Genial: Touchbildschirm auf PocketBooks deaktivieren

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 2 min
  • 14 Antworten




Seit Anfang März aktualisiert PocketBook alle möglichen Modelle auf die neue Firmwareversion 5.20.x, die unglaublich viele Neuerungen – gerade für die älteren Modelle –  mitbringt. Bei der Masse der Änderungen kann es schon mal passieren, dass das eine oder andere Feature untergeht. So habe ich nicht bemerkt, dass Firmware 5.20 ein geniales Feature mitbringt, das Nutzer des Cool Reader so ähnlich schon kennen.

Mit Firmware 5.20 lässt sich nämlich der Touchbildschirm vorübergehend deaktivieren. Dann ist das Blättern nur noch über die Tasten möglich. Ich finde das besonders hilfreich, wenn ich ein Staubkorn vom Bildschirm wischen möchte oder vermeiden will, dass der Reader weiterblättert, wenn ich ihn zum Tragen am Bildschirm anfasse.

Touchbildschirm deaktivieren

Um die Berühungsempfindlichkeit des Bildschirms abzuschalten, reicht es, im Buch die Menütaste (rechts außen) zweimal zu drücken. Zur Bestätigung erscheint die Meldung “Touch-Panel deaktiviert”. Auf demselben Weg lässt sich der Bildschirm dann auch wieder aktivieren. Wird der Reader in den Standbymodus versetzt, bleibt die Sperre auch nach dem Aufwachen erhalten. Ein komplettes Ausschalten des Gerätes deaktiviert die Sperre allerdings.

Firmware 5.20: Bestätigung, dass der Touchbildschirm deaktiviert wurde

Firmware 5.20: Bestätigung, dass der Touchbildschirm deaktiviert wurde

Taste umbelegen

Wer diese Funktion lieber auf eine andere Taste legen möchte, wechselt in die Einstellungen zu “Persönliche Einstellungen > Tastenkonfigurationen”. Unter “EPUB, FB2 und andere” bzw. “PDF und DjVU” lässt sich die Funktion, die “Touchscreen-Sperre” heißt, auf eine andere Taste legen:

Firmware 5.20: Tastenbelegung ändern

Firmware 5.20: Tastenbelegung ändern

Unterstützte PocketBook-Modelle

Das Deaktivieren des Touchbildschirms funktioniert mit allen PocketBook-Readern, die bereits die neue Firmware 5.20 erhalten haben, also dem:

  • Touch Lux 2
  • Touch Lux 3
  • Touch Lux 4
  • Inkpad 3

Beim Aqua 2 funktioniert es möglichweise auch. Allerdings ist dort von Haus aus der Einschalter auf dem Doppeltipp der Menütaste belegt, sodass es wahrscheinlich ist, dass sich der Touchbildschirm dort anders deaktivieren lässt. Leider habe ich keinen Aqua 2 hier, um das auszuprobieren. Wer einen hat, kann gern mal Laut in den Kommentaren geben.


Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: eBook Reader Tipps & Tricks , , , , , ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

14 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. P. Moreau sagt:

    Hallo,
    Vielen Dank für Ihre ausgezeichnete Seite.
    Ich habe gerade das Update durchgeführt (französische Version der Firmware v.5.20.1010), aber ich habe nur die ersten 4 Auswahlmöglichkeiten des Bildes abb. 2: Firmware 5.20: Tastenbelegung ändern, ich habe nicht die letzten 2 Möglichkeiten, um den Bildschirm zu deaktivieren.
    Haben Sie eine Idee, um das Problem zu lösen?
    danke
    P. M.
    PS: entschuldige google übersetzung, aber ich spreche kein deutsch

    • P. Moreau sagt:

      Hallo,
      Ich habe mein Problem gelöst mit:
      Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
      Ich hoffe, dass es denen helfen kann, die das gleiche Problem haben.
      Einen schönen Tag noch

  2. Dirk D. sagt:

    Hallo,
    bei mir hat das auch nicht geklappt, Update durchgeführt, ist auch installiert,
    aber ich habe ebenfalls “nicht nicht die letzten 2 Möglichkeiten, um den Bildschirm zu deaktivieren”.

    MfG

    • Dirk D. sagt:

      auf dem InkPad 3

    • Michael sagt:

      Welche genaue Firmwareversion hast du? Das kannst du in den Einstellungen unter “Software > Softwareversion” ablesen. Bei meinem Inkpad 3 steht da:
      Softwareversion: U740.5.20.1010
      Veröffentlichungsdatum: 20190709_120114
      Lokalisierung: WW

      • Dirk D. sagt:

        Hi,
        dieselbe, wie die von Dir angegebene.
        Mein FW-Update habe ich allerdings auf den PC heruntergeladen, entpackt und dann als Datei im Stammverzeichnis gestartet.

        MfG

      • Manfred sagt:

        Hallo Michael,
        auch auf meinem Inkpad 3 gibt es die Touchscreen-Sperre leider nicht. Die Software-Version ist die gleiche wie bei Dir. Zurücksetzen auf Werkseinstellungen half auch nicht.
        Freundliche Grüße,
        Manfred

        • Michael sagt:

          Hmm, da bin ich überfragt. Welche Farbe hat dein Inkpad 3 denn? Vielleicht gibt´s da einen Zusammenhang? Meiner ist ja einer von den ersten, also braun.

      • Dirk D. sagt:

        Hallo,

        meiner ist ebenfalls braun.
        Eine Möglichkeit wäre noch, dass der Unterschied im Direkt-Download auf den Reader oder dem PC-Download liegt.

        MfG

        • Michael sagt:

          Hmm, ich weiß gar nicht mehr, auf welchem Weg die Firmware auf meinen gekommen ist. Wahrscheinlich übers WLAN.

        • Michael sagt:

          Es handelt sich bei den fehlenden Menüeinträgen um einen Bug, der mit dem nächsten Firmwareupdate behoben werden soll. Bis dahin bekommt man die Einträge, indem man den Reader zurücksetzt.

  3. Manfred sagt:

    Meiner ist schwarz, ca. 3 Monate alt.

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch