Tolino: Firmware 15.3.0 erschienen

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ < 1 min
  • 39 Antworten
Tolino Firmware 15.3.0. auf dem Vision 6

Tolino Firmware 15.3.0. auf dem Vision 6

Diese Woche hat Tolino eine neue Firmware veröffentlicht, die folgendes enthält:

  1. Automatische Synchronisation mit der tolino Cloud einstellbar (beta)
  2. Umfangreiche Überarbeitung des „tolino Leseerlebnisses” (beta)
  3. Viele Verbesserungen u.a. bzgl. Stabilität & Performance

Anmerkung

Seit über zwei Jahren eiern die bei Tolino jetzt mit ihrer neuen Leseanwendung herum und kriegen es nicht hin, mal eine Firmwareversion zu veröffentlichen bei der der Anwender nicht als unbezahlter Betatester herhalten muss! Immerhin sind sie so ehrlich, die Funktionen als Beta (wenn auch nicht in den offiziellen Releasenotes) zu kennzeichnen. 

Das Update ist bisher nur für den Vision 5 und 6, den Epos 2, Shine 3 und Page 2 erschienen, die anderen Geräte werden das Update sicher in den nächsten Wochen bekommen.

Update vom 15.06.22:
Ab sofort steht das Update auch für alle älteren Tolino-Modelle (außer dem Shine 1) zur Verfügung.


Das Update wird – wie immer – direkt auf den Geräten angeboten, wer es manuell installieren möchte, bekommt die Downloadlinks und die Anleitung zum Update in der Firmwareübersicht der Tolinos


Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook


Einsortiert unter: eBook Reader News , ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die Partnerlinks mit dem Stern (*) am Ende. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

39 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Martin sagt:

    Ich habe mir das Update auch mal angesehen und vor allem auf die bekannten Probleme geachtet. Unterm Strich ernüchternd, wenngleich man mit dem Update nichts falsch macht, wenn man von 15.2.x her kommt. Am schlimmsten Manko, der Akkulaufzeit, scheint sich nichts geändert zu haben. Ausführlicher: https://www.rustysoft.de/literature/2022/06/tolino-firmware-15-3-0/

  2. John Farson sagt:

    Vor einigen Tagen hatte ich mich noch gefragt, ob Tolino bzw. Kobo die Software Entwicklung komplett eingestellt hat. Das war wohl eine Intuition, denn die Abteilung hatte anscheinend unermüdlich gearbeitet und sich offenbar entschieden, mal wieder die Versionsnummer zu ändern, um irgendeinen Fortschritt zu simulieren.
    Sonst ist mal wieder nichts passiert. Wer 2022 eine Neuerung wie Cloudsync vom Gerät als Neuerung anpreist, sollte es vielleicht gleich ganz sein lassen. Besonders, wenn man dem Kunden dabei wieder das grandiose neue Lese Erlebnis unter die Nase reibt, von dem weiterhin nichts zu sehen ist.
    Schon gar nicht, wenn man kein User der Onleihe ist. Mittlerweile funktioniert nicht mal mehr das Aufrufen der neuen Menüs, in nicht verschlüsselten Büchern.
    Wie schon öfter angeführt, können sich alle Hersteller von Readern – abgesehen von Amazon – täglich bei den Tech Göttern bedanken, dass der Buchmarkt (leider) derart irrelevant ist, dass der Einstieg sich für Firmen, wie Apple oder Samsung nicht lohnt.
    Die würden wahrscheinlich keine sechs Monate brauchen, um mit allen Geräten, die derzeit auf dem Markt sind, den Fußboden aufzuwischen – insbesondere was die Software angeht.
    Für solche Arbeit, wie sie Tolino seit mehreren Generationen liefert, würde man dort wohl selbst den Praktikanten feuern.
    Ich habe den Vision 5 nun wieder ausgeschaltet, ins Schubfach gelegt und werde in einem Jahr mal wieder vorbei schauen, wenn der nächste Versionssprung ansteht. Vielleicht gibt`s dann schon die Möglichkeit, Markierungen im “neuen Lese Erlebnis”(BETA!) aufzurufen. Oder schon die Ankündigung einer vernünftigen Akkuanzeige, des Lesefortschrittes oder funktionierender Zeilenumbrüche. Bis dahin kann man noch mindestens 5 Geräte auf den Markt schmeißen, die genauso untauglich für Vielleser sind, wie die bisherigen. Nur eines ist sicher: Die seit Generationen portierten Software Fehler werden weiterhin liebevoll gepflegt und sind auch auf kommenden Geräten zu finden. Traurig….

    • Christian sagt:

      Dann ließ ein normales Buch auf Papier wenn dir ein E-Reader nicht passt!

      • ibictric sagt:

        Er hat doch vollkommen recht! Ich habe damals einen Kindle gehabt und bin dann aufgrund der großen Kritik gegenüber Amazon und weil ich meinen lokalen Buchhändler unterstützen wollte, auf Tolino umgestiegen. Jetzt hatte ich bereits 3 Tolinos und die selben Probleme ziehen sich schon seit Jahren, ohne dass es eine nennenswerte Besserung gäbe: Mein Bildschirm friert regelmäßig ein, die Tasten reagieren nicht und ich muss den Reader mehrmals neu starten und hoffen, dass kein Reset des Geräts notwendig ist.

        Mein nächster Reader wird definitiv kein Tolino mehr. Entweder wechsel ich zu Pocketbook (falls der Reader Blocksatz unterstützt und der eigene Ebook-Shop mal besser wird – man muss nur mal Stephen King in die Suche eingeben und wundert sich dann über die Ergebnisse…). Es kann aber auch sein, dass ich trotz meiner Abneigung wieder zu Amazon wechsel, weil dort alles aus einem Guss ist und einfach funktioniert.

        • Daniel sagt:

          Pocketbook hat übrigens auch die Option, dein Gerät mit dem Shop eines lokalen Buchhändlers zu verknüpfen. Sind aber bei weitem nicht so viele wie bei Tolino.

  3. Sommer, Sonja sagt:

    Ich habe den Vision 5. Letzte Woche gab es das Update 15.3.0 das ich automatisch aktualisiert habe, leider. vorher lief der Reader ohne Probleme. Seit dem Update leider nicht mehr. Alle paar Seiten friert der Bildschirm beim umblättern ein und ein Neustart ist notwendig. Auch eine Rücksetzung auf Werkseinstellung hat leider nichts gebracht, da wieder diese Version installiert worden ist. Wie kann ich die Vorgängerversion wieder erhalten? So kann ich den Reader leider nicht mehr nutzen.

    • Ursula kress sagt:

      Ich habe den Page 2, am Sonntag habe ich mein vollgeladenen Tolino das Update machen lassen. Der Erfolg war ., Das mein Tolino seinen Geist aufgegeben hat. Nach mehreren Versuchen mit der Hotline wurde mir dann bestätigt das mein Gerät leider kaputt ist. Die Garantie, die hier nur 1 Jahr beträgt ist leider kurz überschritten.

      • Sandra sagt:

        @Ursula: Selbst, wenn es nur ein Jahr wäre – beim Tolino 5 sind es zwei – kann es nicht sein, das ein Update zur Verfügung gestellt wird, das Dein Gerät kaputt macht. Da würde ich an Deiner Stelle schon Rambazamba machen. Das tue ich derzeit auch, weil mein Tolino vorher bis auf einige wenige Macken nutzbar war – jetzt nicht mehr. :(

        Krieg ich keinen neuen, dann ist Tolino für mich und mein Umfeld komplett durch…

        • Ursula kress sagt:

          Ich habe ramba zamba gemacht. es wurde mir gesagt, dass es bei up dates, egal ob Tolino oder Handy usw. es immer passieren kann, das das Gerät dabei kaputt geht. Mir wurden 10 % angeboten wenn ich einen neuen Tolino kaufe.

      • Sandra sagt:

        Na super. Dann wird es bei mir jetzt ein PocketBook oder ähnliches. 10% ist nix…

        … und beim Tolino von Mama wird auf Updates nicht mehr reagiert, fertig. :(

  4. Arno sagt:

    Das Thema mit dem einfrierenden Bildschirm hatte ich bisher beim Vision 6, so dass ich den Kauf schon fast bereut hatte. Nach der Aktualisierung scheint sich das gebessert zu haben. Mal abwarten…

  5. Sandra sagt:

    Seit gestern das neue Update 15.3….

    Der Tolino meiner Mama, der vor 2 Wochen nach großen Problemen widerstandslos ausgetauscht wurde hat das Update einfach geschluckt und arbeitet sauber.

    Meiner hat sich erstmal beim Update selbst verschluckt, musste es nochmal runter laden und jetzt kann ich zwar mit Adobe Digital Editions zwar Bücher auf den Tolino schubsen und sie sind auch im Ordner, aber der Tolino zeigt sie NICHT an.

    Zu den Problemen, die vorher schon vorhanden waren – regelmäßiger Abbruch, weil überlastet/Seiten einfrieren, Adobe ID einfach löschen und dann behaupten, Mailadresse/Passwort wäre falsch usw – nervt es ziemlich.

    Bin momentan dabei, meinen Reader ebenfalls umgetauscht zu kriegen. Wenn das nicht funktionieren sollte fliegt das Teil in hohem Bogen in die Tonne und dann kommt mir nie wieder ein Tolino ins Haus. Alternativen (außer Amazon) dürfen gerne genannt werden. ;)

    • Andy sagt:

      Um welche 2 Tolinos geht es genau?
      Ich kann mit vorstellen, dass beide Tolinos verschiedene Hardware Typen sind (also neue Revisionen der “gleichen” Hardware). Also selbst bei der gleichen Bezeichnung.

      Wenn man bei Menü > Information & Hilfe > bei Modell: 7 x auf Modellnamen (bei mir tolino Vision 4 HD) tippt, erscheint der Hardware Type (bei mir E60Q50). Es gibt immer verschiedene Hardware Typen, welche dann auch unterschiedlich auf Updates reagieren…leider.

      Wenn man bei Softwareversion: 7 x auf die Versionsnummer (bei mir 14.2.0) tippt, erscheinen die “Further Software Details”.

      Leider kann ich zum Tolino Vision 5 und 6 nicht viel sagen (habe mich vorher die Tests durchgelesen!). Besitze aber einen Vision 4 HD mit der Softwareversion ja genau 14.2.0 (Auto-Update ist OFF). Diese Version ist soweit stabil und der Root-Menü-Zugriff ist noch relativ einfach möglich.

      Es gibt zwar die Möglichkeit den Recovery Modus zu benutzen oder via Root-Menü zu reseten. Aber wenn noch Garantie darauf ist, würde ich diesen Weg empfehlen…

      Alternativen: Da würde ich auf jeden Fall zu einem Produkt von PocketBook raten. Welches, nun das richtet sich nach den persönlichen Vorlieben. Aber dort stimmt zumindest die Software!

    • Lou sagt:

      Dann nenne ich jetzt mal eine Alternative, mit der Du sogar Videos schauen könntest: die Boox-Geräte von Onyx.
      Risikolos, da guter Service, im deutschen ereader Store zu erwerben.
      Seit mehr, als einem Jahr nutze ich meinen Poke 3 problemlos z.b. für die Onleihe (ok, wollen wir es nicht verschweigen – im Dez. 22 gab es mal ein Update, welches nicht der große Wurf war, das wurde jedoch mittlerweile ausgemerzt und man wird auch zu keinem Update gezwungen).
      Es handelt sich hierbei um hochwertige und äußerst performante E-Ink-Tablets mit offenem Android 10-11.
      Man benötigt zwar mehr Zeit zur Einarbeitung, aber dann hat man die absolute Lesefreiheit.
      Und kann natürlich auch nebenbei praktisch all das machen, wie auf Smartphone / normalem Tablet (sehr praktisch im Freien) – lediglich leicht eingebremst durch die E-Ink-Technologie.
      Ich bin ganz sicher mehr DAU als Nerd, aber selbst ich habe das hinbekommen und wer einmal die Freiheit geschnuppert hat…😀.
      Und ich komme immerhin von den Paperwhites, wir haben sogar auch den neuesten PW5, der schon wirklich sehr gut und schnell ist – aber an das smoothe Blättern des Poke kommt selbst der nicht ran und den Rest kann er schlicht nicht.
      Ein kurzer Versuch vorher mit einem Vision 5 – das Ding wäre fest an die Wand geflogen – eine absolute Frechheit, was Tolino da seit Jahren präsentiert und den NutzerInnen zumutet und bezüglich Pocketbook habe ich aus gewissen Gründen Bedenken.
      Poke 3 – für mich, als Vielleserin, jedenfalls einer der besten Technikkäufe ever.

  6. Sandra sagt:

    Servus Andy,

    meiner ist, wie ich gestern raus bekommen hab, tatsächlich schon Baujahr 2019, also nicht mal mehr was mit Garantieumtausch. :(

    Bei mir zeigt er leider beim auf den Namen tippen leider nicht an, welche Hardware das ist.

    Der meiner Mama kam zu Weihnachten 2021, wurde jetzt getauscht.

    Ich schau jetzt mal, ob ich irgendwo im Internet eine ältere Update-Version finde und hau die drauf. Mit Glück funktioniert das Teil dann wieder…

    • Sandra sagt:

      Die Lösung von Weltbild: Auf Werkseinstellungen zurück setzen behebt das Problem im übrigen nicht, genauso wenig die Tatsache, das man die automatische Zeiteinstellung abschalten soll. :(

  7. Andrea sagt:

    Hallo, habe meine Aktualisierung durchgeführt (Tolino Shine 3).
    Habe einige E-Books runtergeladen und habe es auf den Tolino gezogen, aber die Books erschienen nicht. Beim 2. Versuch wurde mir mittgeteilt, sie befindet sich auf dem Tolino. Sind aber nicht sichtbar.
    Auch kann man die Seiten nicht bearbeiten (zwei Seiten auf eine Seite bringen).
    Was kann ich tun?

    • Sandra sagt:

      Das Problem hab ich beim Tolino 5 auch. Weltbild angeschrieben, die meinten, mit Werkseinstellungen wäre alles wieder beim Alten. Stimmt aber nicht!

      Jetzt überlegen die sich grad eine Lösung, denn einen funktionierenden Toline kaputt updaten geht gar nicht – auch wenn die Garantie schon lang rum ist. :(

      • Sandra sagt:

        P.S. Vielleicht werden die Händler wie Weltbild und Co ja schneller mit Lösung finden, wenn sich mehr mit Problemen nach dem Update melden. ;)

        • Andrea sagt:

          Da ich in Griechenland bin, habe ich mir das Pocket Book Touch Lux 5 von Amazon
          bestellt. Mal sehen was kommt, schlimmer kann es nicht werden.

        • ALFRED sagt:

          In recovery modus bringen faktory reset dalvik cache wipen gibt es Anleitungen auf youtube an den Pc anschliesen ubdate zip ins root verzeichnis einspielen vorheriges oder neuste 15.30 aber nur wenn cache gereinigt ist sonnst zickt er per kabel updaten neu starten.
          Wifi neu eingeben Adobe id neueingeben fertig Beim leihen aus der leihbiblo url ling auf Tolino laden trenen als neues Buch erscheint url ling wifi ein link klicken dann erscheinen die Bücher . Entweder voll verbugt die Software oder es ist die neue zweifaktor autentifizierung. Meine Frau hat einen Vision 4 HD

    • Lars Wünnecke sagt:

      Hallo. Gleiche Probleme auch bei mir. Am Mittwoch wurde mir von der Hotline mitgeteilt, dass das Problem bekannt ist. Aufgrund von Fronleichnam und Brückentag wird die Angelegenheit ab Montag in Angriff genommen. Problem soll dann in ein paar Tagen erledigt sein….

      • Sandra sagt:

        Dann hoffen wir mal, das da wirklich was brauchbares um die Ecke kommt. Der nächste wird aber trotzdem ein Pocketbook, wenn der Tolino ersetzt wird.

        Danke für die Info…

  8. Bess sagt:

    tolino vision 5
    Dasselbe tolino-update-und-nichts-geht-mehr habe ich auch!
    Super Ärger!

  9. Peter R. sagt:

    Ich selber habe hier auch noch drei Tolino eBook Reader rumliegen, nach jedem Update schaue ich mal was es da neues gibt. Irgendwann habe ich mir mal ein PocketBook Touch HD gekauft, weil mich der Tolino einfach nur genervt hat. Mein PocketBook Touch HD funktioniert ohne Probleme und es gibt nur eins was etwas nervig ist, der PocketBook Touch HD kann kein Blocksatz. na ja, dafür gibt es ja Calibre. Mit dem Tolino bin ich durch, wenn mein PocketBook Touch HD mal nicht mehr geht, kommt ein neuer PocketBook ins Haus.

  10. Alfred sagt:

    Neue alte Probleme vom Tolino !
    15.30
    Bildschirm friert weiterhin ein, Umblättern reagiert nicht Bücher lassen sich aus der Biblio nicht laden Überlastung
    Bitte nicht auf 15.30 ubdaten riesen Bug !Nicht ubdaten und dann downgraten
    Wenn dan nur so
    In recovery modus bringen faktory reset dalvik cache wipen gibt es Anleitungen auf youtube an den Pc anschliesen ubdate zip ins root verzeichnis einspielen vorheriges oder neuste 15.30 aber nur wenn cache gereinigt ist sonnst zickt er per kabel updaten neu starten.
    Wifi neu eingeben Adobe id neueingeben darauf achten das ihr auf der Tastatur die richtigen Buchstaben trefft ! fertig Beim leihen aus der Leihbiblo url ling auf Tolino laden da Adobe nur novh in die Biblothek läd (Bug ?)trenen als neues Buch erscheint url ling wifi ein link klicken dann erscheinen die Bücher . Entweder voll verbugt die Software oder es ist die neue zweifaktor autentifizierung. Meine Frau hat einen Vision 4 HD

  11. bernd sagt:

    …ich verwende immer noch meinen vision HD 3 und epos 1.Das update habe ich auf den HD3 installiert und lese mein buch,welches ich vorher aus der onleihe mit adobe kopierschutz geliehen habe,einfach weiter,das funktioniert.
    Ich habe aber das beta-leseerlebnis auf aus gestellt.Wenn ich das leseerlebnis auf ein stelle,gehen z.B. die gekauften bücher aus meiner bibliothek nicht mehr auf.
    Bleibt abzuwarten,was passiert,wenn ich das nächste buch aus der onleihe mit adobe herunterlade.
    Gefühlt geht das umblättern etwas schneller und weicher.Der akku macht beim HD3 keine probleme.

    Insgesamt nervt die tolino-software,da wurde von pocketbook ein neues gerät mit der bezeichnung ‘Era’angekündigt,da bin ich sehr interessiert,den test kann ich kaum erwarten…

  12. Sommer, Sonja sagt:

    Auf meine Anfrage bei eBook.de bekam ich folgende Antwort:
    Verwenden Sie bereits das neue „tolino Leseerlebnis (beta)“? Dieses befindet sich aktuell noch in der Entwicklung und kann bei einigen Büchern zu dem von Ihnen beschriebenen Verhalten führen. Das Blättern funktioniert damit nur durch Tippen auf die rechte bzw. linke Seitenhälfte. Um auch das Blättern über Wischen zu ermöglichen, schalten Sie das neue Leseerlebnis bitte in den Einstellungen und dort in den Lese-Einstellungen sowohl für Titel mit LCP- als auch ohne LCP-Verschlüsselung ab und öffnen Sie das Buch erneut.
    Ich habe diese Funktion ausgeschaltet und konnte seit dem Update zum ersten Mal wieder ein Buch lesen ohne das der Bildschirm einfriert. (Tolino Vision 5)

    • Sandra sagt:

      Bei mir war das Beta-Ding tatsächlich aktiviert, aber das ausschalten hat nichts gebracht. Tolino erkennt weiterhin keine Onleihe-Bücher, obwohl sie drauf sind.

  13. Ulrike Panzer sagt:

    Auch mein Tolino funktioniert nach dem update nicht mehr. Wie beschrieben werden die heruntergeladenen Bücher nicht mehr angezeigt.
    Gibt es hierfür schon eine Lösung.

  14. Ulrike Panzer sagt:

    Aber es ist schon 1 Woche nach dem Brückentag und das update wurde mir erst am Mittwoch angeboten und ich habe es auch durchgeführt, wenns doch nicht funktioniert warum nimmt man es dann nicht zurück
    Ich will jetzt in Urlaub und mein Tolino geht nicht. Krrrrr

    I

    • Sandra sagt:

      Es wird anscheinend an einem neuen Update gearbeitet. Entweder hat man jetzt die Geduld zu warten oder kauft sich einen neuen.

      Ich werde mir einen Pocketbook Era holen Anfang Juli und die beiden Tolino 5 (der meiner Mama zeigt jetzt die gleiche Macke) verkaufen, wenn die nach einem neuen Updare wieder funktionieren sollten..

  15. Sandra sagt:

    Okay, heute kam mal eine Rückmeldung, mit der man was anfangen kann. Die Tolino sind nicht kaputt, aber es braucht ein neues Update, an dem mit Hochdruck gearbeitet wird. Wann es kommt können sie noch nicht sagen. Das hab ich soeben von Weltbild erfahren…

  16. Ulrike Panzer sagt:

    Ich habe folgenden Kommentar von Thalia bekommen
    -In Abstimmung mit der Onleihe, konnte uns diese folgende Vorgehensweisen zum Download von eBooks aus der Onleihe empfehlen.

    Weg A:
    1. Wir bitten um Autorisierung des tolino eReaders über das Menü „Meine Konten & meine Familie” und dann “Adobe DRM”.
    2. Nun können die eBooks der Onleihe über den Computer heruntergeladen werden.
    3. Die heruntergeladenen acsm-Dateien müssen nun in den Ordner “Books” auf dem tolino eReader kopiert werden.
    4. Anschließend können die Dateien in der Bibliothek des tolino eReaders geöffnet werden.

    Weg B:
    1. Die eBooks der Onleihe können ganz einfach über den integrierten Webbrowser des tolino eReaders (Menü -> Web-Browser) heruntergeladen werden. Sollte eine gesonderte LCP-Autorisierung während des Ausleihprozesses von der Onleihe gefordert werden, helfen die Kolleg*innen der Onleihe jederzeit gerne weiter.

    und dann heute das
    -Da eine technische Störung bei der Übertragung mit Adobe Digital Editions vorliegt, ist dies derzeit nicht möglich.

    Der Weg A geht ist aber umständlich
    Jedenfalls habe ich meine geladenen Bücher auf dem Tolino

    • Sandra sagt:

      Danke Ulrike!

      Weg A ist zwar umständlich, vor allem, weil Win11 bei mir die Bücher nicht namentlich runter lädt, sondern nur mit Link.ascm, aber ok. Wenigstens kann man jetzt lesen.

      Nur lustig, das manche einen Weg erklärt bekommen und andere wiederrum nicht! :(

  17. Manfred sagt:

    Wenn ich das lese, ist es gut, dass ich von Tolino zum Monopolisten gewechselt bin. Meine Lebenszeit ist zu kurz um Sie mit Problemen am Gerät zu verärgern.

    • Sandra sagt:

      Wer ist bei den Readern der Monopolist? Der vom großen Fluss?

      Wenn ja, der ist so sehr Monopol, das er nur eigene Bücher zulässt, keine Onleihe und damit unbrauchbar. ;(

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch