Firmware 5.11 für PocketBook Inkpad erhältlich

Was lange währt, wird endlich gut?! Nach langem Warten (über ein Jahr) überspringt PocketBook gleich 6 Zwischenversionen und hebt das 8″ große Inkpad nun auf die Firmwareversion 5.11.

PocketBook Inkpad

PocketBook Inkpad

Dieses Update ist sehr umfangreich, behebt mehrere bekannte Fehler und fügt eine Menge neuer Dinge hinzu. 

Das ist neu

  • Geschwindigkeit beim Blättern durch PDF-Dokumente erhöht
  • Benutzeroberfläche überarbeitet
  • Volbildmodus eingefügt
  • eine einmal eingestellte Schriftart bleibt beim nächsten eBook erhalten
  • Der Suchbegriff während des Suchens im Buch bearbeitet werden
  • überflüssiger Platz am Ende der Seite verringert
  • Geschwindigkeit der Bibliothek erhöht
  • kursive Schriftschnitte werden nun benutzt, falls die Schrift das hergibt (wenn nicht, wird kursiver Text mit der Standardschrift angezeigt)
  • automatische Zeitsynchronisation per WLAN
  • Dyslexic-Schrift für Menschen mit Leseschwäche hinzugefügt
  • u.v.m.

Das wurde korrigiert

  • Es werden beim Weiterblättern jetzt keine weißen Seiten mehr angezeigt
  • die Sprachausgabe lässt das Gerät nicht mehr abstürzen
  • keine leeren Cover mehr bei einigen eBook
  • u.v.m

Die komplette Liste der Neuerungen steht in den Releasenotes. Das Update kommt über WLAN, kann aber auch manuell installiert werden. Wie das geht, steht hier. Die neue Cloud von PocketBook unterstützt der Inkpad noch nicht, das kommt vermutlich erst in der nächsten Version, deren Erscheinungstermin noch nicht feststeht.

Eine Bitte: Da ich keinen Inkpad hier habe, kann vielleicht jemand die Änderungen verifizieren?


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Antworten

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hoch