auf den PocketBookgeräten die ausgefeilteste, die die eReadewrwelt zu bieten hat.

  9. A. Lang sagt:

    Hallo Michael,

    erst einmal DANKE! für deine Bemühungen, und das, was dir wertvoll und hilfreich geworden ist, auch anderen Nutzern mitzuteilen. Auch die Art & Weise, wie du hilfreich und unkompliziert zur Seite stehst, gefällt mir.

    Frage: Mit meinem PocketBook Touch 3 kann ich jetzt unter 3 Reader auswählen: Acrobat, FBReader und den neu installierten Coolreader (Stand: 02/2017). Die von PocketBook installierten Reader ermöglichen es, ein Wort zu markieren und eine Notiz zu hinterlegen. (Dies nutze ich dafür, um z.B. Bücher zu korrigieren und die Korrekturen dann über PC und online entsprechend zu melden. Für manchen vielleicht umständlich, aber am PocketBookReader lese ich lieber als am PC-Bildschirm.)
    Gibt es so eine Funktion (wohl bei den Nutzern nur selten genutzt) auch bei CoolReader? Ich finde zwar, das er 1 Wort markieren bzw. unterstreichen kann, aber eine Notizfunktion (Einfgabe über die PocketBook-Tastatur) finde ich nicht. Es werden nur die Möglichkeiten angegeben, das markierte Wort irgendwo suchen (Google, Wikipedia …) zu lassen.

    Herzliche Grüße aus Zwickau

  10. Andreas sagt:

    Hallo,
    ich habe mir gerade einen Lux 3 gekauft.
    Das Bildschirmschonerbild ändern war leicht. :-)
    Aber beim installieren des Cool Reader habe ich ein Problem.

    Die Installation läuft wieder ab, wie bisher. Einfach das Archiv entpacken und den Ordner „system“ ins Hauptverzeichnis des internen Speichers kopieren.

    Da gibt es aber schon ein Verzeichnis “system” was voll ist. Wenn ich das überschreibe befürchte ich das dann garnichts mehr geht.

    • Michael sagt:

      Das ist nicht voll, die Meldung besagt lediglich, dass das Verzeichnis “system” schon existiert. Du kannst die Meldung aber probemlos bestätigen, es werden nur die neuen Dateien hinzugefügt. Überschrieben wird nix.

  11. Andreas sagt:

    Hallo Michael,
    ich habe reingesehen, da sind einige Verzeichnisse drin. Und wenn ich unter Linux ein Verzeichnis überschreibe ist das weg. Da wird nichts einfach nur hinzugefügt.

    • Andreas sagt:

      Hallo Michael,
      ich habe jetzt die in der Verzeichnisstruktur des zip Files vorhandenen Dateien einzeln in die
      Struktur auf dem Pocketbook kopiert und es funktioniert.
      Ich kann dir die Daten gern zukommen lassen.

    • Michael sagt:

      Ich weiß nicht, was du gemacht hast, aber ich hab das grad mal unter Ubuntu nachvollzogen. Wenn ich den Inhalt des Archivs über den bei Ubuntu eingebauten Entpacker auf den internen Speicher eines auf Werkszustand zurückgesetzten PocketBooks Touch Lux 3 entpacken lasse, kommt da keine Überschreibwarnung. Lediglich beim Kopieren aus dem bereits entpackten Archiv kommt eine Abfrage, ob die Verzeichnisse zusammengeführt werden sollen und später ggf. nochmal, welche Dateien ersetzt werden. Auf einem PocketBook, auf dem noch nie ein Cool Reader drauf war, werden allerdings keine Dateien ersetzt, da das Archiv nichts enthält, was auf einem unbehandelten PocketBook drauf ist.

      Ist aber auch egal, wenn es jetzt bei dir funktioniert. :)

  12. Lena sagt:

    Sehr grosse Dateien kann CoolReader inzwischen auch öffnen.
    Interne Verlinkungen funktionieren zuverlässig.
    Wörterbücher funktionieren auch.

    Nach langer Zeit den CoolReader mal wieder getestet. JETZT wird er mein Standardreader auf dem PocketBook.

    Danke für Deinen Artikel Michael.

  13. hesika sagt:

    Nachdem ich den CoolReader auf das PocketBook “Touch HD” geladen hatte, funktionierte gar nichts mehr.
    Das PocketBook ging oft gar nicht erst an, es lud und lud und lud und lud…
    Jetzt habe ich alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und werde das auch so lassen.
    Ich werde mich nie wieder von irgendwelchen “Tools” überreden lassen.

Antworten

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch