Hüllen für das Google Nexus 7

Obwohl das neue 7″-Tablet von Google bereits verkauft wird, ist auch der Vorgänger noch zu haben. Und für dieses Gerät habe ich mir drei Hüllen bestellt, die ich hier mal vorstellen möchte. Die Hüllen sind teilweise auch für andere Tablets erhältlich, sodass es hier eher auf einen konzeptionellen Vergleich hinaus läuft.

VEO Smart Cover (ca. 20 €)

veo-smart-cover_zusammengeklappt

Den Anfang macht das rund 110 g leichte Smartcover, welches in verschiedenen Farben erhältlich ist. Vom Konzept her erinnert es mich einerseits stark an die Originalhüllen für die Kindle eBook-Reader, weil das Gerät selbst auch im VEO Smart Cover in einer Schale festen Halt findet. Der Deckel erinnert stark an das originalen Cover vom iPad 2 und wie dort, dienen die drei Teile der Abdeckung dazu, das Tablet im Querformat hinzustellen. Das wirkt aufgrund des dünnen Materials nicht besonders stabil und sorgt wohl auch dafür, dass das Tablet dann in einem Winkel von rund 135° steht. Mir ist das zu flach, um im Bett angenehm den einen oder anderen Film zu schauen.

Das Nexus 7 sitzt sehr fest in der Schale aus 1 mm dünnem Hartplastik, die Aussparungen für die Knöpfe (die einwandfrei erreichbar sind), die Anschlüsse, das Mikrofon und den Lautsprecher enthält.

Durch das dünne Material der Hülle lässt sie sich sehr angenehm in der Hand halten, wenn der Deckel nach hinten umgeschlagen wird. Beim Schließen des Deckels schaltet sich das Nexus 7 in den Stand-By-Modus. Und andersrum wacht das Tablet auf, wenn der Deckel wieder geöffnet wird. Sehr angenehm. Allerdings bleibt der Deckel nicht automatisch geschlossen, wenn das Tablet umgedreht wird. Dazu fehlt der Hülle ein Gummiband.

Ultraslimtasche (ca. 20 €)

Ultraslimtasche_aufgeklappt

Mit rund 130 g bewegt sich diese Hülle gewichtsmäßig im Mittelfeld. Sie ist ganz und gar aus Kunstleder, welches ganz leicht gefüttert ist. Das Tablet wird sicher mit sechs Halterungen in der Hülle gehalten. Soll das Tablet hingestellt werden, wird es aus den zwei unteren (oder im Querformat linken) Halterungen ausgeklinkt und in eine der beiden Furchen gestellt, die im Deckel eingelassen sind. Diese beiden Furchen halten das Tablet in zwei Winkeln (120° und 140°) stabil.

So Ultraslim, wie der Name der Hülle behauptet, ist sie gar nicht. Dennoch lässt sich das Tablet auch sehr gut halten, wenn der Deckel auf die Rückseite umgeschlagen wird. Die Handschlaufe auf der Innenseite des Deckels sorgt für zusätzlichen Komfort beim Halten. Wie auch beim VEO Smart Cover schaltet der Deckel das Tablet beim Schließen aus bzw. weckt es beim Öffnen wieder auf. Eine zusätzliche Halterung am Deckel sorgt dafür, dass dieser geschlossen bleibt.

Jammylizard – Drehbare Lederhülle (ca. 15 €)

jammylizard_aufgestellt_hochformat

Die 145 g schwere Hülle von Jammylizard ist ein Mischung der beiden vorherigen Hüllen. So wird das Tablet auch hier in einer Schale gehalten, die aus etwa 3 x stärkerem Material besteht. Auch hier gibt es Aussparungen für die Anschlüsse, Knöpfe, das Mikrofon und den Lautsprecher. Trotz des stärkeren Materials der Schale lassen sich die Knöpfe einwandfrei drücken.

Die Hülle selbst ist wie die Ultraslimtasche aus Kunstleder, welches allerdings etwas stärker gefüttert ist. Auch ist hier die Struktur des Kunstleders stärker herausgearbeitet. Im Gegensatz zu den beiden anderen Hüllen ist die Jammylizardhülle drauf ausgelegt, das Tablet auch im Hochformat aufzustellen. Dazu befindet sich auf der Unterseite eine Art Gelenk mit der die Schale, die das Tablet trägt, um 360° gedreht werden. Dadurch kann die Hülle auch locker als Linkshänderhülle durchgehen, die nicht nach rechts, sondern nach links umgeschlagen werden kann.

Wie auch die Ultraslimtasche befinden sich in der Innenseite des Deckels zwei Furchen, die das Tablet im Querformat in zwei Neigungswinkeln (110° und 130°) halten. Im Hochformat hält nur die vordere Furche das Tablet stabil in einem Winkel von rund 140°. Das ist völlig ausreichend, um entspannt am Tisch sitzend das Tablet zu bedienen.

Die Jammylizardhülle ist robuster als die beiden anderen Hüllen, was allerdings auch dazu führt, dass sie nicht so gut in der Hand liegt, wenn der Deckel umgeschlagen wird. Ist die Hülle zugeklappt, wird der Deckel mit einem Gummiband vor dem versehentlichen Öffnen geschützt. Leider schaltet die Hülle das Tablet weder ein noch aus, wie es die anderen beiden Hüllen können.

Fazit

Das VEO Smart Cover ist eine leichte Hülle, die man fast nicht mehr merkt, wenn sie ums Gerät geschlungen ist. Leider sorgt der dünne Deckel nicht wirklich für sicheren Stand. Klar, es geht schon, aber ich habe immer Angst, dass das Tablet umfällt, wenn man mal etwas stärker dran wackelt. Dennoch ist es eine gute Wahl für alle, die eine leichte Hülle wollen.

Die Hülle von Jammylizard gefällt mir aufgrund des Konzeptes, das Tablet auch im Hochformat angekippt stehen zu haben. Ich finde das toll, weil Dinge auf dem Tablet so sehr angenehm abgelesen werden können. Schade nur, dass diese Hülle das automatische Aus- und Einschalten des Nexus 7 nicht unterstützt.

Die Ultraslimtasche ist eine gute Allroundhülle. Sie stellt das Tablet stabil im Querformat hin auf und trägt auch generell nicht zu dick auf. Und sie lässt sich auch im zusammengeklappten Zustand gut in der Hand halten.


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hoch