Calibre 4.4

  • von Michael
  • Lesedauer: ~ 2 min
  • Antwort schreiben




Das ist neu in der aktuellen Version von Calibre:

Neue Funktionen

  • eBook-Viewer
    • Seitliche Symbolleiste lässt sich konfigurieren (Einstellungen > Verschiedenes)
    • Kommandozeilenoption –open-at erlaubt nun Zugriff auf Inhaltsverzeichnis und Titel
    • Tastenkombination [Strg + F11] schaltet die seitliche Symbolleiste ein bzw. aus
  • Buchdetails:
    • Popup des Covers zeigt nun den Pad zum Coverbild an
    • Rechtsklick auf das Coverbild zeigt einen “Öffnen mit…”-Eintrag an
  • Buch bearbeiten: Buchprüfung markiert leere ID-Attribute im OPF als Fehler
  • Dialog “Heruntergeladene Metadaten überprüfen”: Beim Abbrechen des Dialogs erscheint nun ein Hinweis, dass alle Änderungen verworfen werden

Fehlerkorrekturen

  • PDF-Ausgabe:
    • Behebung eines Fehlers bei der Verwendung von Schriftarten mit vertikalen Metriken
    • Verbesserte Handhabung von Bildern, die nicht auf eine Seite passen.
  • eBook-Viewer:
    • Flackern behoben, wenn die Bildlaufleiste aktiviert und die Kopf- / Fußzeile für den Bildschirm zu breit ist.
    • Im Seitenmodus wird langer Text ohne Leerzeichen nun an beliebigen Stellen umbrochen, anstatt zur nächsten Seite überzulaufen
    • Absturz behoben im Zusammenhang mit dem “–open-at”-Befehl, wenn die Einzelinstanz des Viewers bereits mit dem gleichen Pfad geöffnet war
    • Beim Öffnen von Textdateien verblieb eine einzelne “index.html”-Datei im temporären Verzeichnis. Das ist behoben.
    • Das Scrollen von Bedienfeldern in Einstellungen, die Artefakte verursachen, wurde korrigiert.
    • Verbesserte Darstellung von Steuerelementen auf kleinen Bildschirmen
    • Schaltfläche zum Schließen in den Viewer-Einstellungen nach links verschoben, um sie an die übrige Benutzeroberfläche des Inhalteservers anzupassen.
    • Ein zurückgesetztes Benutzer-Stylesheet wird nun nicht mehr erst nach einem Neustart des Viewers angewendet
    • Wenn Sie das Systemfarbdesign verwenden, überschreiben Sie die Linkfarben im Buch nur, wenn das Design dunkel ist.
  • Linux: Cache-Entfernungscodes robuster gegen nicht dekodierbare Dateinamen in den Cache-Verzeichnissen gemacht

Verbesserte Newsquellen

  • The Atlantic
  • LifeHacker

Download

Die aktuelle Programmversion kann über die folgenden Links heruntergeladen werden. Alternativ kann Calibre natürlich auch direkt aus dem Programm aktualisiert werden. Und wers gerne vollautomatisch hätte, kann auch mein Windows-Updatetool nutzen, das Calibre jeden Freitag automatisch aktualisiert


Findest du die auf deutsch übersetzen Neuigkeiten hilfreich?


Übrigens habe ich bisher über 30 Tipps und Tutorials zu Calibre geschrieben.

Artikel empfehlen: Facebook | Twitter | E-Mail | Telegram | Whatsapp |

Für später speichern: Pocket | Instapaper | Kindle oder PocketBook






Einsortiert unter: Calibre-Update News Updates ,

Unterstützen: Wenn dir gefallen/geholfen hat, was du hier gelesen hast und du mich unterstützen möchtest, dann bestelle über die grünen Partnerlinks. Du zahlst nicht mehr als sonst und ich bekomme vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Vielen Dank dafür!
Michael SonntagMichael Sonntag beschäftigt sich mit allem, was mit dem Lesen ohne Papier als Trägermaterial zu tun hat. Also mit eBook-Readern, Tablets und dem ganzen Drumherum.

Antworten

Wenn du eine Frage hast, die nichts oder nur am Rande mit diesem Artikel zu tun hat, stelle sie doch bitte in der Fragenecke. Dadurch geht deine Frage nicht unter und du hilfst mit, die Diskussion hier übersichtlich zu halten.

Alle eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch