Amazons Bookerly-Schrift auch für andere eReader

  • 20. Juli 2015 - Aktualsiert am 27. Januar 2018
  • von Michael
  • 9 Antworten

Amazon macht ja um die neue Schrift „Bookerly“ einen ziemlichen Bohei. Dabei handelt es sich bei Bookerly nur um eine fürs elektronische Lesen optimierte Schrift. Sie ist bereits jetzt auf dem neuen Paperwhite installiert, den Firetablets und der Kindleapp für iOS-Geräte. Im Testbericht zum neuen Paperwhite habe ich die Bookerly mit den bereits jetzt auf dem Kindle vorhandenen Schriften verglichen.

Vergleich unbeleuchtet und Bookerly (links: Kindle Paperwhite - rechts Icarus Ilumina XL)

Vergleich unbeleuchtet und Bookerly (links: Kindle Paperwhite – rechts Icarus Ilumina XL)

Auch auf den Readern von Bookeen, Kobo, PocketBook und Tolino kann sie installiert werden. Ich zeige mal, wie die Vorgehensweise auf verschiedenen Geräten ist.

Danach gehts so weiter:

Bookerly auf Bookeen- und Kobogeräten installieren

  1. Reader per USB-Kabel mit dem PC verbinden
  2. Auf dem Reader bestätigen, dass er mit dem PC verbunden werden soll
  3. Auf dem internen Speicher ein Verzeichnis „fonts“ anlegen, falls es nicht existiert
  4. Den Inhalt des oben heruntergelagenden ZIP-Archives in dieses Verzeichnis kopieren
  5. Gerät vom PC trennen

Bookerly auf PocketBook-Readern installieren

  1. Reader per USB-Kabel mit dem PC verbinden
  2. Auf dem Reader bestätigen, dass er mit dem PC verbunden werden soll
  3. Den Inhalt des oben heruntergeladenen ZIP-Archivs in das Verzeichnis „system/fonts/„kopieren
    Falls das system-Verzeichnis im Explorer nicht auftaucht, muss es in den Ordnereinstellungen im Windowsexplorer über den Tab „Ansicht“ über „Optionen > Ordner- und Suchoptionen“  sichtbar gemacht werden (Screenshot).
  4. Gerät vom PC trennen

Bookerly auf Tolino-Readern installieren

Beim Tolino ist die Installatiuon nicht ganz so einfach. Hier muss Bookerly eine vorhandene Schrift ersetzen. Um beispielsweise die „Linux Libertine“ zu setzen, muss folgendes gemacht werden:

  1. Reader per USB-Kabel mit dem PC verbinden (beim Tolino Vision vorher die ggf. eingesteckte Speicherkarte entfernen)
  2. ZIP-Archi von oben herunterladen und in ein beliebiges Verzeichnis entpacken (Pfad merken)
  3. Mit diesem Onlinekonverter jede Schriftdatei aus dem Archiv ins Open Type-Format (*.otf) wandeln, herunterladen und in ein anderes Verzeichnis entpacken
  4. Die ins OTF-Format gewandelten Schriften Schriften so umbenennen:
    1. „Bookerly-Regular.otf“ nach „LinLibertine_R.otf“
    2. „Bookerly-Bold.otf“ nach „LinLibertine_RB.otf“
    3. „Bookerly-BoldItalic.otf“ nach „LinLibertine_RBI.otf“
    4. „Bookerly-RegularItalic.otf“ nach „LinLibertine_RI.otf“
  5. Die umbenannten Schriften ins Verzeichnis „.tolino/fonts/“ auf dem internen Speicher des Tolino kopieren und die vorhandenen dabei überschreiben
    Falls das .tolino-Verzeichnis im Explorer nicht auftaucht, muss es in den Ordnereinstellungen im Windowsexplorer über den Tab „Ansicht“ über „Optionen > Ordner- und Suchoptionen“  sichtbar gemacht werden (Screenshot).
  6. Die Schriften per „Eigenschaften“ mit einem Schreibschutz versehen (dient dazu, dass die Schriften beim Neustart des Tolinos durch die Originale ausgetauscht werden)
  7. Tolino vom PC trennen

Nachdem die Anleitung abgearbeitet wurde, kann die Schrift auf dem jeweiligen Gerät ausgewählt werden.


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

9 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Fabian sagt:

    Tolle Anleitung – vielen Dank!
    Ich bin gespannt, was die Schrift auf meinem tolino vision 2 bewirkt. Die tolinos haben ja derzeit leider keine optimierte Schriftart zu bieten.

    Viele Grüße
    Fabian

    • Anne sagt:

      Hallo Fabian,
      kannst du inzwischen mehr dazu sagen. Liest sich diese Schrift besser als die bereits installierten?

      Liebe Grüße
      Anne

  2. Helga sagt:

    Wie sieht es mit dem Kindle Voyage aus? Kann man da die Schrift auch installieren?

  3. Marina sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung.
    Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob mir diese Schrift gefällt.

    LG
    Marina

  4. Julian sagt:

    Kann mir nicht vorstellen dass das legal ist. Dalton Maag hat die Schriftart exclusiv für Amazon kreiert und somit bestimmt keine offene Lizenz für diese Schriftart ausgestellt.

  5. Burkhard sagt:

    Habe mir die vier Bookerly-ttf-Dateien runtergeladen und dann nach der Anleitung auf http://booksprung.com/change-the-font-on-your-kindle-without-hacking-it (ähnlich bei alles-ebook) versucht, die Schrift auf dem von mir gegenüber allen (m.E. überflüssigerweise) mit Touch und Beleuchtung gesegneten Modellen nach wie vor präferierten Kindle 4 (Version 4.1.2 (2540270001) zu installieren. Das Calibre-Plug-in erkennt offenbar die Schrift Bookerly, gibt aber jedesmal an, dass vier Dateien fehlen (obwohl sie in einen Ordner „fonts“ auf der Hauptebene des Kindle 4 kopiert wurden), so dass es nicht weitergehen kann. Woran liegt das wohl?
    Dank & Gruß,
    Burkhard

    • Michael sagt:

      Laut verlinktem Artikel ist das Einbinden nicht mehr möglich. Du könntest allerdings versuchen, die Fonts nochmal ins OpenType-Format zu wandeln (Link zum Konverter ist im Artikel mit drin).

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hoch