PocketBook stellt den wasserdichten Inkpad 3 Pro vor

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 3 min
  • 7 Antworten




Heute stellt PocketBook den neuen Inkpad 3 Pro vor. Nachdem ich vor ein paar Tagen erste Hinweise auf das Gerät erhalten habe, folgt nun die offizielle Pressemitteilung:

Bisher galt der handliche PocketBook Touch HD 3 als Flaggschiff des Schweizer E-Reader-Herstellers: Das Gerät vereint alle aktuellen Spitzentechnologien in sich, wurde daher mehrfach preisgekrönt und glänzte in allen Tests. Nun gibt es alle Vorteile des Spitzenmodells auch in Verbindung mit großformatigem Lesekomfort, denn ab sofort ist der PocketBook InkPad 3 Pro im Handel. Die Pro-Edition des 7,8-Zoll-E-Readers punktet zusätzlich mit Wasserschutz und Bluetooth. Diese neuen Funktionen in Verbindung mit elegantem Design, ultraleichtem Gewicht, SMARTlight, Audioausgabe und passender Schutzhülle machen das neue PocketBook-Modell zu einem echten Profi in der Welt der E-Reader. – So sehen künftige Testsieger aus!

Nicht nur für ältere Menschen ist bequemes Lesen von größerer Schrift auf großem Bildschirm wichtig. Auch Jüngere schätzen den Komfort des Lesens im „Buchformat“ auf einem 7,8 Zoll (19,8 cm) großen E-Ink-Carta™-Display mit HD-Auflösung (1404 × 1872 Pixel) und 300 dpi. Comicleser kommen mit dem InkPad 3 Pro von Anfang an auf ihre Kosten: Der großformatige E-Reader unterstützt die beiden Comic-Formate CBR und CBZ bereits ab Auslieferung. Das vergleichsweise geringe Gewicht von nur 225 Gramm, ein Lagesensor für vertikale und horizontale Benutzung sowie Audiofunktionen sorgen zusätzlich für komfortables Lesevergnügen. Mit der integrierten SMARTlight-Technologie lassen sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbtemperatur der Vordergrundbeleuchtung einstellen und so die Anteile der blauen Lichtstrahlen beliebig reduzieren. Denn zu hohe blaue Lichtanteile, die von Bildschirmen usw. ausgestrahlt werden, haben laut aktuellen Studien nicht nur einen negativen Einfluss auf die Schlafqualität, sondern können auch die Augen schädigen.

„Der PocketBook InkPad 3 hat bereits erstklassige Funktionen. Umso mehr freut es uns, dass wir diese nun in der Pro-Version um Wasserschutz und Bluetooth ergänzen können. Damit steht unser neuer E-Reader dem Touch HD 3 in nichts mehr nach und punktet zudem mit wahrer Größe und einem Lesegefühl wie im echten Buch“, so Anja Pertermann, PR- und Marketingmanagerin der PocketBook Readers GmbH. Die Pro-Edition kann Musik und Hörbücher nun also nicht mehr nur per USB-Kabel auf externe Boxen oder Kopfhörer übertragen, sondern – noch bequemer – kabellos per Bluetooth-Verbindung. Ideal funktioniert so auch die Text-to-Speech-Funktion, mit der man sich E-Books vorlesen lassen kann. Der Wasserschutz sorgt darüber hinaus für entspanntes Lesen in jeder Lebenslage – egal ob am Pool, am Strand oder im Bad: „Der neue E-Reader ist von innen nach außen wasserdicht. Eine mikrometerdünne Beschichtung schützt die interne Elektronik des Geräts zuverlässig vor möglichen Schäden, die durch Einwirkung von Feuchtigkeit oder Flüssigkeiten entstehen können. Bei Eintauchen des Gerätes in Süßwasser entspricht der Wasserschutz der IPX8-Norm“, erläutert Anja Pertermann. Für zusätzlichen Schutz vor mechanischen Beschädigungen sorgt die im Lieferumfang enthaltene edle schwarze Schutzhülle.

Auf der Vorderseite des E-Readers befinden sich die beliebten ergonomischen Blättertasten, die zusammen mit dem Touchscreen eine bequeme Bedienung des Gerätes garantieren. Im oberen Bereich des Displays kann man sowohl links als auch rechts vorwärts blättern, weshalb der E-Reader für Links- und Rechtshänder gleichermaßen komfortabel nutzbar ist. Die Tasten des Gerätes sind frei belegbar. Der leistungsstarke Dual-Core-Prozessor (2×1 GHz) sowie 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für flüssiges Umblättern der Seiten, schnelle Reaktionszeiten und ein zuverlässiges Arbeiten aller Anwendungen. Der 16 GB große – und damit im Vergleich zum Vorgängermodell verdoppelte – interne Speicher bietet Platz für tausende E-Books, Hörbücher und MP3s. Der PocketBook InkPad 3 Pro unterstützt 19 gängige Buch-, vier Bild- sowie zwei Audio- (MP3 und OGG) und zwei Hörbuchformate (MP3 und M4B) ohne Konvertierung. Dank integriertem WLAN können Inhalte ohne Verbindung zum PC direkt an das Gerät gesendet werden.

In vollem Umfang verfügbar ist auch die Onleihe, der E-Book-Leihservice der öffentlichen Bibliotheken. Über den integrierten Gerätebrowser kann einfach und mit wenigen Klicks auf den persönlichen Onleihe-Account zugegriffen und die gewünschte Literatur ausgeliehen werden. Die vorinstallierten Abbyy-Lingvo®-Wörterbücher bieten zudem 24 Sprachkombinationen zum Lesen von Büchern in Fremdsprachen.

Der PocketBook InkPad 3 Pro ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 269 Euro in der Farbe „Metallic Grey“ (Metallicgrau) unter www.pocketbook-readers.de sowie im Fachhandel erhältlich.

Also im Grunde genommen positioniert PocketBook den Inkpad 3 Pro als großen Bruder des Touch HD 3. Wie dieser hat der Neue 16 GB Speicher, einen Wasserschutz und die Audioausgabe per Bluetooth. Nur eben mit großem 7,8- statt 6-Zoll-Bildschirm. Alle technischen Daten sind im Datenblatt zum Inkpad 3 Pro zu finden. Ein Test folgt demnächst.

Der “alte” Inkpad 3 ohne Wasserschutz und Bluetooth bleibt übrigens weiter im Programm.


Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: eBook Reader News , ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

7 Kommentare

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Kathi sagt:

    Hallo Michael, weiß man schon wann das neue Firmwareupdate für den Pocketbook Touch HD 3 kommt?? In einem Forum wurde mal Ende Frühling/Anfang Sommer, Sommer hätten wir ja nun endlich :-) LG

    • Michael sagt:

      Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern, weil das Update für die anderen Geräte ja schon da ist. Wenn ich mir die Veröffentlichungsdaten der anderen Updates so anschaue, dürfte es Mitte August werden.

  2. Konstantin Erik sagt:

    Hallo Michael. Kann man auch eine Aktualisierung des Bildschirms erwarten, wie z.B. einen hoeheren Kontrast wie bei dem HD3, oder ist der Pro eigentlich ein Inkpad3 mit ein paar Extras, die fuer jemanden nicht den Preiss Unterschied von 60euros wert sind?
    Aka, soll ich auf den Pro warten oder mir den einfachen Inkpad3 kaufen?

    Danke.

    • Michael sagt:

      Ich denke, wenn du den Wasserschutz und die Bluetoothschnittstelle nicht brauchst, dann kommst du gut mit dem normalen Inkpad 3 hin. Ob und wie sich die Bildschirme unterscheiden, sehe ich natürlich erst, wenn das Gerät hier ist. Von den technischen Daten her sind die Bildschirme aber gleich.

  3. Michael Ackermann sagt:

    Ich habe den normalen gerade für meinen Vater gekauft. Top Gerät, aber: das Ding kann nicht nach gelesenen, angemessenen und ungelesene Büchern sortiert werden!

    Für mich ein echtes no-go.

    • Michael Ackermann sagt:

      … Angelesenen…

    • Michael sagt:

      Stimmt, diese explizite Einstellung gibt´s nicht. Wäre ja ein Verbesserungsvorschlag an PocketBook. Du kannst die Bücher allerdings jetzt schon nach Öffnungsdatum sortiert anzeigen lassen. Damit gibt´s zumindest eine Lesereihenfolge und anhand der Prozentwerte siehst du auch den Lesefortschritt.

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch