Fünf vor sieben am 16. Oktober 2014

  • Andreas Eschbach in einem Interview darüber, wie man als Autor mit eBooks auch umgehen kann.
  • Hurra, mit Sigil geht es doch weiter. Nachdem die Entwicklung des eBook-Editors Anfang des Jahres gestoppt wurde, wird er nun von anderen weiterentwickelt. Die aktuelle Version ist die 0.8.1. Ein paar Infos zur neuen Version gibts auch auf dem Entwicklerblog.
  • Lars Bobach stellt eine Möglichkeit vor, wie Buchmarkierungen und Notizen aus dem Kindle nach Evernote exportiert werden können.
  • Wer auf der Suche nach neuen Autoren ist, die den bisher gelesenen ähnlich sind, kann auf Gnooks fündig werden.
  • Hier ist eine schöne Infografik aus Kanada, die unter anderem zeigt, dass Streß um 60 % verringert werden kann, wenn man nur sechs Minuten pro Tag liest.

Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Antworten

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hoch