Erstes Firmwareupdate für den tolino shine

Rund zweieinhalb Monate nach Erscheinen des tolino shines auf der Bildfläche gibts nun endlich das langerwartete Firmwareupdate. Es trägt die Nummer 1.1.0 oder genauer 1.1.0 Rev. 1320 GRJ22-439-af1710a4cf78-p[prod].

Neben den obligatorischen Einstellungen für Schriftart und -größe gibts jetzt weitere Einstellungsmöglichkeiten für Zeilenabstand, Zeilenrand und Ausrichtung (linksbündig, blocksatz, zentriert).

tolino-abstandseinstellungen

Textpassagen können nun markiert werden. Wer diesen Passagen eine Notiz (kann auch länger sein) hinzufügen möchte, kann dies nun auch tun.

tolino-notiz-oder-markieren

Leider gibt es noch immer keine Wörterbücher und auch ein Suchen bspw. in der Wikipedia nach dem markierten Begriff ist nicht möglich. Gut wurde in meinen Augen die interne Verlinkungen innerhalb eines eBooks umgesetzt, denn nach einem Tippen auf einen Link, steht links unten Schaltfläche bereit, die zurück zur vorherigen Stelle führt.

Im Kontextmenü eines Buches (dort, von wo man z.B. die Schrifteinstellungen aufrufen kann) werden jetzt Uhrzeit und Akkustand angezeigt. Auch der Bug im Helligkeitsregler wurde behoben. Er regelt die Beleuchtung jetzt nahtlos von 0-100 ohne Sprünge. Die Downloads der eBooks aus der Cloud wurden beschleunigt und am wer am Ende eines eBooks angekommen ist, erhält jetzt Leseempfehlungen, sofern er im entsprechenden Shop eingeloggt ist.

Die Synchronisierung der Lesestände zwischen tolino und Androidapp bzw. Cloud im Browser funktioniert jetzt auch halbwegs, ich weiß aber nicht, ob das auch mit dem Update zu tun hat. Zumindest erkennt die Andoridapp von allein, dass auf dem tolino weitergelesen wurde. Der tolino erkennt dies nur, wenn die Cloudsynchronisierung von Hand angestoßen wurde.

Das rund 58 MB große Update kommt automatisch oder wird über die Einstellungen unter “Geräteinformationen > Nach neuer Version suchen” manuell angestoßen. Dazu sollte das Gerät voll aufgeladen sein oder am USB-Kabel hängen. Falls es nach dem Update Probleme gibt, sollte das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen helfen, der auch über die Einstellungen in den “Geräteeinstellungen” ganz unten erreichbar ist. Durch den Reset gehen allerdings alle eBooks verloren, sofern sie nicht auf der möglicherweise vorhandenen, externen Speicherkarte liegen. Auch alle Zugangsdaten für WLAN und den Shop gehen flöten.

Update vom 22.05.2013 – Nachdem das Update von letzter Woche wieder zurückgezogen wurde, gabs heute nachmittag gabs mal kurz ein neues auf Version 1.1.1. welches die Fehler des vorigen Updates wieder ausbügeln sollte. Wurde auch wieder kassiert. So langsam wird diese ganze Tolinogeschichte echt albern.

Update vom 24.05.2013 – Seit gestern abend ist das Update mit der Versionsnummer 1.1.1 auch bei mir verfügbar. Es behebt einen Fehler beim Öffnen der eBooks, der nach dem ersten Update aufgetreten ist, repariert einen überlagerten Facebookbutton und hilft beim fehlerhaften Aufbau der Startseite bei bestimmten Konstellationen. Die Software gibt sich aus als: 1.1.1 Rev. 1327 GRJ22-439-af1710a4cf78-p[prod]


Weitersagen & Unterstützen: Facebook | Google+ | Twitter
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.
* = Partnerlinks

Antworten

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hoch