Willkommen im Meer — für alle, die keinen Kindle haben




Momentan geht ja die Aktion #einBuchfuerKai für Kai-Eric Fitzner durchs Netz (und die Printmedien), der seit ein paar Tagen im künstlichen Koma liegt (die ganze Geschichte bei Facebook).

Damit dessen Familie zumindest finanziell über die schwere Zeit kommt, kann man sie unterstützen, indem man bei Amazon Kais Roman “Willkommen im Meer” als Papier- oder eBook kauft. Amazon verzichtet in diesem speziellen Fall auch auf die Verkaufsprovision und überlässt sie der Familie komplett. Wer Amazon nicht mag, kann die Familie aber auch über das von Johannes Korten eingerichtete Spendenkonto unterstützen. Das Buch gibt’s dann natürlich nicht.

Tim ist Lehrer mit Leib und Seele. Seine Mission: die Schüler zu ermuntern, nicht alle Dinge einfach hinzunehmen, sondern sie zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Mit seinem Lehrstil eckt er an seiner neuen Schule in Oldenburg gewaltig an. Dass er und seine Frau sich auch noch privat mit einigen Schülern anfreunden und einen verzweifelten Oberstufenschüler gar bei sic …
Willkommen im Meer (Roman) von Kai-Eric Fitzner Kai-Eric Fitzner - 9,99 €

Wer keinen Kindle hat, das eBook aber trotzdem lesen möchte, kann es dennoch bei Amazon kaufen, denn es hat keinen Kopierschutz. Danach einfach runterladen und mit Calibre ins EPUB-Format konvertieren.






Einsortiert unter: eBooks ,

Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
Unterstützen und weitersagen:
Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Facebook | Google+ | Twitter

Antworten

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch