Schöner Lesen in der Wikipedia

Dass die Wikipedia sich nicht besonders gut zum längeren Lesen eignet, merkt man eigentlich erst, wenn man einmal Wikiwand benutzt hat.

wikiwand

Dabei handelt es sich um eine Erweiterung für Googles Chrome und Firefox, die sämtliche Inhalte aus der Wikipedia umleitet und neu formatiert. Dadurch macht das Lesen wieder richtig Spaß.

Für Nutzer des Pale Moon-Browsers habe ich hier eine an diesen Browser angepasste Version hinterlegt. Einfach die XPI herunterladen und per Drag&Drop ins Browserfenster ziehen. 

So wird beispielsweise das Inhaltsverzeichnis immer links als Leiste angezeigt, die aber auch ausgeblendet werden kann. Der Schrifttyp (Serif, Sans) kann geändert werden, ebenso wie die Schriftgröße und die Breite des Inhaltbereichs. Wer lieber weißen Text auf schwarzen Grund liest, kann auch dies ändern. Diese Dinge lassen sich über das Zahnrad ändern, das in der oberen Leiste eingeblendet wird.

Bislang funktioniert Wikiwand nur mit den oben genannten Browsern bzw. auch einfach über die Wikiwandwebsite selbst (z.B. fürs Nutzen auf Tablets oder Smartphone). Eine Version für Android ist aber in Planung.


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hoch