Calibre 6.2.1

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 2 min
  • 5 Antworten




calibre 5.44Das ist neu/geändert in der aktuellen Version von Calibre:

Neue Funktionen

  •  Volltextsuche:
    • Ignoriert weiche Bindestriche bei der Extraktion von durchsuchbarem Text aus Büchern. Bitte beachten: Die Bibliothek muss neu indiziert werden, um die Vorteile dieser Funktion zu nutzen.
    • Re-Indizierung eines Buches für die Volltextsuche durch Rechtsklick auf das Buch-Detailfenster erlauben
  • Inhalteserver: Die Schaltfläche “Lesen” öffnet PDF-Dateien im integrierten PDF-Viewer des Browsers und nicht im Calibre-Viewer, da der Calibre-Viewer nicht gut für PDF-Dateien geeignet ist.
    Kobo-Treiber: Unterstützung für neue Firmware hinzufügen
    Dialogfeld “Symbolthema erstellen”: Hinzufügen eines Kontrollkästchens zur Installation des neu erstellten Themas in Calibre

Fehlerkorrekturen

  • Version 6.2.1 behebt einen Fehler in Version 6.2.0, der dazu führte, dass die Schaltfläche “Lesen” im Inhalteserver nur für PDF-Bücher funktionierte.
  • Inhalteserver:  Workaround für Chrome-Fehler, der bei der Verbindung mit dem Server nach einem Neustart von Chrome mehrere Anmeldeaufforderungen verursacht
  • Fehlerkorrekturen aus Version 6.0:
    • Behebung eines Fehlers, der eine falsche Darstellung von Kommentar-Metadaten im Buch-Detailfenster im dunklen Modus verursachte
    • Behebung einees Fehlers, der dazu führte, dass die erste Seite eines EPUBs nicht als Cover dargestellt wurde, wenn das EPUB kein tatsächliches Cover hatte
    • Behebung eines Fehlers, der dazu führte, dass das Standard-Cover in manchen Kontexten zu klein dargestellt wurde
  • FB2-Eingabe: Behebung einer Regression in 6.0, die die Konvertierung von FB2 unter macOS beeinträchtigte
  • Metadaten-Download von Google: Wechsel zur Abfrage über eine Google-Websuche, da diese einige Bücher findet, die über die API nicht gefunden werden
  • Buch-Detail-Panel: Das Anklicken von Einträgen in einer Aufzählungsspalte, die Ampersands enthält, wird nun nicht mehr korrekt durchsucht
  • Bild-Editor: Das anfängliche Ziehen mit der Maus konnte kein Auswahlrechteck außerhalb der Bildgrenzen erzeugen
  • eBook-Betrachter: Beim Klicken auf ToC-Einträge wird der Tastaturfokus nun auf das ToC-Suchfeld verschoben, wenn das ToC-Fenster schwebend ist
  • Themes/Hell-Dunkel-Umschaltung:
    • Verschiedene Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit der neuen Umschaltung zwischen dunklen und hellen Symbolen. Konsistentere Gestaltung der Icons auch bei Verwendung des Systemthemas. Verwendung Calibre-spezifischer Dateityp-Symbole bei Verwendung der nicht-nativen Dateidialoge. Ermöglicht das manuelle Erstellen von dunklen/hellen Überschreibungssymbolen im Konfigurationsordner.
    • Deaktivierung der Einstellung des Farbthemas bei Verwendung des Systemstils.
    • Wenn eine feste Farbpalette verwendet wird und die Systemfarben von einem anderen Typ sind, erzwinge die Farbpalette
    • Ignoriere von Qt generierte Änderungen der Anwendungspalette, wenn eine feste Palette verwendet wird
    • Im Dialog zur Auswahl des Icon-Themas werden die hellen und dunklen Themen nur in den hellen und dunklen Registerkarten angezeigt
  • Willkommens-Assistent: Die Gerätenamen wurden nicht mehr korrekt übersetzt, was dazu führte, dass derselbe Name für einige Geräte wiederholt wurde
  • Vorlesen: Behebung der Fehlermeldung unter Linux, dass Stimmen nicht installiert sind
  • Linux-Binärdateien: Bündelung von brotli und graphite2, sowie Qt-Links
  • Volltextsuche-Dialog: Wenn Tastaturnavigation das aktuelle Element ändert, bleibt es sichtbar
  • Binär-Builds: Korrigiert nicht enthaltene Qt TLS Backends
  • Reparatur der Qt WebEngine erstellt Cache-Ordner außerhalb des Calibre-Cache-Verzeichnisses

Neue Nachrichtenquellen

  • The Athletic von unkn0wn
  • Various Russian and Ukranian news sources von bugmen00t

Verbesserte Nachrichtenquellen

  • Frontline
  • HBR
  • The Australian
  • India Today
  • Indian Express
  • India Today
  • Live Mint
  • The Atlantic

Download

Die aktuelle Programmversion kann über die folgenden Links heruntergeladen werden. Alternativ kann Calibre natürlich auch direkt aus dem Programm aktualisiert werden. Und wer es gerne vollautomatisch hätte, kann auch mein Windows-Updatetool nutzen, das Calibre jeden Freitag automatisch aktualisiert.

Übrigens habe ich bisher über 30 Tipps und Tutorials zu Calibre geschrieben.




Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook


Einsortiert unter: Calibre-Update ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die Partnerlinks mit dem Stern (*) am Ende. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

5 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Helmut Dietrich sagt:

    Guten Tag, ich habe mir den Tolino Vision 6 gekauft als Nachfolger für den Vision 5.
    Bisher erschien der Tolino 5 auf dem Finder meines iMac 24 (M1) und erschien auch nach dem öffnen von Calibre, sodass ich problemlos Bücher installieren und verwalten konnte. All das geht jetzt nicht mehr.Kein Symbol vom tolino 6 erscheint auf dem Display und bei Calibre auch Fehlanzeige. Alternativ wird von der tolino Hilfeseite ein Download zweier Android Apps angeboten (Android File Transfer und Open MTP).Damit soll man nun seine eBooks auf den
    tolino 6 verschieben. Gibt es denn keine anderen Möglichkeiten ? Ist Calibre jetzt sinnlos?
    Beste Grüße

    • Michael sagt:

      Leider setzt der Vision 6 auf Android auf, was von Apple nicht direkt unterstützt wird. Das geht nur über die o.g. Apps. Dann aber nicht mehr über Calibre. Tipp: Wenns noch geht, den Tolino zurückgeben und einen Pocketbook Era kaufen. Der lässt sich auch mit dem Mac/Calibre ohne Spirenzchen verbinden.

  2. Helmut Dietrich sagt:

    Ist das Pocketbook Era besser als Tolino Vision5. ? Mit dem Vision 5 funktionierte ja noch calibre und es wurde auch als Laufwerk erkannt. Also- welche Vorteile bietet das Pocketbook Era?

Schreibe eine Antwort an Helmut Dietrich Antwort abbrechen

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch