5 Hüllen für PocketBooks 6″-Reader im Vergleich

  • - Aktualisiert am
  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 6 min
  • 2 Antworten




PocketBook hat im letzten Jahr die eReader mit 6″-Bildschirm überarbeitet und dabei einiges richtig gemacht. Unter anderem haben alle Geräte die gleichen Abmessungen, was den Vorteil hat, dass sie die gleichen Hüllen verwenden können.

Seit dem Verkaufsstart des Touch Lux 4 gab es deshalb bereits eine kleine Auswahl an Hüllen direkt bei PocketBook, mittlerweile gibt auch der Drittanbietermarkt etwas her. Ich habe mir einige Hüllen von ganz preiswert bis sehr hochwertig besorgt und stelle sie in diesem Artikel vor.

Fmway PU Leder Flip Cover

Bei der Hülle von Fmway handelt es sich um eine ganz normale Slimhülle, die sich besonders durch die Halteschale von den anderen hier vorgestellten Hüllen unterscheidet. Denn die Schale der 89 g leichten Hülle besteht nicht aus Hartplastik, sondern aus weichem Silikon.

Fmway

Die Hülle umschließt den Reader komplett, lediglich für die Anschlüsse an der Unterseite sind Aussparungen vorhanden. Wie bei Silikonhüllen üblich, gibt es auch hier einen erhöhten Rand auf der Vorderseite des Gerätes. Der hält den Reader sicher in der Schale, verdeckt aber auch den schmalen farbigen Rand der PocketBook-Geräte. Die Ecken der Hüllen sind verstärkt, was wohl dem Schutz vor Anecken dient.

Obwohl die Hülle in der Bezeichnung bei Amazon den Begriff “Leder” enthält, besteht das Obermaterial lediglich aus Kunststoff, der an Leder erinnern soll. Der Deckel hält per Magnet am eReader und unterstützt die Sleep-/Wakeupfunktion des Readers. Durch den umlaufenden Rand der Silikonschale verrutscht der geschlossene Deckel nicht.

Steckbrief

  • Hersteller/Vertrieb: Fmway
  • Gewicht: 89 g
  • Material: Kunststoff, Silikon
  • Farben: verschiedene Farben und Muster
  • Unterstützt den Standbymodus: ja
  • Preis: 12,60 €

kwmobile Flip Case Origami

Mit 87 g ist die Hülle vom kwmobile recht leicht, obwohl sie eine doch massive Plastikhalteschale hat, in der das Gerät sicher sitzt.

kwmobile Origami

Der Deckel hat eine Origamifaltmechanik, mit deren Hilfe der Reader hochkant auf den Tisch gestellt werden kann. Wenn die Hülle neu ist und die Falzungen noch starr sind, funktioniert die Standfunktion eher schlecht als recht. In einem der Elemente ist ein Magnet verbaut, der die Elemente zusammenhalten soll. Das klappt anfangs nicht immer, sollte mit der Zeit aber besser funktionieren.

Wie immer, bei den billigen Origamihüllen fehlt ein zweiter Magnet, der den gefalteten Deckel sicher an der Rückseite der Hülle hält. So wird der Stand nur vom Gewicht des Readers gesichert, was auf glatten Tischoberflächen immer wieder dafür sorgt, dass die Hülle die Grätsche macht und die Faltkonstruktion auseinander fällt.

Ansonsten ist die Hülle insgesamt auch eher billig verarbeitet. Der Haltemagnet der Plastikschale und das passende Gegenstück des Deckels sind jederzeit zu sehen. Das ist für die Hüllen von kwmobile aber sehr typisch. Als Obermaterial verwendet der Hersteller Kunststoff, der einen lederartigen Eindruck vermittelt. Der Deckel ist scheinbar etwas zu groß, der lässt sich im geschlossenen Zustand munter hin- und her bewegen. Das liegt sicher auch am Ausschnitt der Plastikschale auf der linken Seite, sodass das Verbindungsstück hier viel zu viel Spiel hat.

Steckbrief

  • Hersteller/Vertrieb: KW-Commerce
  • Gewicht: 87 g
  • Material: Kunststoff
  • Farben: schwarz, Muster
  • Unterstützt den Standbymodus: ja
  • Preis: 12,40 €

Noreve Lederschutzhülle Perpétuelle

Mit 141 g ist die Echtlederhülle von Noreve fast doppelt so schwer, wie die anderen Hüllen. Das liegt aber daran, dass sie einerseits komplett von Leder umhüllt und dass die Halteschale aus stabilerem Material als bei den anderen Hüllen ist.

Noreve (Perpétuelle)

Noreve aus dem französischen Saint Tropez ist meines Wissens der einzige Hüllenhersteller, der handgefertigte Echtlederhüllen für die Sechszöller von PocketBook anbietet. Zur Auswahl stehen viele verschiedenen Lederarten und Farben. Je nach Material reichen die Preise von 40 € für einfaches Kunstleder bis 160 € für speziell gealtertes Leder. Die hier getestete Hülle besteht aus schwarzem Nappaleder für 65 €. Weil jede Hülle von Hand gefertigt wird, dauert der Versand etwas, auf die angegeben 14 Tage sollte man sich nicht verlassen. Die Lieferzeit meines Exemplars betrug ca. 3 Wochen, obwohl sie mit 24h-Verfügbarkeit angeprießen wurde. Wer eine Hülle verschenken möchte, sollte also etwas mehr Zeit einplanen.

Die Hülle ist einwandfrei verarbeitet, die Halteschale ist sehr stabil, umschließt den Reader auch auf der linken Seite, wo der Deckel befestigt ist. Dadurch verschiebt der sich nicht, wenn er geschlossen ist. Außen besteht die Hülle in meinem Fall aus glattem Nappaleder. Der Deckel ist wattiert, wodurch sich die Hülle angenehm halten lässt. Anders als in der Beschreibung auf der Homepage angegeben, wird der Deckel nicht mit Magneten am Gerät gehalten, sondern mit einer Lasche, die um den Rand des Readers geklemmt wird.

Für Echtlederfans gibts derzeit nichts besseres als die Hülle von Noreve. Sie ist perfekt verarbeitet, fasst sich durch den gefütterten Deckel sehr angenehm an und strömt einen leichten Ledergeruch aus. Ein Manko hat die Hülle leider, denn sie unterstützt den Sleepmodus des Readers nicht. Sie kann ihn also nicht in den Standby schicken oder ihn beim Aufklappen daraus wecken. Weitere Bilder zu den Hüllen von Noreve gibts im eReader-Forum.

Update vom 18.08.2019: Im eReader-Forum gibt es aktuell zwei Rückmeldungen (eins, zwei), dass die Norevehüllen auf die Gehäuse abfärben können. Die Farbstreifen lassen sich, wie es momentan aussieht, leider nicht mehr entfernen. Deshalb ziehe ich meine Empfehlung für die Norevehülle zurück.

Steckbrief


PocketBook Cover Shell

Direkt seit Verkaufsstart des Touch Lux 4 hatte PocketBook einige Slimhüllen im Angebot. Ich nenne sie in diesem Vergleich Version 1, weil später noch weitere, andere Slimhüllen hinzugekommen sind, die anders verarbeitet sind.

Die Version-1-Hüllen wiegen 83 g und sie sind in rot, blau, hellbraun, grau und schwarz erhältlich. Alle unterstützen natürlich die Sleepfunktion der Reader, können sie also beim Zuklappen in den Standbymodus schicken und beim Aufklappen entsprechend wieder aufwecken.

Aufgeklappte Slimhülle

Aufgeklappte Slimhülle

So erinnern die Oberflächen der roten, blauen und grauen Hüllen an verschiedene Stoffarten und die Braue durch ihre Marmorierung an Leder. Allerdings fühlen sich die Oberflächen der blauen, roten und grauen Hülle eher wie Wachstuch an. Das ist für mich verwirrend, da ich eine Stoffhülle erwarte, aber auf Kunststoff greife. Die braune Hülle sieht zwar wie Glattleder aus, fühlt sich aber eher wie Rauleder an, aber ohne die Eigenschaft, Kratzer auf der Hülle zu hinterlassen. Einzig die schwarze Hülle sieht wie Kunstleder aus und sie fühlt sich auch so an.

Von der Verarbeitungsqualität erinnern sie an preiswerte Drittanbieterhüllen, wie auch die offenen Magneten an der halteschale zeigen. Die neigen erfahrungsgemäß germ zum Rausfallen. Der Reader steckt zwar sicher in der Schale, gelangt dort aber mit relativ viel Kraft hinein (und später wieder heraus). Mir scheint es fast, als wäre die Schale ein paar Mikrometer zu klein für die Reader.

Steckbrief

  • Hersteller: PocketBook
  • Gewicht: 83 g
  • Material: Kunststoff
  • Farben: rot, blau, schwarz, braun, grau
  • Unterstützt den Standbymodus: ja
  • Preis: 19 €

PocketBook Cover Shell Straight Lines und Cover Red Flower

Neben den oben genannten Hüllen für die 6-Zöller gibts seit einigen Wochen auch zwei weitere Hüllen, die ich “Version 2” nenne, da sie außer dass sie ebenfalls Slimfithüllen sind, eine ganz andere Verarbeitungsqualität haben.

Beide Hüllen sind mit 79 g etwas leichter als die o.g. Hüllen. Als Obermaterial kommt wieder Kunststoff zum Einsatz, der diesmal aber einen leicht gummiartigen Touch hat und sich erheblich angenehmer anfühlt, als die Wachstuchtischdecken der anderen Hüllen.

Das Material der schwarzen Hülle ist mit vertikalen Linien durchzogen, was der Hülle eine elegante Erscheinung gibt. Die rote, die wohl eher den Geschmack der Damenwelt treffen soll, ist mit einem Blumenmuster versehen. Das ist jedoch nicht nur aufgedruckt, sondern regelrecht in die Oberfläche eingeprägt. Dadurch und durch dunkleren Abstufungen ergibt sich ein sehr schöner 3-D-Effekt.

Die Halteschale ist sehr dünn und auf der linken Seite nicht unterbrochen. Dadurch liegt das Verbindungsstück zwischen dem stabilen Deckel und Rückseite plan an und sorgt dafür, dass der Deckel passgenau zugeklappt werden kann und an dieser Position auch bleibt. Ein Verrutschen des zubeklappten Deckels ist hier so gut wie ausgeschlossen. Der wird übrigens nicht von Magneten in der Plastikschale gehalten, sondern von Magneten, die sich im Gerät selbst befinden.

Der Reader sitzt sehr sicher in der Schale und er muss auch nicht mehr mit Gewalt hinein gequetscht werden. Er flutscht sicher rein und kann genauso schnell wieder entnommen werden. Die Innenseite des Deckels ist mit weichem Material in der Farbe des Deckels beflockt und auf der unteren Seite gibt es eine Aussparung für die Blättertasten des Readers.

Ingesamt sind beide Hüllen einwandfrei verarbeitet und passen den 6-Zoll-PocketBooks wie Maßanzüge. So müssen Hüllen vom Hersteller sein! Und die Preise gehen mit 19 € bzw 30 € auch in Ordnung, finde ich.

Steckbrief


Welches Material bei Hüllen bevorzugst du?


Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: Zubehör , ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die grünen Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

2 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Bernie sagt:

    Die red flowers Hülle gibt es bei buecher.de für 21,99 € (versandkostenfrei).

  2. Martin sagt:

    Vielen Dank fürs Vergleichen, Michael. Insbesondere die Detailverbesserungen der “Version 2”-Hüllen ist interessant.

Schreibe eine Antwort an Bernie Antwort abbrechen

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch