PocketBook erhält den Red Dot Design Award 2019

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 2 min
  • 1 Antwort




PocketBook ist ja unter anderem bekannt für seine Vielfalt an unterschiedlichen Geräten, die nicht nur im Einheitsschwarz daher kommen, sondern auch immer wieder Farbakzente setzen. Kein anderer Hersteller bietet eine so große Farbauswahl, auch wenn die sich über die gesamte Modellpalette verteilt.

Dazu ist PocketBook im letzten Jahr auf ein neues Design umgestiegen, das kleinere und leichtere Geräte ermöglicht, ohne aber den bekannten Funktionsumfang einzuschränken. Mit dem Inkpad 3 wurde das neue Design erstmals vorgestellt, die beiden später im Jahr erschienenen Modelle Touch Lux 4 und Touch HD 3 setzten es konsequent fort.

Das Bemühen um modernes Design hat sich ausgezahlt, denn PocketBook wurde nun für die beiden letzten Modelle der renommierte Designpreis “Red Dot Design Award” 2019 verliehen.

„Wir sind sehr stolz über die Preisverleihung, denn sie belegt nach zahlreichen weiteren Auszeichnungen, dass wir mit unseren E-Readern nicht nur die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen, sondern auch ein gelungenes Design kreieren konnten“, erklärt Anja Pertermann, PR- und Marketingmanagerin der PocketBook Readers GmbH.

Die kompakte Abmessung und das geringe Gewicht von nur 155 Gramm machen die beiden Geräte zum idealen Begleiter in allen Lebenssituationen. „Das neue stylische PocketBook-Design ist minimalistisch, verwendet trendige Farben und Oberflächenveredelungen und besitzt eine einzigartige Eleganz. Zugleich ist das Design eng mit den Werten der Marke PocketBook verbunden“, erläutert Alexander Morokko, Industriedesigner bei PocketBook.

Das sah offensichtlich auch die Jury des Designpreises so, denn nach 2012, 2014, 2016 gewinnt PocketBook den Preis bereits das vierte Mal.

Weiterführende Infos zu den ausgezeichneten Modellen

PocketBook Touch Lux 4

Abbildung des PocketBook Touch Lux 4

  • Bildschirm: 6" (212 ppi)
  • Gewicht: 154 g
  • Speicherplatz: 8 GB (davon 6.9 GB nutzbar)
  • Farbe(n): grün, schwarz, silber
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 119 €

Mit dem Touch Lux 4 läutet PocketBook eine neue Ära bei den hauseigenen 6-Zoll-Readern ein. Während das neue Gehäusedesign den Reader klein und zu einem der leichtesten Geräte macht, sorgt der neue Hardwareunterbau unter anderem für einen stromsparenden Standbymodus und die Sleepfunktion, mit der sich der Reader über die Hüllen ein- und ausschalten lässt. Über das beleuchtete Display mit einer Auflösung von 212 ppi lassen sich eBooks auch Nachts angenehm lesen. Die umfangreiche, anpassbare Software verwaltet tausende eBooks auf internem und externem Speicher problemlos. Über eine Anbindung an die PocketBook-Cloud bzw. Dropbox können eBooks auf das Gerät geladen werden. eBooks aus der Onleihe unterstützt das Gerät natürlich auch und wer mag, kann sich dem einen oder anderen Spiel hingeben.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen


PocketBook Touch HD 3

Abbildung des PocketBook Touch HD 3

  • Bildschirm: 6" (300 ppi)
  • Gewicht: 157 g
  • Speicherplatz: 16 GB (davon 14.8 GB nutzbar)
  • Farbe(n): kupfer
  • Onleihe möglich: Ja
  • Preis: 159 €

Mit 157 g ist der PocketBook Touch HD 3 ein leichter und moderner eReader, dessen Funktionsumfang keine Wünsche offen lässt. Sein hochauflösender Bildschirm stellt auch kleine Schriften scharf dar, das SmartLight sorgt nachts für eine augeschonende Darstellung. Trotz des kompakten Gehäuses hat der Touch HD 3 Blättertasten, die sich zudem frei konfigurieren lassen. Ein Orientierungssensor dreht das Display automatisch und der Wasserschutz sorgt dafür, dass der Reader nach Tauchbad noch funktioniert.

eBooks lassen sich über die umfangreiche Bibliothek verwalten und natürlich gut selber lesen oder durch die eingebaute Sprachsynthese auch vorlesen. Auch Musik oder Hörbücher spielt der Touch HD 3 ab. Wahlweise über Bluetooth oder per Kabel. Die Inhalte können übers USB-Kabel, PocketBook-Cloud, Dropbox, E-Mail oder über den Browser auf das Gerät übertragen werden. Und wer mag, kann auch ein kleines Spielchen wagen. Ach, eBooks aus der Onleihe unterstützt der PocketBook Touch HD 3 natürlich auch.

Vollständiges Datenblatt | Testbericht lesen



Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: eBook Reader News ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

1 Kommentar

Zum Eingabefeld springen  •  Trackback  •  Kommentarfeed

  1. ein_anderer_micha sagt:

    Verdient und mein ausschlaggebender Punkt für den ersten und zweiten Reader-Kauf war tatsächlich die Farbe gewesen. Amazon schied von vornherein wegen dem geschlossenen Öko-System aus (wer es mag, kann es gerne nehmen – ich nicht, auch wenn die Reader technisch recht gut sind) und da blieb nur noch Pocketbook. Ich wollte nicht im schwarzen Einheitsbrei landen und leider haben manche Hersteller wie Sony (da gab es auch rote Modelle), irgendwann die Entwicklung und Herstellung von Readerrn eingestellt. Erst war es bei mir einer in dem hellen cremeweiss und nun Touch HD (1) in weinrot. Ich bin zufrieden und bleibe auch in Zukunft bei Pocketbook, falls mal ein Neukauf ansteht.

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch